javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

barer47 blog

barer47 blog
Von: barer47
Send PM
/Jan/2009

Dealer: RoysFlush has a Royal Flush

Von: barer47 @ 01:14 (CET) / 4 / Kommentar ( 94 )

Hehe, diese Ansage des Dealers könnte ich ruhig öfter hören.

Dieses Wochenende stand im Zeichen von Turnieren. Da es heute schon recht späte ist (Gääähhhn) werde ich nur mehr oder minder auf die Resultate eingehen. Vielleicht finde ich noch die ein oder andere Hand, die ich Euch dann später noch mal vorstelle.

Kommen wir aber zunächst mal zum Royal Flush: Bei Blinds von 100/200 im VIP 300 FPP Freeroll $50k guaranteed bekomme ich im Hijack Seat . Auf dem Flop pushe ich meinen sehr loosen Gegner all-in. Der Callt mit . Am Turn ist er schon drawing dead, der Royal Flush am River damit nur noch Kür   .

<h4>Royal Flush in the house</h4>

In dem Turnier ging ich dennoch leer aus, da später nicht mehr viel zusammelief. Aber:

<h2 align="left">Tournament-Time</h2> <h4 align="left">Samstagsturniere</h4>

Als ich aus den Freeroll-VIP-Turniern, zu denen ich mich angemeldet hatte, rausgeflogen war, kaufte ich mich in das $55 Daily Eighty Grand mit $80.000 garantiertem Preisgeld ein. 2.376 Spieler meldeten sich an und los gings. Zunächst mal vielen Dank an Panni "Pelikanos", der mich als Railbird immer wieder mit aufmunternden Zurufen bei Laune hielt. 

Auf und Abs, Bad Beat und Suckouts hielten sich die Waage. Als ich es um 4:00 morgens endlich an den Finaltisch geschafft hatte (Panni war schon im Bett), konnte ich die Augen kaum noch offen halten. Immer mal wieder wurde ich durch die PokerStars Alarm-Glocken geweckt, da ich in einen Sekundenschlaf verfallen war und mich PokerStars erinnerte, dass ich nun an der Reihe war. Hätte auf den Rotwein zum Abendessen verzichten sollen  , aber einen leckeren Spanier lasse ich ungern schal werden, hehe.

  • Auf Platz 8 war Endstation.

[replayer hand=105578]

<blockquote>

Der Tisch war recht tight, Steals wurden regelmäßig von den Blinds tolleriert. Ich sitze auf dem Button mit . Mein rechter Nachbar erhöht auf 3 BB. Ich gehe davon aus, dass ich gegen die Range des Gegners eine gute Foldquity bekomme und gehe All-in. Sollte mein Gegner callen, muss ich mich nur vor AA, KK, QQ und AK fürchten. Gegen alle anderen Hände meines Gegners habe ich einen Coinflip oder bin sogar Favorit.

Leider hält er genau eine der vier Kombinationen, die ich nicht sehen wollte. Ich bekomme zwar auf dem Turn noch einige Outs mehr durch einen Double Gutshot, am Ende hält aber die Hand meines Gegners.

</blockquote> <h4 align="left">Sonntagsturniere</h4>

Heute ging es zunächst ins Warmup. Zusätzlich meldete ich mich für das $16.50 PL Omaha mit $2.000 guaranteed, das 5.000 FPP Turbo-Takedown und ein $22 Turnier an.

  • Warmup lief gar nicht.

[replayer hand=105581]

<blockquote>

Mein Gegner in dieser Hand war extrem loose, hatte nahezu jede Hand aus Late middle bis Late Position geraist.und ich sah mit dieser Hand eine gute Gelegenheit für einen Resteal. War wohl nichts, da mein Gegner mit Pocket-Assen aufwacht. Lol. Was für ein Timing...

</blockquote>

Im $22 Turnier hatte ich einen guten Start, verlor dann aber ein paar wichtige Hände und schied schließlich fern ab der Geldränge aus:

  • Letzte Hand $22 Turnier

[replayer hand=105579]

<blockquote>

Mit versuche ich die Blinds zu stehlen, nachdem ich relativ shortstacked bin. Mein Gegner callt richtigerweise und die bessere Preflop-Hand gewinnt.

</blockquote>

Das PLO-Turnier lief dagegen sehr erfreulich. 261 Teilnehmer. Ich erreichte den Final Table und wurde siebter.

  • Final Table im PLO Event

[replayer hand=105582]

<blockquote>

Mit einer soliden Hand attackiere ich aus dem SB den Bigblind. Der reraist mich und ich calle all-in. Vor dem Flop liege ich vorne, am Flop trifft mein Gegner. Am Turn überhole ich ihn wieder, nur um am River doch noch geschlagen zu werden. Schade. Aber gerade beim Omaha dreht das Spiel oft von Straße zu Straße.

</blockquote>

Im Turbo-Takedown bin ich immerhin ins Geld gekommen. Allerdings war auch hier noch in den frühen Geldrängen (ca. 1.700ster Platz von 8.866) Schluss. Kurz vor der letzten Hand verlor ich eine Menge Chips mit 25 Outs [Danke für die Hinweise der Leser, wie gesagt, war spät gestern, habe nun hoffentlich richtig gezählt :-)].

  • Key-Hand
<blockquote>

Ich sitze auf dem Button und Raise mit . Der Smallblind, den ich solide gecovert habe, reraist all-in. Ich calle und er zeigt .

Auf dem Flop von bekomme ich 20 Outs (3 x , 3 x , 3 x , 3 x  und 8 Flushouts, da die nicht hilft), der Turn bringt mir mit der weitere fünf (3 x und 2 x ). Runner Runner Quads 8er würden mir natürlich auch den besseren Kicker bescheren. Wow, too many outs. :-).

Leider kommt am River nur der und ich muss den Pott ziehen lassen.

</blockquote>

Die letzte Hand war dann recht unspektakulär.

  • ITM im Turbo-Takedown

 [replayer hand=105584]

<blockquote>

Nachdem ich ein paar Hände gewartet hatte, bekam ich Pocket-Deuces und entschloss mich, mein Glück zu versuchen. Länger warten konnte ich nicht, da ich nicht mal mehr eine Runde überleben konnte.

</blockquote>

Insgesamt eine gute Übung für die nächste Woche stattfindenen Poker Olymp Open in Schenefeld, an denen ich teilnehmen werde. Hoffen wir mal auf einen guten Run...

Ich meld mich dann von HH und werde wieder ein Hold'em or Fold'em einbauen. Bis dann

Roy

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner