javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

bandit-de blog

bandit-de blog
Send PM
/Mär/2008

Partytime in Warschau

Von: bandit-de @ 13:51 (CET) / 14 / Kommentar ( 77 )

Es sollte mal wieder ein typischer Start zu einer EPT werden. In der Nacht kaum geschlafen aus Angst davor, meinen Flieger zu verpassen, komme ich übermüdet am Hamburger Flughafen an. Check-in und Co verlief reibungslos und pünktlich saß ich im Flugzeug, um dann kurz darauf wieder in den Bus zu steigen um im Terminal weitere zwei Stunden bis zum Take-off zu warten. In Warschau war Nebel, deshalb hatten wir eine Verspätung von zwei Stunden. In Warschau angekommen, spricht mich ein Mann an ob ich ein Taxi benötige. Ich freue mich, schnell eins gefunden zu haben und bin zunächst auch nicht stutzig, das es sich hierbei nicht um ein offizielles Taxi handelt. Zwar ist mir schon ein wenig mulmig zumute als ich meine Sachen verladen habe und er mich bittet kurz zu warten, bis er ausgeparkt hat. Doch er haute nicht mit meinen Sachen ab. Im Taxi überlege ich dann, ob es nicht vielleicht sogar ein Schnäppchen war. Ich frage ihn wie viel mich die Fahrt zum Hyatt Regency kosten wird und er zeigt spontan auf seine Tabelle, das es 130,- Zloty kosten wird. Dies kommt mir zwar ein wenig zu hoch vor, aber ich habe ja auch keine Ahnung wie weit das Hotel entfernt ist. Die Fahrt verlief kürzer als erwartet und so frage ich dann mal bei einem offiziellen Taxi nach, wie viel die Fahrt zum Airport kosten würde. Wie erwartet, wäre es wesentlich günstiger gewesen, er zeigt mir mit der Hand 40-50 Zloty an - schöner erster Eindruck von Polen .

Im Hotel eingecheckt, bekomme ich ein wirklich tolles Zimmer, mit riesiger Badewanne und separater Dusche. Doch die schlaflose Nacht macht sich bemerkbar und so falle ich erst einmal ins Bett. Gegen 17 Uhr mache ich mich dann für die Party fertig, denn die Bus-Shuttles sollen gegen 19:30 Uhr vor dem Hotel stehen. Nach einem ausgiebigem Bad gehe ich schon etwas früher in die Lobby, wo ich viele alte Bekannte von den diversen PokerStars Blogs treffe. Es ist jedesmal wie ein großes Familientreffen und so werde ich von allen herzlich begrüsst. Mit unter den wartenden befindet sich Marcel Baran, bei dem ich zunächst etwas verwundert bin, denn eigentlich kauft sich Marcel immer direkt ein. Die Party ist aber eigentlich für die Qualifier und Team PokerStars Spieler, aber mir soll es recht sein, denn so habe ich wenigstens einen Deutschen den ich zur not in der Berichterstattung erwähnen kann. Sebastian Ruthenberg und Co. kommen nämlich erst am Dienstag in Warschau an.

Die Busse fahren pünktlich ab und bringen uns in die Altstadt Warschaus zum Club Foksal 29 - irgendwie muss ich bei dem Namen an den Blogbeitrag "Focksy" von Roy denken . Der Club ist wirklich sehr schön und entspricht genau meinem Geschmack, die Farben harmonieren und der ganze Club wirkt sehr edel, hat dabei aber einen chilligen Touch. Ich mache mich sofort daran die ersten Fotos zu machen und stelle fest, das der Fotoworkshop vergangene Woche doch einiges gebracht hat. Man bekommt ein anderes Verständnis für Licht und das einfangen von Motiven. Ich denke dies kann man auch in den Bildern sehen.

Auf der Party fotografiere ich ein Pärchen, mit dem ich zunächst auf Englisch kommuniziere. Etwas Später werde ich von dem Mann angesprochen auf Deutsch, mir fällt fast die Kinnlade runter. Es handelt sich dabei um IntelliPoker Mitglied Lars Wiekenberg, der sich über PokerStars qualifiziert hat und mit Freundin Janine angereist ist. Für ihn ist es die erste EPT, und laut eigener Aussage hat er auch noch nicht soviel Live-Erfahrung. So bin ich gespannt wie er abschneiden wird, und werde über ihn auch in den IntelliPoker-News berichten.

Während ich auf Foto-Safari im Club bin, läuft mir Lee Jones über den Weg und wir haben eine kleine Unterhaltung. Wir unterhalten uns über PokerStars und ich beichte ihm ein kleines Geheimnis. Als ich vor drei Jahren wieder mit dem Pokern angefangen habe, und zunächst für 888 und Titan unterwegs war, war es immer mein Wunsch eines Tages für PokerStars unterwegs zu sein. Er nimmt es freudig zur Kenntnis und schüttelt mir anerkennend die Hand.

Auch wenn ich einen kleinen Mittagsschlaf gemacht hatte, so wurde ich recht schnell wieder Müde. Da ich weiß das mir die kommenden Tage viel Arbeit bevorstehen wird, entschließe ich mich dazu mit Lina vom schwedischen PokerStars Blog zeitig zurück ins Hotel zu fahren.

Doch das einschlafen fällt mir etwas schwer, denn die Matratzen sind etwas zu weich für meinen Geschmack, und so schaue ich noch ein wenig TV. Als ich dann gegen 24 Uhr das Licht ausmache, steigt mir der süße Duft der Äpfel in die Nase, die neben dem Bett auf dem Nachtschrank stehen. Ein wirklich angenehmer Duft und die Idee gefällt mir so gut, das ich das doch glatt einmal Zuhause ausprobieren werde wenn ich zurück bin. Doch bis dahin vergehen noch ein paar Tage, und ich werde versuchen euch bis dahin mit weiteren Geschichten von der EPT auch hier im Blog auf dem Laufendem zu halten.

Die Bilder von der Party findet ihr in der IntelliPoker-Gallery 

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – King Ten am S... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um König-Zehn am Sma ...
Mehr