javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

barer47 blog

barer47 blog
Von: barer47
Send PM
/Feb/2010

Viele Hände und Hold'em or Fold'em

Von: barer47 @ 23:55 (CET) / 5236 / Kommentar ( 11 )

Alles schaut gespannt nach Berlin. Die EPT steht an und in den letzten Wochen waren die Hallen bereits gefüllt mit Qualifikanten. Ich hatte mal einen Shot in den Steps gewagt, bin dann als 5. raus bei vier Spielern, die entweder weiter kommen oder die Runde noch mal wiederholen dürfen. Bubble Boy also. Danach einfach keine Zeit mehr gehabt, erneute Versuche zu starten.

Und da ich dieses Jahr ohne Sponsoring auskommen muss, sieht die Turniersaison ziemlich mau aus. Ich schaffe es weder auf eine EPT, noch zur WSOP. Ein bisschen Frust schwinkt da schon mit. Vielleicht schaffe ich es wenigstens mal, als Railbird in den Abendstunden vorbeizuschaun und dem ein oder anderen Hallo zu sagen. Joram und Jonas sollten auch da sein, wobei vermutlich beide eher Cash-Gamen werden.

OK, heute will ich zunächst das Hold'em und Fold'em aufklären. Dann kommen wieder ein paar Turnier-Resumees, und am Ende dann ein Hold'em or Fold'em vom Cashgame (NL 2/5 live), welches ich recht knackig fand.

Fangen wir aber mit der Auflösung an:
 

<h2>Auflösung Hold'em or Fold'em</h2>

Es ging um folgende Hand: Ich habe mit AQ Top Pair Second best Kicker getroffen, spiele den Flop an und zwei Spieler nach mir gehen plötzlich all-in. Hier kommt die Hand, wie sie letztlich zuende gespielt wurde:
 

Der erste Push ging vom Button aus, nachdem zwei Spieler gecheckt und ich einen Conti-Bet gemacht hatte. Das hätte ich bei diesem Turnier auch einem Spieler mit einem Draw oder mit z.B. AJ zugetraut. Wenn aber der zweite Spieler checkt und dann zum all-in callt, kann meine Hand eigentlich nicht mehr gut sein. Und viel Raum für eine Verbesserung habe ich kaum, sollte ein Gegner ein Set haben oder eine Hand wie AK, was mir ein Kickerproblem gibt, oder sowas wie AT oder QT und damit zwei Paar.

Dass natürlich gerade der Spieler rechts von mir eine so schlechte Hand wie A9o hält, und der Button das Set, macht am Ende zwar keinen Unterschied (in der Einschätzung, dass ein Fold korrekt ist), aber die Argumentation, dass der zweite Pusher die gute Hand haben muss, geht nicht ganz auf . Hätte also der Button mit einem Draw wie gepusht und der andere Spieler mit seinem schlechteren Ass, wäre ein Call mathematisch korrekt gewesen, da ich in 44% der Fälle gewonnen hätte... Alles in Allem glaube ich aber, dass man deutlich häufiger in bessere Hände läuft, als in schlechtere, wenn sich eine solche Situation ergibt.

 

<h2>Turnier-Hände</h2>

Ich hab am Wochenende vor drei Wochen wieder ein paar Turniere gespielt. Darunter ein Omaha Turnier, dann das NL $22 Daily Eighty Grand, das $55 NL und ein $11 NL.

AA vs. AK im $55
Ich hatte bislang kaum eine Hand gespielt und kann mit AA einen ersten nennenswerten Pott gewinnen.

Ich hatte mich in dieser Hand für eine passive Variante entschieden und auch am Turn lediglich einen min-Raise gespielt, um meinen Gegner in der Hand zu behalten.Die vier am Turn war ja eine hervorragende Karte, da damit die KQ-Kombinationen counterfighted wurden. Am River hätte ich pushen sollen, war mir aber plötzlich nicht mehr sicher, ob mein Gegner nicht vielleicht doch QQ oder KK hält, nachdem er immer angesetzt hat und auch mein Raise keinerlei Wirkung gezeigt hat. Im Nachhinein habe ich damit vermutlich Chips verschenkt, da mein Gegner eigentlich schon comitted war. 

Omaha, Set hält nicht
Als nächstes eine Hand aus dem Omaha-Turnier. Der Button war recht aggressiv, der gesamte Tisch eher loose.

Die Hand ist nicht berauschend und ich muss in der Regel ein Set treffen, um hier Spaß zu haben. Eine Straße ist auch noch eine Option, besonders da ich zwei Queens halte und damit Blocker halte, so dass ich bei einem Board von z.B. 89TJx oft die beste Hand halte (da KQxx deutlich seltener vorkommt).
Ich treffe tatsächlich mein Set, das Board ist aber sehr draw-lastig. Da wir zu viert sind und der Button wie gesagt sehr aggressiv war, entscheide ich mich zum Check/Raise, um es den Draws so teuer wie möglich zu machen. Zudem gibt es zu viele Turn-Karten, die mir die Laune verderben können und meinen Gegner Gelegenheit zum Bluffen eröffnen würden.
Der Button ist stärker als erwartet, callt und trifft seinen Flush. Leider paart sich das Board nicht, so dass ich diesen leckeren Pott verliere.

Resteal im $55
Mit J8s möchte ich meinem Gegner zeigen, dass er sich andere Opfer zum stehlen aussuchen soll.

Ich muss auf dem Flop noch mal nachlegen, um den Pott einstreichen zu können. Ansonsten Standard.

Aus im $11 Turnier
In diesem Turnier lief nicht viel zusammen. In Level IV und mit meinem Stack ist AJs gut genug, um alle Chips in die Mitte zu schieben.
 

Auf was soll ich mit 12BB warten? Rein die Marie. Mein Gegner hat eine starke Hand die hält und ich bin raus.

Double up im $22 NL
Wir befinden uns im VI Level. Ich hab wenig spielbare Karten und mein Gegner in dieser Hand hat bereits mehrfach vor dem Flop mit 3-Bets Pötte eingesammelt. Diesmal geht die Kohle rein...
 

Ich treffe mein Set und mache einen großen Satz nach vorne im Chipranking. Wäre mein Gegner weniger häufig aufgefallen, hätte ich meine Zehner vielleicht folden können, in diesem Fall war seine Range aber zu weit, so dass ich oft genug auch gegen Hände wie kleinere Paare oder sowas wie suited connectors von 56s bis JTs antrete, gegen die ich dann deutlicher Favorit bin. Die vier höheren Paare oder Overcards habe ich zwangsläufig in Kauf genommen. Hey, man muss im Turnier auch mal Farbe bekennen, sonst wird man überrollt.

Selbes Turnier, preflop Fold AJ
Für ein All-in in dieser Situation ist AJ natürlich zu oft im Hintertreffen.

Meine Chipposition ist zu gut, dass ich die Hand hier ohne zu überlegen aufgeben kann. Auch wenn mein Gegner hier eventuell ein Squeeze-Play macht, habe ich keine Lust, böse überrascht zu werden.

Selbes Turnier, selber Gegner
Diesmal gibt es kein Entrinnen. Könige kann ich in Turnieren preflop kaum folden, schon gar nicht gegen diesen aktiven und aggressiven Gegner.
 

Vielleicht hat mir hier ja auch die Hand von zuvor geholfen, alle Chips in die Mitte zu bekommen. Da mein Gegner zum zweiten Mal vor dem Flop reraist, könnte mein All-in als Trotzreaktion interpretiert werden. Denn 88 ist so stark nun auch nicht...

Ein Level später erneut KK
Lecker, schon wieder KK. Und diesmal gegen AK.
 

Kein Ass und ich bin im Chipcount weit vorne dabei.

Fold JJ preflop im $22
Wir sind in Level VIII, ich habe einen komfortablen Stack und finde JJ.

 

UTG, der short ist, geht all-in. Das alleine wäre ein easy call. Doch dann insta-raist UTG+1. Plötzlich finde ich meine Jacks nicht mehr so sexy und schmeiße sie in den Muck. Und wieder zeigt sich, dass der Initial Raiser die bessere Hand hat (in diesem Fall die gleiche wie ich) und der zweite Raiser mit einer eher mittelprächtigen Hand in schlechter Position seine Chips riskiert.

Fold TT preflop im $22
Wir sind im neunten Level und wieder bekomme ich eine eigentlich schöne Hand.
 

Doch auch hier ziehe ich es vor, aus dem Weg zu gehen, nachdem vor mir bereits reichlich Action war. Leider wurde die Hand nicht aufgeklärt, aber spätestens am Flop hätte ich von einem höheren Paar ausgehen müssen.

Damage-Control im $22
Mit 76s versuche ich günstig einen Flop zu sehen. Das gelingt auch zunächst...
 

Am Flop möchte ich den Pott stehlen. Der BB bleibt allerdings in der Hand. Ich gebe ihm hier zunächst ein Paar, vielleicht auch zwei Paare.
Am Turn mache ich meine Straße, aber nur "the stupid end". Nachdem mein Gegner checked möchte ich noch einen Value-Bet absetzen. Mein Gegner callt aber erneut und nachdem am River das dritte Herz kommt, checken wir beide durch. Die Straße des BB ist größer und ich verliere ein paar Chips. Hätte ein Bluff am River funktioniert? Wohl kaum, denn kann mir mein Gegner hier wirklich 2 Herz auf der Hand geben?

Call all-in mit AJ im $55
Der Spieler UTG war short und hatte schon mehrfach versucht, sich mit einem all-in eine Runde weiter zu retten.

Nachdem mein Gegner erneut all-in ist, versuche ich ihn zu isolieren, was gelingt. Meine Hand hält ohne Treffer und ich kann wertvolle Chips sammeln. AJ ist (nebem 88+) auch gegen einen loosen Spieler meine Minimum-Anforderung im Turnier für einen solchen Move.

Fold AQ preflop
Wir sind in Level VIII des $55 Turniers. Von den 2.377 Spielern sind noch 725 übrig, davon erreichen 342 die Geldränge. Ich bin in komfortabler Chip-Position und bekomme AQ im Bigblind.
 

Auch hier wird die Hand leider nicht aufgedeckt, aber AQ gegen zwei Raises vor mir ist mir zu schwach.

Bubble-Play beim OMAHA

Im Omaha Turnier sind wir mittlerweile in Level X. Keine wirklich spektakulären Hände bislang. Hier dann endlich mal eine nette Starthand.
 

Mein Preflop-Raise wird bezahlt. Ich treffe Top-Paar, was beim Omaha nichts Besonderes ist. Nachdem mein Gegner checkt, nehme ich die Free-Card. Ich will hier nicht in ein Check-Raise laufen und möchte gleichzeitig ein weiteres Kreuz für einen Bluff nutzen, da ich den King halte. Der Turn bringt mir mein Set, komplettiert aber auch eine mögliche Straße. Als mein Gegner wieder checkt, will ich die Hand beenden und alle Draws ausschalten. Passt. Ein weitere Linie wäre gewesen, erneut zu checken und dann jeden River-Bet zu callen. Allerdings hätte es dann einige Karten geben können, die mich geschlagen hätten. Und dann lieber gerade wegen Bubble-Play den Druck erhöhen, da Draws schneller aufgeben.

PLO ITM
Wir sind in the money und nun spielt es sich etwas leichter auf. Gerade mit den starken Händen bekommt man jetzt Geld in die Mitte.
 

Ich kann einen Spieler ausschalten und meine Chipposition verbessern. Der Turn hat die Chancen, die Hand noch zu verlieren, drastisch reduziert, da nun einige Outs des Gegners mir eine bessere Hand gegeben hätten.

Glück im $55 Turnier
Ein bisschen Glück braucht man hin und wieder. Wir sind im 9. Level und ich bin etwas short mit 15BB. Nachdem der CO raist, verteidige ich meinen SB und gehe all-in.
 

Ich kann die Könige knacken und meine Chip-Position noch mal verbessern.

Aus im $22
Wir sind im zwölften Level und ich habe gerade mal 12BB. Durch die Antes ist der Druck noch erhöht. A7s sieht da verdammt gut aus.
 

Preflop bin ich noch vorne, habe sogar dieselbe suite wie mein Gegner. Der Flop bringt mir ein und dem Gegner zwei Paar. Leider kommt weder eine weitere 7 noch ein Ass so dass ich raus bin.

Near the Bubble Play im $55
Ich bin short, wir sind noch 375 von 2.277 und nur 342 kommen ins Geld. Ich muss mich behaupten, will ich eine Chance auf die Geldränge oder auf vordere Plätze erhalten.
 

Jeder Chip ist jetzt Gold wert. Beide Male komme ich ohne Caller durch.

Aus im PLO
Als 26ter von 369 muss ich die Segel streichen. Schade.
 

Ugly River. Ich habe drei Paare und einen insight-Straight draw. Callen bringt am Turn nicht mehr viel, da ich dann eh committed bin. Ich gehe davon aus, dass ich vorne bin und schiebe alles in die Mitte. Pech gehabt. Wieso mein Gegner den Flop callt ist mir allerdings schleierhaft.

ITM beim $55
Wir sind im Geld und noch 281 Spieler.
 

TT ist gut genug, um einen Resteal zu fahren. Hier bin ich auch bereit, einen Coinflip in Kauf zu nehmen.

Aus im $55
Nach einigen erfolgreichen Steals bekomme ich endlich wieder eine richtige Hand, JJ.
 

Bei diesem Flop kann ich mich kaum entziehen. Ich habe ein Overpair und einen Straight-Flush-Draw. Leider hat mein Gegner sein Set getroffen und obwohl ich am River noch mein Flush mache, schlägt mich das Fullhouse des Gegners.

Das wars dann. 5 Turniere gespielt, 2 ITM. Es reicht nach wie vor nicht für die vorderen Ränge. Mist.

 

<h2>Hold'em or Fold'em</h2>

Die heute Hold'em or Fold'em Hand ereignete sich in einem Live-Cash-Game mit Blinds von 2/5 in einem deutschen Casino.

Hero sitzt am Button mit und einem Stack von 350.

Der Spieler UTG, ein relativ looser Spieler, macht einen Min-Raise auf 10 und hat noch 400 dahinter. Der Hijack-Seat, ein recht tighter Asiate (komische Kombination, ich weiß :-)), callt (mit 280 dahinter) ebenso wie Hero (mit wie gesagt 340 dahinter). Die Blinds folden. Der Pot steht bei 37.

Der Flop kommt .

Hero hat sein Set getroffen, in der Mitte liegen dei Kreuz.

UTG checkt, der Asiate setzt nun 10(!). Hero überlegt kurz und raist auf 40. UTG callt 40 und der Asiate erhöht ohne zu zögern auf 140.

Im Pot sind 257 und Hero müsste 100 bringen. Was nun?

Na dann viel Spaß bis zum nächsten mal...
Roy

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – Pocket Nines ... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Pocket Nines am B ...
Mehr