javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

barer47 blog

barer47 blog
Von: barer47
Send PM
/Dez/2008

Cashgame Diaries

Von: barer47 @ 15:54 (CET) / 4729 / Kommentar ( 104 )

Spektakuläre Hand letzte Woche in einem lustigen Homegame in München:

Drei Spieler in der Hand, im Board liegt:


        
UTG setzt 25 Hosenknöpfe in einen Pot von 80 Hosenknöpfen (...Wir haben wie immer um Hosenknöpfe gespielt, weil Geld den Charakter verdirbt). Der Spieler auf Platz 4 callt, der Button raised auf 75. Ich sitze direkt neben dem UTG-raiser, Makkomakko (Name von der Red. geändert). Makkomakko schüttelt den Kopf und zeigt mir seine Karten:

Nuts. Eigentlich keine allzu schwere Entscheidung, weil es hier meistens zum Split-pot kommt, aber dann wäre die Geschichte ja langweilig....

Also, Makkomakko studiert in den folgenden Minuten angestrengt das Board, hadert mit sich, Gott und dem Dealer und ich denke mir, geht’s mal weiter bitteschön, is’ doch eh Split, wo will er denn hin mit seiner Show?! Bis mir Makkomakko zuraunt, „Tja, mich schlägt halt nur Zehn-Neun...“.

Häh?!? Ich schaue noch mal ungläubig aufs Board und betrachte dann noch mal Makkomakkos’ Karten, die er immer noch so hält, dass ich sie sehen kann. Ich suche in Makkomakkos Gesicht nach Indizien für meinen Verdacht, dass es sich hier um einen etwas sehr umständlich angelegten Scherz handeln könnte, aber ich finde nichts. Ein Engel geht durch den Raum. Ich habe meine Gesichtsmimik zwar meistens recht gut unter Kontrolle, aber ich entscheide mich hier für Nummer sicher und vergrabe mein Gesicht unter meinem Pulli (Sehr unprofessionell, aber hey, ich bin auch nur ein Mensch...).

Makkomakko überlegt immer noch. „Gibt’s doch nicht! Hast Du wirklich Zehn-Neun???“, fragt er. Zwar legen sich jetzt noch acht andere Augenpaare irritiert-interessiert auf den gebeutelten Makkomakko, aber Hilfe erhält er keine (Sehr professionell...). Endlich fällt bei Makkomakko der Groschen und er präsentiert eine zündende Idee, wie man sich kostengünstig aus solch einer misslichen Lage befreien kann. Er bietet dem Button 10 Hosenknöpfe, wenn dieser ihm eine Karte zeigt. Da zahlt sich das langjährige Studium doch endlich mal aus, BWL’er-Style in da house! Genial. Der Button willigt ein, überlegt kurz und zeigt Makkomakko folgende Karte:


 
...Ebenfalls genial , aber das ist wieder eine andere Geschichte...

Makkomakko ist sichtlich zufrieden mit seinem Schachzug und insta-folded seine Hand! Platz 4 callt, zeigt auch eine Zehn und teilt sich mit dem Button glücklich und zufrieden den Pot. Nice hand, Sir. Großes Tennis.

Um den hunderten von Zuschriften von Prähistorikern und Pokerspielern zuvorzukommen: Nein, Makkomakko ist nicht der letzte lebende Donkeysaurusrex und Nein, ich leihe ihn auch nicht aus.

Ich schätze, das war irgendeine Art von Synapsenkurzschluss, denn Makkomakko ist eigentlich ein recht guter Spieler . Auf jeden Fall hatte die Aktion großen Unterhaltungswert, soviel ist sicher.

Apropos Unterhaltungswert, am Sonntag den 28.12. läuft zur absoluten Superprimetime um 13:50 auf PRO7 eine Komödie, in der ich mitspiele, „Problemzone Schwiegereltern“. Gut, das Ding ist ne Wiederholung, ein paar Jahre alt und hemmungslos bei leicht zu erkennenden Vorbildern geklaut, aber... hat auch lustige Momente  

Guten Rutsch!
Joram


In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – Queen-Ten sui... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Dame-Zehn suited ...
Mehr