javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

barer47 blog

barer47 blog
Von: barer47
Send PM
/Aug/2009

German Highstakes Railbird

Von: barer47 @ 16:32 (CEST) / 8015 / Kommentar ( 85 )

Seit der WSOP nicht mehr gemeldet, sorry dafür. Liegt zum einen daran, dass ich recht gefrustet war und mein Pokerpensum ziemlich reduziert habe, zum anderen auch daran, dass ich mal wieder viel um die Ohren habe und daher pokertechnisch nicht viel erlebt habe. Das einzige Highlight war letzte Woche ein Besuch beim Set zum German Highstakes Poker in Saalbach-Hinterglemm.

Ich hoffe ja, dass meine beiden Kollegen Jonas und Joram auch zum Thema schreiben werden (muss denen mal den Finger aus der Nase  ziehen), denn die waren diesmal beide mit dabei, und zwar nicht wie ich als Railbird sondern als aktive Spieler. Und beide haben einiges zum Lachen, Staunen und Lernen beigetragen.

Ich habe einfach meine paar Tage Urlaub in Österreich dazu genutzt, einen Abstecher zur zweiten Staffel zu machen. Der erste, der mich erblickte, war Michael Körner. Und der war eher erschrocken als erfreut mich zu sehen: "Was machst Duuu denn hier?". Vermutlich hatte er Angst, dass ich über irgendwelche Umwege als Fisch meinen Weg ins Haifischbecken geschafft hatte, aber dem war natürlich nicht so. Hab da auch wirklich nichts verloren. "Nur zuschaun, keine Angst :-). War in der Nähe und wollte meinen Co-Bloggern mal über die Schulter schaun...". Da war er beruhigt, der Michael.

Ein paar weitere bekannte Gesichter kamen mir schon vor der "Arena" entgegen, Volker Pies vom DSF, Sandra Naujocks, und der Jonas-Batzi. Jonas hatte sein Pensum mit zwei Session bereits erfüllt (ob erfolgreich oder nicht, soll er selbst schreiben), hatte also an diesem Tag frei und so konnten wir beide teils zuschaun, Chinese spielen oder einfach nur rumhängen.

Gespielt hat allerdings Joram, der Dritte unseres Blog-Trios. Der hatte sich am Tag zuvor den Markus Golser nicht unbedingt zum Freund gemacht, als er ihn in einer Hand mit einem seiner typischen Sprüche (die ich ja immer recht amüsant finde, der Adressat aber oft nicht) etwas aus der Bahn geworfen hat. Details erzählt Joram besser selbst, denn ich habs auch nur von Dritten gehört.

Auf jeden Fall hatte Joram den ersten Tag gut in Plus abgeschlossen und wollte an diesem Tag noch mal nachlegen. Die Hand, die ich beobachten konnte, ging aber ordentlich schief. Er verstrickte sich mit Simon Münz, auf den er Position hatte, und callte am River als Bluffcatch gegen ein Set von Simon, der in dieser Hand 20.000 Euro einstreichen konnte. Ouch. Joram erzählte mir in der Pause, er habe geglaubt, einen Tell erkannt zu haben. War wohl nichts. Simon hat mir bei den Händen, die ich verfolgen konnte, eh ausgesprochen gut gefallen. Meiner Meinung nach der stärkste Spieler am Tisch.

Generell fand ich die Aufmachung und das, was ich an Kameraeinstellungen im Monitor sehen konnte, deutlich besser als die erste Staffel. Das Ambiente war schöner, die Dealerinnen hübsch, die Kameraführung professioneller, die Kulisse ausgesuchter. Meiner Meinung nach sehr gelungen. Muss man natürlich sehen, wie das dann zusammengeschnitten wird, aber ich denke, es wird gute Unterhaltung.

Ich hab dann versucht, ein kleines Spielchen im Pokerraum unterhalb des FilmSets zu finden, aber da wurde nur um einen Drink gespielt. Ok, besser als nichts. Als ich dann als dritte ausgeschieden bin (Sit n Go), gabs ne Partie Chinese mit Jonas...

Irgendwann gegen 0:00 hab ich mich dann wieder verdünnisiert. Details zu den Händen können Euch meine Kollegen erzählen.

<h2>Hold'em or Fold'em</h2>

Eine Hand neulich bei Stars. Ich finde Könige, fein! Ein Spieler vor mir, mit dem ich noch keine Historie hatte, raist auf 3BB. Ich reraise auf 9BB, alle folden und der initial Raiser callt.

Bämmm. Der Flop trifft mich hart, TopFull. Mein Gegner checkt. Das macht er vermutlich mit jeder Hand. Da er kaum was getroffen haben kann (nur noch ein König und zwei Zehnen im Deck), gebe ich ihm eine Freecard, damit er sich vielleicht zur Straße oder guten 2 Pair verbessert oder aber mit einer Hand wie Kx am Turn die Initiative übernimmt.

Der Turn bringt eine weitere Zehn. Nicht optimal, aber gegen z.B. AA eine Traumkarte. Er checkt erneut, nun setze ich, da es einige Hände gibt, die callen können (AA, Kx, evtl. QQ, JJ, ja klar, und jede Zehn ). 

Er check-raist mich aber. Da ich am Flop gecheckt habe, und er mir wahrscheinlich keine Zehn gibt, kann er das mit vielen Händen machen, sogar als Bluff. Ich sehe nach wie vor keinen Grund zu raisen und calle nur, um ihn am River zu einer weiteren Bet zu motivieren.

Am River kommt eine Blank und mein Gegner pusht all-in. Halten oder Falten?

[replayer hand=132942]

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Kostenlose WCOOP-Tickets Die World Championship of Online Poker ist eines der lukrativsten Turn ...
Mehr