javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

bandit-de blog

bandit-de blog
Send PM
/Feb/2008

Viva Ukraina

Von: bandit-de @ 18:05 (CET) / 12 / Kommentar ( 54 )

Wie Ihr letzte Woche ja schon gelesen habt, hatten wir bei IntelliPoker Besuch aus der Ukraine. Pavel, Roman und Andrew die normalerweise in der Ukraine sitzen und für IntelliPoker programmieren, besuchten zum ersten Mal den "wilden" Westen. So hieß es für uns ein Unterhaltungsprogramm für die Jungs auf die Beine zu stellen. Dies übernahm Christin nach Rückfrage beim Team. Da die Jungs unbedingt einmal Poker live erleben wollten, schlug ich den Ace Club vor für den Donnerstag und eine anschließende Kieztour (hierüber hatten ja Daniel und Nils bereits berichtet). Für Samstag sollte ein Essen geplant werden, hier war mein Vorschlag der Old Commercial Room (OCR), der direkt bei der Hamburger Michaelis Kirche (Hamburger Michel) liegt und traditionelle Hamburger Küche und vor allem das beste Labskaus der Hansestadt bietet. Nachdem die Jungs am Donnerstag im KFC waren, sollten sie wenigstens einmal die Hamburger Küche probieren.

Michelle aus dem Red BalloonZum Donnerstag gibts eigentlich nicht viel mehr zu erzählen als im TeamDE-Blog stand, mit Ausnahme meines Abends im Ace Club. Denn dieser startete zunächst richtig schlecht für mich, ich bnötigte drei Rebuys und war hierüber recht frustriert. Bekam ich Schrott den ich preflop foldete, z.B. kam der Flop mit , bekam ich gute Hände wie z.B. wurden sie von auf dem River geknackt - ja that`s Poker ;) Scherzeshalber ordete ich schon Teer und Federn für den Dealer - im Wilden Westen wäre er fällig gewesen :D . Aber Geduld zahlt sich aus, und so konnte ich den Abend mit 1.800 Chips im Plus beendet (Rebuys eingerechnet). Chipleader des Abends und auch am Samstag wurde übrigens Roman, dem ich einen kleinen "Hummel" als Trophäe überreichte. Nach dem Ace Club ging es in die Astra Bar auf einen kurzen Abstecher. Hier wollte ich kurz meinen Kumpel Andy "Hallo". Nach einer kleinen Showeinlage von Andy ging es dann weiter ins Red Ballon (über das Foto von Michelle gab es ja einige spießige Kommentare, deshalb bilde ich sie mit Werbeeinblendung ab, zumindest teilweise ;) ).

Hier tauten unsere Ukrainer dann endlich einmal auf. Ich dachte schon Ukrainier sind das langweiligste Volk der Welt. Irgendwie lachten sie nur wenig, Pavel so gut wie gar nicht, und ich scherzte schon, das Pavel bestimmt in der Russischen Armee an der Sibirischen Grenze Wache schieben durfte. Ich meine, da kommt man das erste Mal in den Westen und alles was den Jungs einfällt ist Arbeit und Poker, selbst eine Hafenrundfahrt weckte keine Begeisterung, weshalb wir diese vom Plan strichen. Wir amüsierten uns also im Red Balloon bis ca. 3 Uhr morgens und am nächsten Tag wäre ich am liebsten gestorben, so einen Kater hatte ich - obwohl ich mich eigentlich zurückhielt.

Am Samstag ging es dann in den OCR und ich war gespannt darauf ob die Jungs tatsächlich Labskaus essen würden, denn ganz ehrlich, es sieht nicht sonderlich appetitlich aus, wenn man es nicht kennt, denkt man auf dem Teller liegt erbrochenes. Aber wer Bortsch kennt, dürfte hart im nehmen sein ;) . Tatsächlich bestellten alle Labskaus, und die Mienen als es serviert wurde, sprachen Bände. Ich selbst nahm Labskaus nur als Vorspeise, für den Hauptgang gönnte ich mir eine 400g Rinder-Roullade<font color="#ff0000">*</font>, die wirklich hervorragend schmeckte. Die Ukrainer waren tapfer und aßen ihr Labskaus auf, bis auf Andrew, dieser schaffte aber immerhin die Hälfte. Vor dem Dessert ging es dann vor die Tür zum Rauchen, während ich mit Juri eine rauchte, bekamen wir einen Flyer in die Hand, der für die Besichtigung des Michaelis Turms bei Nacht warb. Während drinnen Jan 50outs und Andre aka. Baxter krampfhaft versuchten eine Wette auf die Beine zu stellen. Ich erinnerte mich daran, das ich als Kind einmal die Treppe des Michaelis Turm hochgelaufen war, und dachte das die kein Ende nimmt. Also ging ich fröhlich lachend wieder ins Restaurant und sagte zu Jan, "Ihr sucht doch eine Herrausforderung?", Jan schaut mich fragend an, ich lege ihm den Flyer auf den Tisch und sage, "Wettet doch, wer von euch beiden oben zuerst ankommt - zu Fuß!". Jan war sofort begeistert und das Tischgespräch lebte regelrecht auf. Doch letztendlich wurde die Wette von zwei anderen eingeschlagen, Daniel aka DJCupra und Roman aka Ukrainer ;) wetteten. Als kleine Änderung mussten aber beide zuvor einen Liter Bier trinken, bevor sie loslaufen durften. Ich klärte inzwischen mit dem Wächter ob dies klar ginge, und er willigte ein, obwohl Nachts die Treppe geschlossen ist. Ich fuhr hoch und machte das Siegerfoto (siehe auch), die anderen bis auf Juri blieben unten und wussten somit erstmal nicht wer gewonnen hatte. Die Siegerehrung fand dann vorm OCR statt :) .


Siegerehrung (Daniel, B@nd!t, Roman)

Mittlerweile wurde dann ausgemacht, das es nochmal in den Ace Club geht, ehrlich gesagt hielt sich meine Begeisterung in Grenzen. Aber mitgehangen, mitgefangen. Diesmal lief es auch besser für mich, und wenn mir  Pavel nicht noch kurz vor Ende "against all odds" einen dicken Pott abgenommen hätte, hätte ich den Abend mit ca. 8.000 Chips beenden können, aber egal der Spaß stand im Vordergrund und mit ca. 4.800 Chips war ich ebenso zufrieden. Bereits Donnerstag war schnell auszumachen, das unser Tisch eindeutig den größten Spaßfaktor hatte. So ist es auch kein Wunder, das Matthias (Betreiber) sich zu uns an den Tisch gesellte, auch am Samstag hätte er dies gern getan, doch IntelliPoker machte die Runde voll, dafür war es umso schöner, das Matthias uns einen eigenen Tisch organisierte :) . Als wir dann wieder in die Astra Bar starteten folgte er uns dann auch zügig, doch wir waren schon weiter ins Red Balloon gewandert, wo wir hofften, diesmal einen vollen Laden mit vielen Mädels zu erwischen, doch wie bereits Donnerstag herrschte hier tote Hose, so zogen wir schnell weiter in die Thai Oase, einer Karaokebar hinter der Großen Freiheit. Allerdings nur noch mit Andrew im Gepäck, denn Pavel und Roman zogen es vor ins Hotel zu fahren. Die Thai Oase war brechend voll, zu meinem Leid (ich hasse Menschenmengen und Gedrängel). Und die Jungs hatten ihren Spaß, Matthias gab dann sogar noch sein Debut als Sänger und das wirklich ausgesprochen gut, vielleicht sollte er auch mal im Ace Club auftreten als deutsche Antwort auf Frank Sinatra :) . Gegen 3 Uhr ging es dann mit dem Taxi heimwärts und ich war froh in mein Bettchen zu fallen.


Baxter, B@nd!t, und granufink hochkonzentriert ;)

Anekdote aus Dortmund:

Da ihr ja noch ein paar Kurzgeschichten aus Dortmund hören wolltet hier noch eine wirklich schöne mit Michi Keiner.

Michi hatte ja ein eigenes Buch geschrieben, und ich bat ihn um ein signiertes Exemplar seines Buches "Living on the Edge", er versprach es mir mehrfach, vergaß es aber leider immer mitzubringen, so auch in Dortmund. Doch da noch Detlev Erhardt von Animazing kommen würde, meinte er ich solle ihn kurz anrufen, und ich bekomme dann meine Signatur, gesagt getan und Detlev war so lieb mir ein Exemplar mitzubringen. Als Michi dann das Buch von Detlev bekam, wollte es ihm gleich jemand abschwatzen, doch Michi sagte "Nein, hier geht es um eine alte Schuld, tut mir leid". Er signierte das Buch und ich finde die Signatur so schön, das sie euch nicht vorenthalten will, ich hoffe ihr könnt seine Doktorschrift lesen ;) .


Living on the Edge - Michael Keiner (Die PokerStars-Werbung ist mein Lesezeichen ;))

Ich habe mittlerweile das Buch durchgelesen und muss sagen das es mir ausgesprochen gut gefallen hat. Vor allem weil ich Biographien liebe, doch die von einem Pokerfreund zu lesen, war doppelt schön, mit allen Ups- and Downs. Einzig sein größter Erfolg (WSOP 2007) fehlte, so bin ich auf die zweite Auflage gespannt, vielleicht lese ich ja dann auch meinem Namen in dem Werk ;) . 

<font color="#ff0000">*</font>Da jetzt Fragen zum Thema Diätwette kommen: Ich hab 10 kg abgenommen, und leider seit Ende Dezember eine Pause eingelegt, aber heute geht es weiter und da ich nur noch 3 Monate hab, radikal mit einer Nulldiät. Um den Unkenrufen vorzubeugen, es ist nicht das erste Mal das ich durch fasten Kilos verloren und mein Gewicht danach gehalten hatte. Sicherlich wäre eine Diät gesünder, aber jeder hat seinen eigenen Weg.

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner