javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

bandit-de blog

bandit-de blog
Send PM
/Sep/2006

Poker Turnier bei Shortys

Von: bandit-de @ 15:23 (CEST) / 8 / Kommentar ( 11 )

Es war mal wieder soweit, das monatliche Turnier bei Shortys Cantina war angesagt. Anfang des Jahres hatte ich hiervon ja bereits berichtet (siehe auch).

Die Turniere bei Shortys haben sich bereits gut herum gesprochen, bereits im vergangenen Monat wollte ich mit Jason hin, doch leider war das Turnier bereits ausgebucht. Also durfte Jason ohne mich fahren, diesmal fuhr ich dafür ohne Jason ;)

Da meine Schwester ja mittlerweile in Neustadt wohnt, habe ich es also nicht so weit nach dem Turnier. Ein alter Bekannter, der ebenfalls mittlerweile in Neustadt wohnt, wurde bei meinem letzten Besuch in Neustadt mit dem Poker Virus infiziert. Also lies er es sich nicht nehmen, mit zu kommen um sein erster Live Turnier zu spielen.

Bevor wir Richtung Lübeck fahren, bekommt er von mir noch ein kleines Coaching zum Thema Starting Hands und Position. Auch wenn ich davon ausging, dass es ihm nicht viel helfen wird.

Wir fahren rechtzeitig nach Lübeck und im Gepäck habe ich einen Stapel des Casino & Poker Magazines dabei, dieses sollte vor Ort an die Spieler for free verteilt werden (es ging weg wie warme Semmel!!!). Florian und ich machen uns erstmal übers Buffet her, ich bereute ja bei meinem letzten Besuch, dass ich keinen Hunger hatte, denn das Essen bei Shortys ist super Lecker! Diesmal war dann auch Platz für 2 große Teller und Nachspeise :) Zwischendurch treffe ich alte Bekannte vom letzten Turnier und man hat einen netten Smalltalk, auch wenn ich weiß, dass Täglich weit über 200 Leute mein Blog lesen, bin ich jedesmal platt wenn ich drauf angesprochen werde.

Um 21h geht dann die Verlosung der Tische los und wir erhalten unseren Startstack, 4500 Chips bei 30min Blinds mit moderaten Leveln - ja so macht Poker Spaß. Meinen Tipp, beherzigte Claus Zuther (Veranstalter und Inhaber vom Shortys), und nutze die Beamer zum anzeigen einer Turniermanagement Software, so war man mit einem Blick im Bilde, wie lang der aktuelle Level noch dauert und wieviele Spieler noch im Rennen sind. Hierdurch weiß ich ebenfalls wo ich mich mit meinem Chipstack befinde. Bis zum ersten Break (Breaks waren nach 3 leveln, also 1,5h) halte ich mich knapp über/unter Avarage, danach soll ich mich shortstacked über Wasser halten. Zwischendurch kam ein Bekannter an meinen Tisch und meinte, "Hey Dein Kumpel ist Chipleader", ich antworte, "aha, wieviel Chips hat er denn ca.?", Stefan antwortet:" ich schätze so 150.000!", mir fällt fast die Kinnlade runter, zu diesem Zeitpunkt war der Durchschnitt noch bei unter 10.000 Chips. Im zweiten Break treffe ich Florian auf der Terrasse, während mein Cola Pappbecher grad mal den Boden mit Chips bedeckte, kam er mit zwei schweren Bechern raus (dienten zur Aufbewahrung der Chips in den Pausen). Ich gebe ihm noch ein paar Lektionen mit, das er auf Shortstacks aufpassen soll wenn diese All In gehen, aber auch Aggression zeigen soll und seine Position als Chipleader ausnutzen soll. Leider soll er später einen sehr großen Teil seines Stacks verlieren, als er mit AA in 66 läuft (6er Treffer aufm River). Dennoch soll er es an den Final Table schaffen, und so unglaublich es auch war, ich ebenfalls, obwohl ich ihm schon im zweiten Break ankündigte, dass ich bald raus sein werde, da mir nicht mehr viele Chips blieben und ich gezwungen war Moves zu machen, wenn ich nicht bald gute Karten bekomme. Doch ab und an sollte ich diese eben noch bekommen, und sie hielten stand. So landete ich als absoluter Short Stack am Final Table, mit vielleicht 4-5BB (aber soviel hatte ich eigentlich fast das ganze Turnier über ;)).

Und so muss ich immer wieder mit marginalen Händen puschen, leider läßt sich Florian hiervon nicht beindrucken und glaubt ich will ihm Chips klauen. Also called er mein All In nach seinem Raise (ich halte A7o) mit irgendwelchem Crap. Meine Karten halten und ich schmeisse ihn auf Platz 6 heraus. Dennoch eine absolut tolle Leistung für sein erstes Turnier, auch wenn ich ihn gleich ermahnte, dass er jetzt nicht übermütig werden soll. Ich selbst kann mich noch ein wenig halten, und so kämpfe ich mit einem weiteren Spieler gegen den Chipleader. Die ganze Zeit geht mir durch den Kopf, wenn ich eine Chance gegen den Chipleader haben will, benötige ich den Chipstack meines anderen Mitspielers (wir liegen ungefähr gleich auf mit Chips, was jeweils ungefähr ein Drittel des Chipleaders). Zu diesem Zeitpunkt wußte ch allerdings nicht, das Platz 1 und 2 nach Mallorca fliegen, deshalb spielte ich auf Sieg und nicht drauf ITM zu sein. Irgendwann bekomme ich im Big Blind KTs, mein Mitspieler sitzt auf dem Button und macht einen Mini Raise von 1BB. Ich überlege, der will mich im Pott haben, was könnte er haben? Overpair ist sehr wahrscheinlich, vielleicht AK, AQ? oder doch nur ein kleineres Paar, z.b. 8er, 9er?. Was auch immer, bei dem Miniraise, sprechen schon die Pot Odds für einen Call. Ich gehe also mit und der Flop bringt T66, ich übelege kurz und schließe ein Paar T oder 6er aus, ich versuche ihn in die Falle zu locken und checke. Er setzt einen Raise von 2BB an, bei einem Call verbleibt mir eh nicht mehr viel, es reicht aber noch um ihm mit einem All In weh zu tun. Also folgt von mir ein Instant All In, er überlegt eine Sekunde und called dann, leider zeigt er QQ, meine Einschätzung preflop war also richtig. Ich kann mich nicht verbessern und scheide auf Platz 3 von 100 aus, ein Platz an den ich teilweise während des Turnieres wirklich nicht mehr geglaubt hatte.

Ich bekomme 111,11€ (als Wertgutschein) sowie einen klappbaren Pokertisch. Da ich letzteren bereits schon habe, frage ich Florian ob er ihn haben möchte, und dieser greift freudestrahlend zu.

Als wir gegen 5:30 Uhr wieder in Neustadt sind, liege ich noch lange Zeit wach und denke über die letzte Hand nach. Ob mein All In richtig war, schließlich war mein preflop Read auf den Mitspieler richtig. Ich diskutiere am nächsten Tag die Hand mit Sebastian und dieser findet den check/raise gut. Dies beruhigt mich zwar etwas, dennoch beschäftigt mich diese Hand immer noch. Es ärgert mich allerdings nicht, das ich nur Platz 3 geworden bin (Platz 1 und 2 fliegen nach Mallorca zu einem Turnier), mit meiner Leistung bin ich durchaus zufrieden.

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner