javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

bandit-de blog

bandit-de blog
Send PM
/Jul/2007

Poker auf dem Wasser

Von: bandit-de @ 16:49 (CEST) / 8 / Kommentar ( 38 )

<P idcomment="852070173" align="center">
Riverboat in Lübeck

<P idcomment="363882257" align="left">Nach sieben Wochen Las Vegas brauchte ich dringend eine Auszeit und bin wie bereits im vergangenen Jahr für ein paar Tage zu meiner Schwester nach Neustadt in Holstein gefahren um mit den Kids zu toben. Eigentlich wollte ich einfach nur ein verlängertes pokerfreies Wochenende nehmen. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

<P idcomment="821818174" align="left">Kaum hatte Florian erfahren, dass ich hoch an die Ostseeküste komme, fragte er auch gleich ob ich am Wochenende mit zu Shortys komme. Da ich in Vegas ohnehin kaum zum spielen kam, reizte der Gedanke schon. Zunächst meinte ich aber erstmal, das ich es noch nicht wüsste, denn ich wollte eigentlich übers WE nichts mit Poker zu tun haben. Am Samstag rief mich dann auch noch mein Kumpel Juri an, ob ich zu Shortys fahren würde. Zwar hatte ich immer noch nicht wirklich Lust, aber wer kann bei soviel Nachfrage schon nein sagen, schließlich musste ich mich ja noch unzähligen Windelwitzen stellen ;)

<P idcomment="126663006" align="left">Also fuhr ich mit Florian am Abend zu Shortys, bzw. zum Riverboat, denn Shortys Cantina ist wegen Insolvenz geschlossen. Kurzfristig organisierte Claus Zuther eine neue Location, damit die Stammgäste nicht auf dem Trockenen sitzen.

<P idcomment="344652495" align="left">Die Location war, wie bei Shorty Zuther nicht anders gewohnt, wie immer ausgefallen. Normal kann ja jeder. Also ging es auf das Riverboat in Lübeck, einem italienischen Restaurant auf einem Schiff. Dieses Riverboat ist wohl in Lübeck eine alt eingesessene Institution und diente schon vor 25 Jahren als Diskothek. Der Innenaufbau erinnerte auch noch eher an eine Disco, als an ein Restaurant. Aufgrund der kurzfristigen Änderung der Location gab es diesmal kein vielfältiges Buffet, wie man es aus dem Shortys gewohnt ist, sondern lediglich Pasta und Pannacotta. Die Variationen beschränkten sich hierbei auf zwei Varianten Penne, einmal mit Bolognese Soße und einmal mit Erbsen und Champignons. Der Stammgast wird es verzeihen können, allerdings wäre sicherlich ein kleineres Buy-in bei dem spartanischen Buffet angemessen gewesen, aber auch dies verzeiht der Stammgast sicherlich, denn Claus ist als seriöser Turnierveranstalter bekannt und man merkt das er viel Wert darauf legt ein gutes Angebot zu liefern. So gab es an Board Pokertische, da vermisste man schon fast die alten Zeiten in denen man an Holztischen im Shortys spielte. Leider gab es nicht für alle Tische Dealer, so wurde man zumindest hier an die alten Zeiten erinnert.

<P idcomment="933139873" align="left">91 Spieler sollten sich für den gemütlichen Pokerabend unter Deck einfinden. Eindeutig zuviel für zwei Servicekräfte die zunächst kaum mit den Getränken hinterher kamen. Doch letztendlich, fanden alle Getränke ihren Besteller. Nach 7 Wochen Las Vegas, der WSOP und dem Buch The Game Day Poker Almanac Official Rules of Poker bin ich irgendwie genauere Regeln gewohnt und achte unterbewusst mehr drauf das diese eingehalten werden.  So fielen mir "Kleinigkeiten" sofort auf, z.B. gab es die Ankündigung von Claus, das die Levelwechsel durch die Schiffsglocke angekündigt werden. Dumm nur, dass das Notebook welches für uns im unteren Bereich aufgestellt wurde zeitlich um ca. 20 Sekunden pro Level nachlief. Also wurde ein Floorman (in diesem Fall Jessy) gefragt auf welche Uhr wir denn nun achten sollen, diese entschied kurzerhand, nehmt das Notebook. Schon lustig oben wurde dann schon nach neuen Leveln gespielt, während wir unten noch nach alten Level spielten ;) Auch ein geschenkter 25$ Chip, zum Ausgleich des All-ins eines Spielers, wurde vom Dealer toleriert. Mangels Chiprace, kann sowas natürlich vorkommen. Aber ich wollte nicht päpstlicher als der Papst sein, also hielt ich letztendlich meine Klappe. Schließlich bin ich hier um Spaß zu haben und nicht weil ich ein Bracelet gewinnen will ;) Ganz ehrlich, ich wusste nicht einmal was es zu gewinnen gab, ich wollte einfach nur spielen.

<P idcomment="266921818" align="left">In einer der ersten Hände soll ich dann auch gleich schön ins Messer von Juri laufen, ich bekomme und raise vierfach, hinter mir ein Caller und Juri callt ebenfalls, der Flop bringt mir Top Pair auf einem Board, ich setze zwei Drittel des Potts um die Flushdrawer zu verscheuchen, beide callen^^, der Turn bringt ein weiteres ich setze erneut an, diesmal nur ein drittel des Pots, hinter mir foldet und Juri überlegt etwas und callt dann erneut, der River bringt ein Blanc, nun checke ich und Juri hinter mir, ich drehe stolz mein Top Pair und und Juri zeigt autsch das kostet mich fast die Hälfte meines Stacks. 

<P idcomment="193546528" align="left">Im ersten Break kam dann auch gleich Tim zu mir und fragte, wo ich meine Windel habe. Ich hole einen Tampon aus meiner Hemdtasche und meinte nur trocken, du ich bin umgestiegen ;)

<P idcomment="369855143" align="left">Die nächsten zwei Level soll mein Stack nach und nach schrumpfen, denn ich bekomme keine Karten. Irgendwann kann ich ein Triple-up mit holen, aber wirklich hoch komme ich nicht mehr. Als der Tisch aufgelöst wird, dümpel ich grad noch mit zwei einhalb  Big Blinds herum, denn ich bekomme wirklich nur Müll, Müll der sich in wahre Monster verwandelt hätte. So hätte ich mit , sowie mit jeweils einen Straight in folge geholt, doch erst mit gehe ich All-in. Dank geflopptes Set erhalte ich ein weiteres Triple-up das ich dann kurz darauf mit einem gescheiterten Steal Versuch vom Button opfern soll. Ich bekomme auf dem Button alle folden zu mir und ich gehe mit ca 6,5K bei 1K Blinds All-in. Der Big Blind wacht mit auf, der Flop bringt und mir wieder Hoffnung, der Turn bringt mit weitere Outs dazu, doch der River läßt mich im Stich und ich fliege auf Platz 29 von 91 einen Platz nach Florian raus.  Juri sollte es schon vorher erwischen, also wartete alles mal wieder auf mich ;)

<P idcomment="677922824" align="left">Auf der Rückfahrt fragte mich dann noch Olaf, der für uns Chauffeur spielte, warum ich denn die letzte Hand so gespielt hätte, ob ich keine Lust mehr gehabt hätte. Ich erklärte ihm, das dies lediglich ein Versuch war die Blinds zu klauen, keine Ahnung ob er es verstanden hat, zur Not kann er es bald bei IntelliPoker nachlesen, denn ich gab ihm noch einen Sticker ;)

<P idcomment="40745649" align="left">Den Rest des Wochenendes habe ich dann damit verbracht mit meinen Nichten und Neffen zu spielen, und die Große (15) fängt jetzt auch schon an zu pokern :) Die Kleinste dagegen freute sich riesig ihren dicken Onkel endlich wieder "verknutschen" zu können, was dann so aussieht (nach meinem Windellauf, dürfte meine Blogleser nichts mehr schocken ;) :

<P idcomment="708642574" align="center"> <P idcomment="175214678" align="left"> Die Zusammenfassung Las Vegas folgt im Laufe der Woche, bin bisher leider noch nicht dazu gekommen - sorry.

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – Ace Jack suit... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Ass-Bube suited ( ...
Mehr