javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

barer47 blog

barer47 blog
Von: barer47
Send PM
/Jun/2009

WSOP Event #5

Von: barer47 @ 10:17 (CEST) / 8 / Kommentar ( 75 )

Heute war das PLO-Turnier an der Reihe. An meinem Tisch saßen unter anderem Sorel Mizzi und David Sklansky. Wer am Anfang aber am meisten für Furore sorgte war Ali aus Stuttgart. Ali war recht aktiv und war nahezu in jedem Pot vertreten. Da er auch noch getroffen hat wie ein Weltmeister, konnte er einen Stack nach dem anderen einsammeln und war recht schnell auf 10.000 Chips! (von anfänglich 1.500). Doch fangen wir von vorne an,

Für ein Buyin von $1.500 bekam man 1.500 Chips und zwei Add-on Chips. Da niemand so wirklich wusste, wann und wie diese einzusetzen waren, kam die Aufklärung durch den Dealer:

  • Die Add-on-Chips können jederzeit, allerdings nicht während einer Hand, gegen je weitere 1.500 Chips eingelöst werden
  • Sollte man die Chips nicht bis zum Ende von Level 3 genutzt haben, erhält man automatisch die noch "offenen" Chips, also bei einem Jeton 1.500 und bei zweien logischerweise 3.000.

Damit stellte sich gleich die erste Frage: Gleich zu Beginn schon einen oder beide Chips einlösen oder lieber warten?

Da keiner bei mir am Tisch die Option wahrnahm, machte es keinen Unterschied, ob ich mit 1.500 oder 3.000 Chips startete, da die effektiven Stacks so oder so bei 1.500 Chips standen.

Das änderte sich natürlich im Laufe der Zeit, so dass ich dann auch gleich meine erste Option wahrnahm und nach dem Verlust einiger Blinds mit 2.800 Chips weiterspielte. Die konnte ich dann sukzessive auf 3.800 Chips ausbauen, ohne jemals in Bedrängnis zu kommen. Sklansky spielte in der ersten Stunde glaube ich nur eine einzige Hand, Ali ungefähr 50 der 60 gedealten :-).

Schon im ersten Level hieß unser Chipleader damit Ali und jeder versuchte in Deckung zu gehen, wenn Ali wieder im Pot war. Er nutzte seine Position und seinen Chipstack sehr gut aus, bis ihm irgendwann der Sprit ausging und seine VPIP-Rate wohl auf 10% zurückging. Später meinte er, er habe keine Karten mehr bekommen.

Links von mir saß ein Holländer, der ziemlich zappelig war, sobald er sich entschloss, in einen Pot einzusteigen. Das war irgendwie nervig. Zunnächst hatten wir einen Pott, den wir gegeneinanderspielten, der mich meinen ersten bzw. meine ersten beiden Stacks kostete.

  • Im Smallblind finde ich . Alle folden zu mir, ich erhöhe bei Blinds von 75/150 auf 375. Mein Gegner raist auf 800. Ich calle. Auf dem Flop kommt . Für mich excellent, da ich einen Wrap und Top-Pair habe. 
<blockquote>

Ich spiele also 1.500 an und mein Gegner geht all-in. für 2.700. Ich habe etwa 300 Chips mehr als er und calle. (Einen add-on-Chip habe ich auch noch übrig).

Mein Gegner zeigt Asse mit einer 7 und einem King, keines meiner Outs kommt an und mein Stack ist weg.

</blockquote>

Also den letzten add-on-Chip eingelöst, mich wieder auf 8.000 hochgarbeitet und dann durch ein paar Pötte, die ich nach dem Flop aufgeben musste wieder auf 6.500 runter.

Dann kommt wieder ein Hand mit dem Holländer:

  • Ich halte in Lateposition und raise Pot auf 675 (ein Limper war bereits im Pot). Der Holländer zappelt schon wieder und callt dann.
<blockquote>

Der Flop geht auf . Ich treffe also Top 2 Pair und einen Backdoor Flushdraw. Da ich meinen Gegner nicht auf QQ oder TT setze, spiele ich Pott an, mein Gegner reraist all-in und ich calle (etwa 2.800).

Mein Gegner dreht um. Am Turn kommt auch gleich der , und auf dem River leider weder eine noch eine , die mir noch ein Fullhouse beschert hätten. Damit war ich wieder runter auf 3.000. Mist.

</blockquote>

Dann ein paar Runden völlig carddead (was meiner Meinung nach beim Omaha noch deutlich schlimmer ist als beim Hold'em) und wenn ich mal limpen konnte, wurde ich sofort geraist und musste ein ums andere Mal meine Hand aufgeben. Ein paar Spieler an unserem Tisch wurden in dieser Phase von Ali verarztet, unter anderem Sorel Mizzi, der ohne Highlights den Tisch verlassen musste.

Mit etwa 2.000 Chips und Blinds kurz vor der nächsten Erhöhung hatte ich nicht mehr viele Optionen (und leider auch keinen add-on Chip mehr). Spekulative Hände waren daher im Wert deutlich gesunken, da die implied odds zu gering sind. Es müssen also starke Paare her.

  • In middle position finde ich
<blockquote>

First to open erhöhe ich auf 550. Der Holländer callt, ein weiterer Spieler ebenfalls. Ein shortstack in Lateposition überlegt kurz und geht dann mit 1.300 Chips all-in. Prima, denn so kann ich noch mal erhöhen und selbst all-in stellen. Der Holländer foldet, der zweite Caller überlegt lange, sagt dann irgendwas von "gambeln" und callt (er hat etwas mehr Chips als ich).

Der BB zeigt . Der andere Spieler zeigt .

Das Board sieht mit und eigentlich perfekt aus, da ein Gegner bereits drawing dead ist und dem anderen eigentlich nur noch ein Ass hilft.. Auf dem River kommt dann leider auch das und ich bin ausgeschieden.

</blockquote>

Die Turniere sind dieses Jahr deutlich looser und aggressiver als die Jahre zuvor und man muss wirklich aufpassen, nicht unter die Räder zu kommen. Mit guten Händen muss man Chancen suchen, sich zu verdoppeln oder zu verdreifachen. Warten hat bei diesen Turnieren wenig Sinn. Das meinte übrigens auch Benjamin, der ein Level vor mir ausgeschieden ist.

Das Ergebnis dennoch sehr schade.

Das anschließende Cashgame lief deutlich besser, so dass ich mich am Mittwoch für das Mixed-Event "Pot Limit Omaha/Hold'em" anmelden werde. Morgen (bzw. heute) möchte ich eigentlich einen pokerfreien Tag einrichten, mal sehen, ob ich der Versuchung wiederstehen kann, die hier an jeder Ecke lauert (nein, nicht die Mädels, da bin ich zu Hause glücklich versorgt, sondern natürlich die Pokertische, die unter anderem hier im Planet Hollywood direkt vor unserem Aufzug stehen...).

OK, jetzt bin ich aber hundemüde, mir fallen hier beim Schreiben schon die Augen zu und ich muss dringend ins Bett.

Allen ein gutes Blatt, ich melde mich wieder.

Gute Nacht.

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/Top Promotions/
Beginners Bankroll Beginners Bankroll Noch nie eine Einzahlung getätigt? Baue dir deine eigene Poker Bankroll auf! Zeige Details
/beliebt/
Hand der Woche – Ace Jack suit... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Ass-Bube suited ( ...
Mehr