javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

davinadarr blog

davinadarr blog
Send PM
/Jul/2010

Card Room Crawl Las Vegas 2010 - Tag 3

Von: davinadarr @ 12:05 (CEST) / 4397 / Kommentar ( 4 )

Fortsetzung meines Card Room Crawls Las Vegas 2010.
Tage 1&2 findet ihr hier.

27/06/2010 - Tag 3 (Deutschland-England-Frankreich-Italien-Asien)

Ich stand früh auf, weil ich zum Hofbräuhaus fahren wollte, um Deutschland gegen England spielen zu sehen.
Als ich gerade aus dem Haupteingang ging, kam mir der WSOP-Dealer Gregg entgegen, den ich am Tag zuvor am Tisch kennengelernt hatte. Ich erzählte ihm, dass ich zum Spiel ginge und ob er mitkommen wolle. Er verschenkte sein Burger King Menü und wir teilten uns ein Taxi um 7.15 Uhr morgens, um ins Hofbräuhaus zu fahren.
Wir kamen pünktlich zur Nationalhymne an. Seit ich ein Teenager war, bin ich großer England-Fan und hab auch daher immer das Fußball-Team unterstützt. Deutschland gegen England spielen zu sehen, ist immer schwierig für mich. Ihr alle kennt das Ergebnis. Und so sehr ich mich für England gefreut hätte...Deutschland war einfach besser und das 4:1-Ergebnis fachte die Stimmung am frühen Morgen an.


Abpfiff des Spiels mit George Danzer (stehend) und Sandra Naujoks (sitzend) als Zuschauer
 
Gestärkt mit Currywurst Pommes schnappte ich mir Gregg und Jeanne, die mittlerweile auch angekommen war und wir kauften uns Deutschland-Fähnchen. Das Taxi brachte uns zum Paris. Ich hatte Gutscheine für den Eiffelturm, die ich nutzen wollte.


Im Paris auf dem Weg zum Turm
Gemeinsam genossen wir die Aussicht.




Der Blick nach Norden


Blick nach Süden

Oben vom Turm hörten wir laute "SCHLAAAAAAAAAND"-Gesänge unten auf dem Strip. Als wir selbst wieder auf Groundlevel waren, verabschiedeten wir uns von Jeanne und gingen zum Imperial Palace. Auf dem Weg trafen wir viele Deutsche mit Fähnchen und brachen jedes Mal alle in SCHLAAAAAAAAND aus.
Im Hotel ruhte ich mich erstmal auf dem Zimmer aus, rief meine Mutter an und ging dann wieder hinunter, um mich in meine bestellte Stretch-Limo zu setzen...
Ja, genau. Ich hatte mir eine bestellt. Für nur $60 + $20 Tipp bekam ich für eine Stunde eine Limo, mit der ich meine Kollegen vom Flughafen abholen wollte.
Die meisten waren Engländer und sie waren etwas überrascht von dem Innen-Design der Limo.
 
  Aber zum Glück haben ja alle Humor. Und so brachte ich die gut-gelaunten Kollegen sicher ins Venetian. Während die Jungs eincheckten, ging ich schon mal zum Poker-Room. Hier hatte sich einiges getan im Vergleich zum letzten Jahr. Der Poker-Room platzt sprichwörtlich aus allen Nähten.
Unzählige zusätzliche Tische standen in allen verfügbaren Himmelsrichtungen im Casino. Ich bekam einen Anruf von einer weiteren Kollegin, die gerade im Satellite-Bereich spielte. Um alles etwas verwirrender zu gestalten: diese Kollegin heißt auch Jeanne, wird aber Jeannie genannt, und lebt in Vegas.
Wir begrüßten uns überschwänglich und sie überredete mich, ein $80 Single Table Satellite mitzuspielen.
Es lief an sich ganz gut. Ich bekam viel Respekt, konnte bluffen und hielt mich gut. Allerdings gingen die Blinds sehr schnell nach oben und ich war bald unter 10BB.
Im Small Blind fand ich und füllte bei 4 Limpern auf. Der Flop kam . Ein Spieler ging All-in und ich callte als einzige mit meinen Draws. Leider verpasste ich alle auf dem Turn und dem River . Er gewann sein All-in mit . Grrrrrr...
Ich war runter auf einen einzigen 100er Chip bei Blinds 100/200. Und dann wurde es lustig.
- All-in:  rauf auf 400 Chips
- All-in: Trips, rauf auf 1200 Chips
- All-in: rauf auf 2000 Chips
- All-in: raus gegen .
Aber Spaß hat's gemacht.
Die Jungs hatten sich während dessen am Craps-Tisch eingefunden und ich bekam meinen ersten Craps-Unterricht.

Nach dieser Session wollten sie zu Fuß zum Planet Hollywood gehen für irgendein Buffet. Ich streikte allerdings und verabschiedete mich auf dem Weg am Imperial Palace. Der Weg war einfach zu weit zu Fuß in der Hitze und ich hatte Blasen vom Schlittschuh-Laufen.

Ich war ganz froh, dass ich nicht mitgegangen war, denn so konnte ich das lustige $3/$6 Mixed Game mitspielen. Dieses wird immer sonntags im Imperial Palace angeboten und beinhaltet Razz, Omaha Hi/Lo, Double Flop Omaha, 3-2-1 Omaha (mit 3 Flops, 2 Turns und 1 River), Badugi, Baduci, 2-7 Triple Draw, A-5 Triple Draw Hi/Lo. Ich setzte mich mit $200 hin, verlor auch alles, hatte aber so viel Spaß obwohl ich totmüde war und eigentlich ins Bett gehörte.

Und so ging ich endlich schlafen und träumte von wilden Poker-Varianten.

Christin aka Davina Darr
 

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – King-Queen su... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um König-Dame suited ...
Mehr