javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

bandit-de blog

bandit-de blog
Send PM
/Dez/2007

Klönschnack & Einkaufsbummel

Von: bandit-de @ 22:52 (CET) / 6798 / Kommentar ( 131 )

Gestern nach dem Turnier lud mich Mad noch dazu ein mit den anderen Kollegen einen Drink an der Hotelbar zu nehmen. Ich überlege noch kurz, ob ich meine Sachen im Mediaroom lasse, oder ob ich lieber meine Sachen kurz aufs Hotelzimmer bringen soll. Ich denke mir, keiner ist mehr im Raum, das ist mir dann doch ein wenig zu heikel, und sage Mad, das ich nur kurz mein Notebook und die Kamera aufs Hotelzimmer bringen will, aber danach dazustossen werde. Also schnapp ich mir Sack und Pack und bringe es auf mein Zimmer. Ein gute Entscheidung wie sich dann heute herausstellte, denn wir ihr es sicherlich schon in den IntelliPoker News gelesen habt, wurde dem Team von Hochgepokert.tv ein Notebook geklaut, wodurch es leider keinen neuen Beitrag heute gab.

Ein Schauer lief mir den Rücken herunter, als mir Henning erzählt was geschehen war. Eine absolute Horrorvorstellung, ich könnte keinen Bericht mehr in den PokerStarsBlog einstellen, keine Fotos machen etc.. So ist es mir eine Lehre auch zukünftig auf mein "Werkzeug" zu achten.

Naja ich gehe also runter in die Bar und treffe auf Journalisten aus England, Schottland, und Norwegen in geselliger Runde. Schnell ist man im Gespräch und auch wenn ich nicht sollte, trinke ich auch mal ein Bier mit. Die Gespräche drehten sich um Poker in den verschiedenen Ländern, die Pokergemeinschaft (ist wie eine große Familie, bis auf kleine miese Notebook-Diebe), Sitten in Deutschland, Zeitreisen, die Tschechen und das niemand die Franzosen mag. ich selbst war von den Franzosen ebenfalls eine lange Zeit nicht begeistert. Dies lag an einem Tripp nach Paris in den Neunzigern, als wir damals nach dem Weg fragten half kein Franzose, alle konnten angeblich kein Englisch sprechen und weißten einen ziemlich arrogant ab. Meine Meinung über die Franzosen änderte sich erst bei der EPT Dublin, als ich mit zwei französischen Kollegen über dieses Thema sprach und sie fragte, warum Franzosen so arrogant sind und partou keine andere Sprache als Französisch sprechen wollen, obwohl sie es doch wohl offensichtlich können. Er antwortete, er glaubt es liegt daran das die Franzosen eher schüchtern sind, und das bevor sie in schlechtem Englisch antworten, lieber gar nichts sagen - was natürlich sehr arrogant wirkt.

Erst gegen 4 Uhr morgens löste sich die Runde langsam auf, als die Schotten und Marc (Engländer) noch auf die Piste wollten. Ich unterhielt mich noch etwas mit einem Norweger, ein weiterer kam noch dazu. Aber gegen 4:30 Uhr wollten dann auch alle ins Bett.

Eigentlich wollte ich früh aufstehen um einen Einkaufsbummel zu machen, und um noch ein wenig von der Stadt zu sehen. Der Finaltisch fing erst um 15 Uhr, so konnte ich den Wecker etwas später stellen. Doch ich hatte die Rechnung ohne die Bauarbeiten gemacht, die anscheinend das vierte Obergeschoss rausreißen. Gegen 10 Uhr morgens fingen die Bohrhammer an und auch wenn ich mir die Kissen schon fast komplett in die Ohren gesteckt hatte, an Schlaf war nicht mehr zu denken. Also stand ich gegen 11 Uhr auf, und machte mich fertig um ein wenig shoppen und gucken zu gehen, allerdings habe ich nur eine dem Hotel nahe Einkaufsstraße  besucht in der nur wenige interessante Geschäfte waren. Doch an einem Schuhladen machte ich stopp, im Schaufenster lagen richtig nette Winterschuhe und der Preis von 399 cz kr (umgerechnet 15,-€) lud zum Einkauf ein, vergleichbare Schuhe kosten in Deutschland ca. 60,-€ und so bin ich glücklich über mein Schnäppchen :)

Gegen 13 Uhr schlenderte ich dann langsam zurück zum Hotel um rechtzeitig mit dem Vorbericht für den Finaltisch anfangen zu können. Doch leider fehlten Mad noch Spielerprofile, weshalb ich diese erst im Laufe des Tages zwischendurch übersetzen konnte. Derzeit sitze ich im Mediaroom und warte darauf das der letzte Spieler eleminiert wird um dann Fotos vom Heads-up und von der Siegerehrung zu machen.

Morgen geht es dann zurück nach Hamburg, wo ich bei dem zwei Tages Event im Casino Schenefeld mitspielen möchte, mal sehen ob es zeitlich hinhaut.

Anbei ein paar Impressionen aus Prag:


Hilton Hotel Prag


Spuren der Vergangenheit


Alte Straßenbahnen zieren das Stadtbild


Leere Einkaufsstraßen laden zum Bummeln ein.

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner