javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

bandit-de blog

bandit-de blog
Send PM
/Aug/2007

Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Von: bandit-de @ 19:20 (CEST) / 5860 / Kommentar ( 56 )


Cort, Seb, Däff, Niklas (v.l.)

Wie versprochen folgt nun die Zusammenfassung meines Las Vegas Trips.

Ich kann mich noch erinnern, wie mich damals Jan fragte ob ich für 7 Wochen nach Vegas gehen will und das er mich auch darauf hinwies, das es viel Arbeit mit sich bringen würde. Zunächst verlor ich mein Pokerface und konnte mir das Grinsen kaum verkneifen, für mich war die Vorstellung 7 Wochen im Land meiner Träume verbringen zu dürfen einfach unglaublich. Egal was da an Arbeit auf mich zukommen würde, ich will das machen. Die 20 Tage im Jahr zuvor waren einfach zu wenig und außerdem würde ich in einem Haus wohnen mit einem Großteil der deutschen Pokerelite, im Disneyland für Pokerspieler - welcher Pokerspieler hätte da nein gesagt?

Bis zur Abreise sollten noch einige Wochen vergehen, ich hatte also jede menge Zeit, alles zu organisieren, auch wer z.B. meine Post aus dem Briefkasten holt, Blumen gab es dafür nicht zu gießen. Mein Kumpel Juri, sollte dies übernehmen, während mir meine Schwester samt Gatten in Spe angeboten hatte meine Wohnung in meiner Abwesenheit zu renovieren, ein Angebot bei dem ich nicht zweimal überlegen musste.

Bis zum Abflug war ich null aufgeregt oder nervös, lediglich ein wenig besorgt ob die Buchung im Excalibur geklappt hat. Aber selbst hier war ich relativ entspannt, denn Jan und Katja sollten ja mit dem gleichen Flug rüberkommen, und zur Not hätte ich halt an deren Fuß-Ende im Wynn gepennt ;) Aber alles verlief reibungslos, und dank einer äußerst netten Mitarbeiterin der Lufthansa, bekam ich sogar einen Sitz am Notausgang (mehr Beinfreiheit) die von Condor normalerweise mit 40,-€ extra berechnet werden.


 

Die ersten paar Tage im Excalibur vergingen wie im Flug auch wenn mir zunächst der Jetlag zu schaffen machte. Ich traf viele alte Bekannte und es freut einen Noname wie mich, wenn einen sogar ein Andy Black oder Humberto Brenes wiedererkennt.  Hierzu muss ich sagen, die Pros lernen jeden Tag neue Gesichter kennen, sei es von der Presse oder Fans. Sich hier wirklich an einzelne Personen zu erinnern ist wirklich ein Kunststück, selbst mir gelingt dies nicht immer. So habe ich schon bei Shortys neben einem Spieler gesessen, den ich von einem Home Game bei Sebastian kannte, ihn aber nicht erkannte. Sollte ich also mal jemanden nicht sofort wiedererkennen, so ist dies wirklich nicht böse gemeint. Andere Pros hatten einen schon 5min nach dem Gespräch wieder vergessen. Während meines Aufenthalts sollte ich mit fast jedem der Poker Promis ins Gespräch kommen, denn unter anderem war ja eine meiner Aufgaben, Pros für den Podcast einzufangen. Bis auf Antonio Esfandiari, waren auch alle sofort dazu bereit, nur Antonio hatte irgendwie nie Zeit. Ihm sei verziehen, denn teilweise kam auch ich nicht hinterher die Stimmen einzufangen, z.B. schaffte ich es nicht mehr Christiane Klecz ans Podcast Telefon zu holen :( Von meinen Begegnungen mit den Pros wird mir wohl Greg Mueller mit am meisten in Erinnerung bleiben, dieser nahm sich regelmäßig sogar die Zeit für einen kleinen Klönschnack auf Deutsch. Genauso wie alle deutschen Spieler die ich in Vegas getroffen hatte. Gerade bei den deutschen hatte man den Eindruck, wir sind eine Gemeinschaft und gehören alle zusammen.

 

Nach ca. dreieinhalb Wochen fing ich dann an meine sozialen Kontakte aus Hamburg zu vermissen, obwohl man eigentlich regelmäßig telefonierte, so fehlten einem die spontanen Begegnungen, sei es das ich mal eben auf dem Kiez zu Brandy fuhr, oder einfach nur ins Kino mit einem Freund. Sicherlich hatte ich neue Freunde im Haus gefunden, doch es ist schon etwas anderes, wenn man jahrelange Freunde vermisst. Man teilt mit diesen Menschen einfach viel mehr. Dennoch, hätte ich die Wahl, ich würde für immer in Vegas bleiben. Auch wenn ich die Funseite von Vegas kaum kennen lernen konnte, denn bis auf 4 Turniere kam ich nur einmal dazu Cashgame zu spielen.

 


King of Vegas ;)

Aber ich war ja auch nicht dort um Urlaub zu machen. Dennoch teilweise hätte ich wirklich am liebsten alles hin geschmissen, keine freien Tage in 7 Wochen zerren doch sehr.Während die Jungs Party machten, fiel ich meist nur tot ins Bett gegen 22 Uhr. Auf Sprüche wie "Hey stell Dich nicht so an, hattest doch 7 Wochen Urlaub" reagiere ich heute noch leicht gereizt ;) Sicherlich hatte ich eine tolle Zeit, aber alles andere als Urlaub. Aber wie will man sich so einen Trip finanzieren, wenn man nicht die entsprechende Bankroll hat? Der Fotojob machte ja auch Spaß, zumindest am Anfang - aber irgendwann hatte man jeden Pro auf Foto gebannt. Da freute ich mich regelrecht auf die Aufnahmen in den Casinos. Doch war auch dies anders geplant, das fotografieren ist in allen Casinos eigentlich verboten, lediglich Touris dürfen ab und an Schnappschüsse machen, aber auch nur wenn sie schneller als die Security sind, diese weisen einen schnell zurecht. Also ging ich im Touri-Outfit auf Fotosafari, die Qualität der Bilder musste unter den Schnellschüssen leiden. Schließlich bin ich kein Fotograf und musste mir alles Autodidakt beibringen. Dennoch sind ein paar brauchbare Bilder dabei herausgekommen.

 

Insgesamt war es eine sehr lehrreiche Zeit und ich möchte sie nicht missen, und wahrscheinlich würde ich den  Trip jederzeit wieder machen, auch wenn ich weiß das es nicht immer ein Zuckerschlecken ist. Alleine die neuen Freunde die ich im Haus fand, sind den Trip allemal Wert.

Als es dann zu Ende ging, wurde ich mit jedem Tag betrübter. Während die anderen Hausbewohner sich schon auf Deutschland freuten,doch der Gedanke zurück ins nass-kalte Deutschland zu fliegen, löste bei mir keine Begeisterung aus. Mir gefiel das Klima, das Haus, die Bewohner, die Stadt und die Steaks. Auch wenn ich nach 3 Wochen den Fastfood kaum noch sehen konnte (ich hätte nie geglaubt, dass mir das Zeug mal zum Hals raus hängen würde).

Abschliessen möchte ich diese Zusammenfassung mit einer kleinen Auflistung, was mir aus Deutschland fehlte und was ich nun hier aus Vegas vermisse.

Vermisst habe ich aus Deutschland:

  • Meine Familie & Freunde (auch wenn ich in Vegas geblieben wäre, wenn ich könnte)
  • Frühstück mit krossen Brötchen
  • Kaffee
  • Die deutsche Genauigkeit
  • Alster und Elbe (bin halt ein Hamburger Jung)
  • Deutsches Bier

<font color="#ff0000">Nicht vermisst habe ich: </font>

  • <font color="#ff0000">Das schlechte Wetter</font>
  • <font color="#ff0000">Das TV Programm</font>
  • <font color="#ff0000">Meine Wohnung (kein Wunder bei der Villa in Vegas)</font>

Vermissen werde ich aus Vegas:

  • Das Klima/Wetter
  • Die WG mit den Jungs
  • Die Möglichkeit, jederzeit auch mal Low Limit Cashgame oder ein Turnier mit kleinerem Buy-in zu spielen
  • Jack in the Box
  • Den Pool
  • Den Blick auf den Strahler vom Luxor, wenn ich Abends vorm Haus saß
  • Das Spearmint Rhino ;)
  • Ruth's Chris Steakhouse
  • Die günstigen Preise (vor allem beim aktuellen Eurokurs)
  • Den "Wie-weit-darf-ich-ihnen-in-den-A.....kriechen"-Service in Geschäften
  • 24h geöffnete Supermärkte
  • Die Nightclubs - hier ist Deutschland fast noch Entwicklungsland
  • Die Promogirls
  • Brandi Hawbaker ;)

<font color="#ff0000">Nicht vermissen werde ich:</font>

  • <font color="#ff0000">die Oberflächlichkeit der Amis</font>
  • <font color="#ff0000">McDonalds (ist hier echt besser, drüben der schlechteste Fastfood)</font>
  • <font color="#ff0000">das TV Programm (war eh alles verschlüsselt)</font>
  • <font color="#ff0000"> "Hey how are you" - interessiert die eh nicht</font>
  • <font color="#ff0000">Frühstück (Hashbrowns, einfach grausam)</font>
  • <font color="#ff0000">den schlechten Service von Harrahs für die Medien</font>
  • <font color="#ff0000">schlecht eingestellte Airconditions</font>
  • <font color="#ff0000">Kakerlaken die Nachts überall sind</font>

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – Pocket Nines ... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Pocket Nines am B ...
Mehr