javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

barer47 blog

barer47 blog
Von: barer47
Send PM
/Feb/2009

East coast Australia

Von: barer47 @ 19:18 (CET) / 23 / Kommentar ( 114 )

Nachdem mit dem Ende der Aussie Millions 2009 auch die juicy Cashgames in Melbourne fürs Erste versagt sind, beschloss ich eine kleine Pokerpause einzulegen um, wie bereits im letzten Jahr, die Ostküste Australiens “backpacked“ zu bereisen.
Die Aussie Millions sind im Übrigen, bis auf eine der letzten Cashgamesessions, in der ich in einem 1000BB(!) Pot ge1outert wurde, relativ zufriedenstellend zu Ende gegangen. Ich habe bis auf das 1650$ Bounty Feature Event, in welchem ich von 449 Startern als 73. und somit mit leeren Händen ausgeschieden bin, keine Turniere sondern hauptsächlich NL1000 und NL2000 gespielt.

Ich flog also ins 3000 km nördlichere an der Ostküste liegende Airlie Beach.

Airlie Beach – Gate to the Whitsunday Islands

Ich traf mich hier mit Johan – einem schwedischen Pokerspieler, den ich in Melbourne kennen gelernt hatte – und drei weiteren Schweden. Ursprünglich hatten wir geplant, auf einen 4-5 tägigen Segelturn in den Whitsunday Islands zu gehen, wurden aber einen Tag nach meiner Ankunft mit einem Monsoon und dem Beginn der Regenzeit überrascht. Schade, denn der Sailturn hier war eines meiner Highlights im letzten Jahr.

Es ging also schon früher als geplant die Küste gen Süden entlang. 13 Stunden Busfahrt später und ein paar Zentimeter südlicher auf meiner Australienkarte (dieser Kontinent ist einfach riesig) kamen wir in Hervey Bay an. Das Wetter war mit wolkenlosen 35 Grad ideal.
Wir buchten, wie es sich für Pokerspieler gehört, einen Fishingtrip :-) und wurden nach einem schaukligen Tag auf dem Ozean mit zwei stattlichen Spanish Makreles belohnt.

Die nächsten drei Tage verbrachten wir auf Fraser Island – die größte Sandinsel der Welt und nebenbei einer der schönsten Plätze an dem ich je gewesen bin. Es gibt keine Strassen auf der Insel und sie ist daher nur mit 4x4 Fahrzeugen am Strand entlang und auf den Inlandtracks zu befahren – was aber absoluter Fun ist!!!

Zu den Highlights hier gehörte Lake McKenzie:

Lake McKenzie – ein Traum!

Unser nächster Stopp war Noosa, ein kleiner Ort der sich aufgrund seiner schönen Beach- und Pointbreaks großer Beliebtheit bei Surfern sowie partyhungrigen Backpackern erfreut. Es hieß also endlich: surfen! :-)

Nach ein paar Tagen fuhren wir weiter nach Brisbane, die drittgrößte Stadt Australiens und dem mit Abstand schlechtesten Pokerroom der Welt! :-) Ich bin immer noch “on monkeytilt“ bei dem Gedanken, welche Show dort geboten wird... Angefangen bei den Dealern, welche wohl eine interne Sidebet haben müssen, wer es schafft weniger als 10 Hände die Stunde zu dealen über die Floormen, die nicht den geringsten Schimmer einer Ahnung von Poker haben und mir unter anderem weis machen wollten ich dürfte meine Hand im Showdown nicht mucken, bis hin zu dem Personal am Cashier, welches es schaffte mich im Slowrollmodus falsch auszucashen.

Seit gestern bin ich ín Surfers Paradise, eine Partymeile ca. 1 Stunde südlich von Brisbane. Der Schein trügt allerdings, und es ist alles andere als ein Paradies für Surfer. Dafür gibt es in ganz Australien kaum einen besseren Ort um richtig zu feiern.
Morgen geht’s nach Byron Bay, einem der schönsten Plätze Australiens und vielleicht der beste Spot zum Surfen an der kompletten Ostküste. Ich treffe dort unter anderem Niki Jedlicka, der wohl den meisten ein Begriff sein sollte und freue mich insbesondere aufs Surfen!

Die letzten drei Wochen meines Australienaufenthalts werde ich dann wieder in Melbourne verbringen und mich dem “extra fine Grind“ der Cashgames hingeben. 

Meine Route

Bis bald

Jonas

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – King Ten am S... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um König-Zehn am Sma ...
Mehr