javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

die linken.....Tagebuch eines Pros....oder der Weg ist das Ziel!!

Liebe Leute!
Hatte gestern einen recht gefüllten Tag, bin ja erst Vorgestern von einer 3monatigen Reise nach Wien zurückgekehrt, da gibt es immer viel zu tun, auspacken, wieder einrichten... außerdem bin ich am Tag davor deep im the big 55$ um 21h gekommen und erst gegen 3h früh ins Bett. Nichts desto trotz hab ich mich am Abend zu einer Session bemüht, ich muss auch ein wenig aufpassen meinen Supernova Status nicht zu verlieren, auf meiner Reise hab ich doch deutlich weniger gespielt als normal. Am Programm standen 2 SCOOP Sattelites (33$ und 11$ rebuy) die sich schnell verabschiedeten, 7x 60$ SNGs, 1x 100$ SNG regular also non turbo und 1x 60$ turbo. Ich staffle meine Anmeldungen immer, 2 SNG zur selben Zeit und dann 10min Pause, das hilft dabei, nicht 2 HU und 3 shorthanded SNG spielen zu müssen, wo ich massive Edge verliere.
Bekannt schwungvoll und aggressiv hab ich mich ins Zeug gelegt, viele alte Bekannte mit denen ich 1000e Hände gespielt hab, wir kennen unser Spiel extrem gut, was ständige Adaption erfordert. Das Spiel gegen bestimmte Spieler ist auf diesem Niveau super wichtig, was gegen einen ein EV- Zug ist, ist gegen den anderen gewinnträchtig. Aber auch unbekannte Spieler, zum Beispiel einer, gesser1962, der ziemlich gute Stats hat aber ein Calling Station Game hatte. Heute weiß ich auch warum, er spielt STEPS und hat ein 7k € PAcket für EPT Prag gewonnen. Der hat mich ziemlich genervt, callt meine 3Bet am Flop mit A hoch, trifft am River sein A....überspielt seine 44 deutlich, gewinnt aber gegen meinen Bluff etc. Letztendlich ist aber genau das passiert, was mit Callingstations oft passiert...er callt zu viel, verliert Chip um Chip und callt leztendlich instant mit A3 mein Reraise All In mit 99 und ist draußen.

However, die gestrige Session stand eindeutig im Zeichen von "die linken" vs "lambonali". Lambonali ist ein ausgezeichneter Spieler, der es schafft trotz extremen Multitabeling auf 60$+ auch ein positives ROI zu erwirtschaften, das ist selten. Wir kennen unser Spiel sehr gut, haben Respekt voreinander und versuchen ständig uns gegenseitig auszuspielen. Gefühlsmäßig würde ich sagen, die Session geht mit leichtem Vorteil an ihn. Wir sind uns in 4 HUs gegenüber gestanden, es ging 2:2 aus, aber auch nur, weil ich im letzten HU nach All In Bluff am Turn meinerseits, einen 3 Outer am River bekam. Insgesamt hab ich wohl mehr Pots gegen ihn gewonnen, meine 3 Bets Preflop sind einfach sehr wirkungsvoll gegen ihn, er attackiert ab dem Cut Off zu 50% die Blinds, die größeren Pots gingen aber öfters an ihn.

Leztendlich war die Session aber sehr erfolgreich, ich hatte starke Karten zur richtigen Zeit, das macht Selbstbewusstsein und ich konnte viele Pots with Air ziehen, etwas glücklicher als EV war ich auch (auch dank des 3 Outers am River :) ). Ich hab aber auch stark gespielt, sehr aggressive, hab aber die Balance nicht verloren und mich auch zur rechten Zeit zurückgezogen, wenn es nötig war.
Einsatz: 635$
Gewinn: +579$

Das sind Daumen x Pi 95% ROI, wenn´s nur immer so wär :mrgreen:

ng

Niko

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner