javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

crazysheep blog

crazysheep blog
Send PM
/Sep/2008

Wie komm ich zur WSOP 2009? Teil 2/3 - Multitabling

Von: crazysheep @ 02:33 (CEST) / 23729 / Kommentar ( 297 )

Zugegeben, die Grundvoraussetzungen aus Teil 1/3 sind nicht einfach zu erfüllen. Viele werden nicht die nötige Zeit haben was wohl kaum zu ändern ist wenn man arbeitet, andere nicht genug BR (was sich noch ändern kann :P), und bei manchen mangelt es vielleicht an BRM, Disziplin oder Selbskontrolle (was man auch lernen kann in den Griff zu kriegen, sofern man bereit ist daran zu arbeiten).

Eigentlich wollte ich im 2 Teil den FPP Plan von Oktober 08 bis Mai 09 beschreiben, doch viele scheinen heiß auf Multitablen zu sein. So why not?! Ich bin flexibel ;)

24 Tische?! Sick!!

Wie schon in vorigen Posts erwähnt, bekomm ich immer ungläubige Reaktionen, wenn ich jemandem erzähle ich würde bis zu 24 Tische Online gleichzeitig spielen. Sie stellen sich das wohl etwa so vor:

(Die Dollarscheine an der Wand! Köstlich! ^^)

Doch es ist bei weitem nicht so krass wie man sich das vorstellt, und es gibt einen einfachen Schlüssel zum Multitabling: ROUTINE

Wie lernt man Multitablen?

Multitablen lernt man nicht von Heute auf Morgen. Das Prinzip ist aber einfach. Man spiele so viel wie möglich Hände um Erfahrung (XP) zu sammeln, beschäftige sich mit Pokertheorie, und gehe seine eigenen schwierigen Hände nach den Sessions wieder durch. Bei Regelmäßiger Anwendung trifft man immer häufiger auf Situationen die man schon (zumindest in ähnlicher Form) gesehen hat, und die Entscheidung kann schneller getroffen werden, da man die Situation ja schon kennt.

Ums anders auszudrücken: "Wir minimieren die durchschnitlliche Entscheidungszeit pro Hand durch unsere XP bzw. Routine"

Der Lernzyklus sieht etwa so aus:

( Sensationelle Paintskills ^^)

Mal als Beispiel. Angenommen jemand schafft 3 Tische. Dann wird er mit etwas mehr Stress aber ohne überfordert zu sein auch 4 schaffen. Spielt er dann über einen gewissen Zeitraum 4 Tische, wird er bald 5 schaffen, usw... bis 24! No Magic! Alles Training!

Will man also lernen zu Multitablen, kann man einfach damit anfangen seine aktuelle Tischanzahl leicht zu erhöhen (so das man nicht überfordert ist!**), und sich daran zu gewöhnen, bis man sich in der Lage fühlt einen weiteren Tisch hinzuzufügen.

(**Wann ist man überfordert?

- Der Time Button erscheint zu oft bzw. man wird ausgetimed

- Man trifft schlechte Entscheidungen aus Zeitgründen

- Missclicks häufen sich)

Je tiefer man drin ist, um so schneller die Fortschritte. Logisch, bei 8 Tischen sammelt man mehr XP als mit 4, und der 9te Tisch bei 8 Tischen macht weniger aus als der 5te bei 4 Tischen.

"Shots" kann man auch versuchen. zB wenn man bei 8 Tischen ist, einfach mal 12 versuchen bei höchster Konzentration und max. 1std. Kommt man dann später zurück auf 8, kommts einem gemütlich vor ;) Aber Achtung: Überfordert = -EV

Software

Einer der wichtigesten Punkte. Und an dieser Stelle möchte ich Pokerstars hoch loben, denn es ist die beste und multitablefreundlichste Sofware die es gibt -> FAKT! Dies ist auch einer der Hauptgründe warum ich bei PS spiele. Den Stress den man bei 12 Tischen auf PS hat, ist etwa der selbe wie mit 8 Tischen auf nem anderen Raum. Bei ganz schlechten sogar 6. Happy Bithday guys! Der Pokerraum stimmt schon mal :D

Ein Nachteil des Multitablens: Man kann die Gegner nicht beobachten und man hat keine Zeit mehr Notizen machen. Trackerprogramme sind Pflicht! Sie sind das "Auge". Zu empfehlen: PokerTracker oder Holdem Manager. Ohne ist man Nackt! Logischerweise sollte man auch lernen wie man die Daten interpretiert, und zur späteren Handanalyse und die des eigenen Spiels sind Tracker sehr nützlich!

Damit Trackerprogramme auch anständig laufen sollte die Hardware auch entsprechend sein. Wichtigster Punkt ist der Arbeitsspeicher, der mind. 1GB (besser 2GB) groß sein sollte. Ein schneller Prozessor ist natürlich auch nicht verkehrt ^^

Es gibt ausserdem noch AHK-Skripts die man zusätzlich verwenden kann, um das Multitablen zusätzlich zu vereinfachen, zB den StarsPlanner oder den StarsAutoReloader. Ich persönlich zB nutze nur den StarsAutoReloader den ich so eingestellt hab dass ich mit einem Klick auf den mittleren MouseButton den jeweiligen Tisch reloaden kann. Viel effektiver als "Panel -> Add more Chips -> ok" zu drücken. Klicks gespart, Zeit gespart, Stress gespart. Falls jemand sowas installieren möchte, einfach nach "AHK" und "StarsAutoReloader" googlen, AHK Programm und Skript runterladen, und dann feel free to use ^^ 

Pokerstars options

Irgendwelche Mutltitable übersichtsfördernde und klickreduzierende Einstellungen auf PS? Yep!

 

- Muck losing hand & Don´t show winning Hand. Zeigt keine Karten! Sind alles nur freie Infos für die Gegner. Ausserdem kostet es einen unnötigen Klick mehr.

- 4 Color Deck: Man erkennt schneller die Karten, und es gibt keine Vergucker.

- Display Bet Amounts: Erklärt sich von selbst :P

- Sound aus! 

 

- Popup! Ganz wichtig! Das Herz ^^

- Single click activation: Fördert zwar Missclicks, erspart aber ne Menge Zeit.

- Preferred Seat: Sucht euch einen aus. Ist übersichtlicher. 

Tischanordnung 

Das ist jedem frei überlassen. So wie man sich wohl fühlt halt.

Die gängisten sind:

- Tile (Wie der gute fleißige Junge auf dem Foto - siehe oben)

Die göttlichste Funktion. Das Aufpoppen der Tische wenn man dran ist! Damit...

- Cascade

 

Tile + Cascade ist ganz Praktisch, doch sobald die Anzahl der Tische zu groß wird, sind diese Auslegungen nicht mehr Ideal, denn die Tische werden zu klein (was vor allem wegen den Trackerdaten unpraktisch ist). Daher ist ein personal layout sicher klüger...

- Boku (Ich nenns ma so, weil Boku87 anscheinend so spielt): Alle Tische an der selben Stelle übereinander. Effektiv! Denn man hat kaum noch Mausweg (was auch Zeitgewinn ist). Er schafft es so bis zu 52 SnGs (!) zu spielen. Dagegen sind 24 Tische FR Cashgame Kindergarten ^^. Doch mit dieser Auslegung kann man wirklich gar nichts mehr verfolgen, und es ist schwer eine Hand mal wiederzufinden.

(So etwa siehts aus - schnelle Entscheidungen, minimaler Mausweg - dann sind sogar 52 Tische möglich! Ihr braucht nicht die 9 min zu schauen ^^ ..und keine Angst. So schnell wie er brauch man bei weitem nicht zu sein ;) )

- Bilsinho (Nenn ich mal so, weil ein Pokerkollege von mir so spielt): Alle Tische sind vermischt und linksobenlastig. Will er eine Hand mitvervolgen, holt er sich den Tisch aus dem Haufen raus, zieht ihn rechts runter und shiebt ihn wieder rein wenn die Hand durch ist. Not Bad! ;)

- Meine Auslegung ist einfach ein Quadrat über den ganzen Bildschirm verteilt. 5x5 Linien, und an jedem Knoten ein Tisch. Da 5x5 Tische "getiled" viel zu klein wären, hab ich die quasi Originalgröße der Tische behalten, und deshalb überlappen sich auch die Tische. Sieht so aus:

 

Ein 2ter Bildschirm kann auch sehr praktisch sein, denn es kann sehr nervig sein wenn Tische über der Pokerstarslobby, oder einer Interseite aufpoppen. Der 2te Monitor dient also, allem was keine Pokertische sind (Pokerstarslobby, VLC, Youtube, Intelli ^^, was auch immer...) (Alltag...)

Nehmt euch einfach mal die Zeit, ordnet die Tische an wie gewünscht, und checkt die Option "Remember Table Positioning" unter "View". 

Good to know

- Gewöhnt euch ab die Speedbuttons zu nutzen. Also die Optionen bevor man dran ist. "Call", "Check/Fold", "Call any", ... (Der Call Any Button... so ein Unfug! :D ). Das führt nur zu Missclicks. Remember -> Missclick = -EV

- Die Tableselection geht recht fix wenn man die Tische nach Players/Flop ordnet. An den loosesten Tischen, sitzen meistens die schlechtesten Spieler.

- Filtert die fast tables raus. Weniger Zeit = Mehr Stress. Und das wollen wir ja nicht ;)

So. Dann mal viel Spaß ;) 

( Hier noch was für die Grinsebacken ^^)

Nachtrag (FAQs)

Aus den Kommentaren sind manche Fragen häufiger aufgetaucht.

Also...

- "52 Tische sind richtig krass!" Auch für meine Verhältnisse. Ich würds wohl noch nicht schaffen. Das Youtube Video war einfach das verrückteste das ich gefunden hab und es war nur um zu zeigen wie effektiv es ist alle Tische übereinander zu haben.. Es ist abschreckend ^^. Aber keine Angst, so schnell brauch man bei weitem nicht zu sein. Es geht lediglich darum, Situationen schneller zu erkennen und bewerten zu können, um langsam seine Tischzahl zu erhöhen. Auf einmal sind bsp. 20 Tische kein großer Stress mehr ohne das mans merkt. Mehr als 24 Cashgames kann man auf Pokerstars sowieso nicht spielen ;)

- Der Monitor, kann eigentlich sogar ein 15" sein! Alles eine Frage der Anordnung.

- Auf die Idee "Multitablen mit Spielgeld üben" bin ich bisher noch gar nicht gekommen ^^ Nice one Sir! Hier kann man seine Grenzen testen ohne Risiko ;)

- "So viele Tische?! Da macht pokern doch kein Spaß mehr!". Doch! Wenns nicht so wäre, könnte ich keine 6 Std am Tag spielen, und es gibt kein Abend an dem ich mich langweile ^^

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/Top Promotions/
Beginners Bankroll Beginners Bankroll Noch nie eine Einzahlung getätigt? Baue dir deine eigene Poker Bankroll auf! Zeige Details
/beliebt/
Kostenlose WCOOP-Tickets Die World Championship of Online Poker ist eines der lukrativsten Turn ...
Mehr