javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

bandit-de blog

bandit-de blog
Send PM
/Okt/2007

Schlemmen vor dem Sturm

Von: bandit-de @ 20:34 (CET) / 6814 / Kommentar ( 91 )

 

Einige haben es schon in 50outs Blog gelesen, ich habe mich auf eine Abnehmwette mit Jan eingelassen, nachdem die Waage auf Tilt ging, ist es nun höchste Zeit die Pfunde zu verlieren. Doch bevor es nur noch Wasser&Brot gibt, dachte ich mir das ich mir vorher noch ein "kleines" Leckerli gönne und war mit Juri (granufink) im Watzmann, einem Österreicher in Hamburg, der laut Werbung auf der Homepage das beste Wiener Schnitzel nördlich der Donau anbietet. Tatsächlich muss ich sagen, das das Schnitzel vorzüglich war, schade das Monate vergehen werden, bis ich das nächste genießen kann ;)

Nach dem Watzmann ging es dann Richtung Kiez. Juri wollte sich ebenfalls einmal den Ace Club anschauen, und da ich in der kommenden Woche nur anderen beim Pokerspiel zuschauen kann (EPT Dublin), dachte ich mir, es wäre ein gute Möglichkeit noch einmal schnell selbst die Karten in die Hand zu nehmen. Auf dem Weg zum Kiez, kamen wir am neuen Fish Hooks Club vorbei, also machten wir einen kurzen Stop und schauten uns kurz die neue Location an (siehe Foto). Ich muss sagen, das der neue Club zwar schön ist, aber bei weitem nicht an das Original herankommt. Der neue Club wirkt durch die Deckenmalerei und einer Kanzel (in dem ein privater kleiner Tisch steht) eher wie eine Kirche, und nur die Pokertische erinnern noch an einen Pokerclub. Über Geschmack lässt sich bekanntlicher weise nicht streiten, doch meinen Geschmack trifft der neue Club leider nicht, schade das der alte Club, der Abrissbirne weichen muss:( . Es mag Zufall gewesen sein, aber der Laden war auch nicht sonderlich voll, dementsprechend blieben wir auch nur kurz und machten uns weiter Richtung Kiez auf den Weg.

Auf dem Kiez angekommen, finden wir dann recht schnell einen Parkplatz (kleiner dank an den Fahrer vor uns, der uns mit dem Blinker auf den Parkplatz hinwies ;) ). Ein kurzer Abstecher bei Brandy, der noch vor der AstraBar saß und auf Gäste wartete. Danach ging es dann in den Ace Club, dieser war ebenfalls noch recht leer, obwohl es schon ca. 21:30 Uhr war, war nur ein Tisch teilbesetzt. Wir unterhalten uns noch kurz mit Matthias (Betreiber) und füllen dann schnell den unterbesetzten Tisch auf. Wie vergangenes Wochenede starten wir mit 2.000 Chips bei 50/100er Blinds. Die Atmosphäre ist wieder recht freundlich und als sich zwei deutlich angetrunkene Spieler zu uns an den Tisch setzen wirds dann doch noch lustig, allerdings werden die beiden auch recht schnell sehr nervig was sich auch später auf meine Stimmung auswirkt. Dennoch ein paar lustige Anekdoten, Besoffener Nr. 1 sitzt direkt neben Juri und scheint derart Hacke zu sein, das sein Blick eigentlich nur ins Leere geht. Sein Spielstil ist, ich Bluffe eindeutig und Chips bedeuten mir nichts. Besoffener Nr. 2 ist da eher sehr gesprächig und fragt mich zunächst ob ich schon Mal ein Pokerturnier gespielt habe, obwohl ich eine WSOP-Jacke trage antworte ich nur trocken, "Ja, ein, zwei", woraufhin er anfängt zu erzählen, das er betrunken ist (Meine Antwort, "merkt man gar nicht", sorgt für lautes Gelächter am Tisch) und das er bereits zwei Pokale bei der GPPA gewonnen hat. Aufgrund seiner Spielweise, glaube ich es ihm sogar, denn bei der GPPA braucht man eh mehr Glück als Verstand, eigentlich wollte ich ihn noch fragen ob Horst Koch mittlerweile die Pokale auch verkauft (zutrauen würde ich es ihm), doch warum Stress aufbauen ;) . Vom Spiel bekommt er nicht viel mit, da ist sein Kumpel schon eher bei der Sache. Er blufft was das Zeug hält, in dem er jeden Raise mit einem All-in beantwortet, und wenn er dann gecalled wird auch noch so nette Blätter wie einen Runner-runner-Straight mit bastelt. Sein Kollege neben mir hingegen kauft ebenfalls einen Chipstack nach dem anderen. Doch das er kein Turnier spielt bekommt er nicht mit, sicherlich dreimal fragt er mich, wie hoch denn jetzt die Blinds wären? Beim dritten Mal sage ich, "Du, wir sind hier nicht bei der GPPA, da wären die Blinds mittlerweile bei 5.000.000/10.000.000" ;) .

Die Zeit verfliegt wie im Flug und mittlerweile ist auch der Laden voll und alle Tische besetzt, der Frauenanteil war diesmal nicht so hoch wie am vergangenen Wochenende, doch auch diesesmal waren einige Augenweiden dabei. Kurz nach 0 Uhr, frage ich dann Juri ob wir die letzte Runde spielen wollen, dieser bekam gar nicht mit wie schnell die Zeit verflog und war entsprechend verdutzt, als er auf seine Uhr schaute. Ich beende den Abend mit 6.000 Chips und Juri mit 8.000 Chips, allein etwas weniger als die Hälfte davon erhielt er durch ein wirklich gut gespieltes Full House, das ihm sein Gegner nicht glauben wollte. Ich selbst konnte meinen Stack sehr gut ausbauen mit einem Flush mit in einem Spiel mit 5 Leuten, wovon 2 auf dem River sogar noch mein All-in callten. Für einen der beiden war dies besonders ärgerlich, da er den zweithöchsten Flush mit hielt. Obwohl ich den Spieler als zumindest recht tight einstufte, machte er zu kleine Contbets, die mich in der Hand hielten und mir so den Flush auf dem River ermöglichten.

Nach der Pokerrunde ging es dann noch kurz in die AstraBar auf einen Absacker, und gegen 3 Uhr morgens fiel ich dann ins Bett.

Erneut ein schöner Abend im Ace Club und ich denke, wenn ich Andy besuche in der AstraBar, werde ich zukünftig mit Sicherheit noch einen Abstecher auf eine Runde Poker im Ace Club machen.

nach meinem letzten Bericht gab es einige Nachfragen zum Punktesystem im Ace Club, darum abschließend noch ein paar der Prämien, die man sich für seine Punkte kaufen kann (ohne Gewähr auf korrekten Count).

1.000 Chips ein Getränk, z.B. ein Becks das sonst 3,-€ kostet

4.000 Chips ein Plastik-Kartendeck von Fournier

8.000 Chips Pokerbuch Pokerschule oder Pokeruni

300.000 Chips Helikopterflug bei dem man 10min selbst den Vogel fliegt (hierauf muss ich mal sparen ;) )

Die Chips müssen nicht an einem Abend erspielt werden, sondern man kann sie sammeln. Ein Rücktausch in Bargeld ist nicht möglich, deshalb empfehle ich jedem, der nicht vorhat dort öfter zu spielen, die Chips in Getränke umzusetzen ;)

Morgen früh geht es dann für mich nach Dublin,  eine aufregende Woche steht bevor, schaut also in den PokerStars Blog rein für News von der EPT!

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – Pocket Nines ... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Pocket Nines am B ...
Mehr