javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

barer47 blog

barer47 blog
Von: barer47
Send PM
/Dez/2008

Multi-Tabling

Von: barer47 @ 00:19 (CET) / 11 / Kommentar ( 90 )

Nachdem Roy hier eine enorme Schlagzahl vorgegeben hat, wird es Zeit, dass ich auch mal wieder poste.

Mein Trip nach London war in Summe recht unspektakulär. Inklusive Deckung meiner Spesen bin ich plus-minus-Null nach Hause gekommen. Immerhin eine nette Reise gehabt :-).

Heute möchte ich mal das Thema Multi-Tabling aufgreifen:

<h2>Multi-Tabling: Der vielleicht größte Vorteil von Online-Poker</h2>

Warum nur an einem Tisch spielen, wenn man auch an acht, zwölf oder sogar zwanzig Tischen gleichzeitig spielen kann?

Diese Frage habe ich mir selbst schon so oft und immer wieder gestellt, gerade in einem der vielen “card-dead Momenten“ an Live-Poker-Tischen.

Multi-Tabling ist, neben den zahlreichen Vorzügen von Online-Poker wie Geschwindigkeit (Anzahl d. Hände / Stunde), Auswahlmöglichkeit an Tischen und Limits oder örtlicher Unabhängigkeit, einer der größten Vorteile des Internet-Spiels.

Nachdem ich es nach knapp zwei Jahren professionellen (zum Großteil Live-) Pokerspielens nun endlich geschafft habe, mir ein ordentliches Set-Up (18000er Internetverbindung, PC-System, zwei 24 Zoll Monitore, Eckschreibtisch, Pokertracker etc...) einzurichten, kann ich damit beginnen, meinen Aktionsradius zu erweitern und komfortabel zu multi-tablen. In diesem Zusammenhang habe ich auch gleich beschlossen, etwas über Multi-Tabling zu erzählen und ein paar Tipps zum besten zu geben.

Mein neuer "Arbeitsplatz"

<h4 align="left">Warum Multi-Tabling?</h4>

Winning Player auf kleineren Limits haben durchschnittliche Werte von ca. 20 % ROI (Turniere) oder 4-5BB/100 (Ring Games). Mit einem gespielten Tisch zu einer Zeit mag das je nach Limit einen Profit von 2-5$/hour bedeuten. Wenn man nun mehr $/hour machen möchte, dann muss man die Limits heraufklettern. Auf höheren Limits wiederum hat man unter Umständen nicht die gleiche “edge“ und somit einen geringeren “income“ – vielleicht ist man nicht mal profitabel!?
Das Geheimnis heißt also: Multi-Tabling in Limits auf welchen man winning player ist!

<h4 align="left">Die größten Vorteile von Multi-Tabling sind:</h4>
  • Gewinnmaximierung: da mehr Hände pro Stunde gespielt werden, steigt die hourly rate; außerdem wird mehr Rake produziert (und damit gibts mehr FPPs)
  • Andauernde Action: es kommt kein Gefühl von “Carddead-heit“ auf, dies wiederum stabilisiert das A-Game
  • Varianz wird reduziert: Shortrun = sehr swingy; Longrun = stabiler  da viel mehr Hände gespielt werden sollte der Winrate-Graph konstanter aussehen (Longrun)
  • Höherer Lernfaktor: jeder Pokerspieler befindet sich in einer stetigen Lernphase – durch Multi-Tabling kann schneller Erfahrung gesammelt und somit der Lernprozess beschleunigt werden
<h4 align="left">Nachteile von Multi-Tabling:</h4>
  • begrenzte Zeit für Entscheidungen: da andauernd Action ist, hat man wenig Zeit um seine Entscheidungen zu treffen (ABC-Poker)
  • weniger Reads: es ist viel schwerer spezielle Reads bestimmter Gegner zu erkennen
<h4 align="left">Noch ein paar Tipps zum Multi-Tabling:</h4>
  1. Auf „four colour deck“ umstellen

    Das vierfarbige Kartendeck ist eines der wichtigsten Hilfsmittel. Auf diese Art und Weise lässt sich auf einen Blick die Situation am schnellsten erkennen – Herz = rot, Pik = schwarz, Kreuz = grün und Karo = blau.
  2. Einfachen Hintergrund wählen

    Beim Multi-Tablen lenken bunte Hintergründe nur ab; bei Pokerstars lassen sich die Table Themes selbst einstellen.
  3. Tische systematisch anordnen

    Die Tische sollten entweder nebeneinander (tile) oder überlappend (cascade) angeordnet werden. Die Tile-Ansicht hat den Vorteil dass man jeden einzelnen Tisch im Auge hat, die Cascade-Ansicht hat hingegen kürzere Maus-Wege
  4. Regelmäßige Pausen einlegen

    Da Multi-Tabling ein viel höheres Maß an Aufmerksamkeit erfordert, sollte man nicht unkonzentriert spielen und versuchen durch kürzere Pausen die Konzentration aufrechtzuerhalten
  5. Preferred Seat einstellen

    Die meisten Pokerseiten bieten die Möglichkeit an, immer am selben Platz sitzen zu können – in der Pokerstars Lobby lässt sich unter „Options“ -> „Preferred Seat“ ein Platz auswählen. So findet man sich binnen Sekundenbruchteilen automatisch an jedem Tisch zurecht, ohne suchen zu müssen. Dies spart kostbare Zeit.

Multi-Tabling eignet sich nicht für Anfänger und man sollte sich erst mit den Grundregeln, Wahrscheinlichkeiten und Basics wie Pot Odds und Outs auseinandersetzen.

Erst wenn man sich auf einem Limit sicher fühlt und dieses nachhaltig schlagen kann, sollte man anfangen, einen zweiten und dritten Tisch hinzuzunehmen und dann nach und nach je nach “Komfortzone“ weitere Tische anfügen.
Es empfiehlt sich auch Full Ring zu spielen, da man hier im Gegensatz zu 6-max tighter sein kann und das Spiel an sich mehr „straight forward“ ist.

Ach ja, und für die Augen empfehlenswert sind große Bildschirme mit einer guten Auflösung (mind. 1600x1200).

Na dann, good Luck at the Tables

Jonas


In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – King Ten am S... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um König-Zehn am Sma ...
Mehr