javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

die linken.....Tagebuch eines Pros....oder der Weg ist das Ziel!!

 

[QUOTE=Oshicuru;1782261][FONT="Comic Sans MS"][SIZE="3"]
Hallo Niko! :wave:

Eben hatte ich ein tolles Gespräch mit einem Freund. Wir unterhielten uns über verschiedene Einstellungen zum Leben und sind (für uns) zu dem Schluss gekommen, dass doch die meisten "alternativen" Lebenseinstellungen durch eine "Krise" hervorgerufen werden.

Es scheint so zu sein, dass im Leben eines Menschen einmal etwas passieren muss, dass ihn zum autonomen Denken anregt. (Weg von anerzogenen Autoritätsgedanken und Ego-Aufbauten)
Meist halt eine sogenannte "Krise"... Im ersten Moment scheint eine Krise immer negativ, blickt man allerdings später dahinter, ist sie doch meist positiv (oder hat zumindest erkennbar positive Aspekte inne).
Wenn ich zum Beispiel das Wort Krise einmal im Chinesischen erörtere, besteht es aus drei Symbolen, eins davon steht für "Neuanfang". Ist doch etwas höchst positives...

Gruß :wave:
[/SIZE][/FONT][/QUOTE]

Ich seh das so: Wir leben und machen Erfahrungen. Manche dieser Erfahrungen bewerten wir als negativ andere als positiv. Das eine ist das was wir als angenehm empfinden und umgekehrt. Jetzt sagt mir meine Lebenserfahrung, dass vieles von dem was sich als unangenehme Erfahrung in meinem Leben dargestellt hat, letztendlich ein Seegen für mein Leben war, auch umgekehrt ist es mir schon passiert. Ich spreche hier auch von Krisen.

Beispiele:
Bad Beats haben mich dazu gebracht, meinen Selbstwert nicht mehr über meine Pokererfolge zu definieren, das macht ihn um vieles stabiler und wahrhaftiger.

Meine letzte lang vergangene und mühsame Beziehung hat mich meine Familiengeschichte erkennen lassen und hat mich gelehrt zu vergeben, anderen und letztendlich auch mir für meine Fehltritte. Hat viel zu meiner Freiheit beigetragen.

Die in vorherigen Eintäge erwähnte "Krise" in Bali, hat mich gelehrt mich von finanziellem Druck zu befreien.

Wenn ich diese "Krisen" jetzt bewerten, so bin ich sehr dankbar für jede einzelne und seh sie überhaupt nicht mehr negativ.
Ich gewöhne mir mehr und mehr ab irgendeine Erfahrung in meinem Leben "negativ" zu sehen, ich glaube daran dass jede Erfahrung sinnvoll ist, dass sie etwas ist dass ich mir in meinem Leben erschaffen habe und dass jede Erfahrung meiner Entwicklung dient.

Menschen tendieren dazu, "negative" Erfahrungen aus ihrem Leben und Bewusstsein auszugrenzen, etwas was sie nicht haben wollen. In Wirklichkeit sind sie selbst erschaffen und nur durch die eigene Bewertung so unangenehm. :-o

 

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner