javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

enjoy2play's poker blog

/Feb/2011

SundayGrind + Encyclopedia HU SnGs

Von: enjoy2playAK @ 15:06 (CET) / 447 / Kommentar ( 0 )

Mein Sunday-Grind verlief zwar bei den regulären PS-MTTs etwas enttäuschend (paar bucks im Minus). Dafür hätte der Start der "enjoysCOOP" für mich nicht besser beginnen können... Gleich mal Event#1 für 115$ geshippt! Somit, das Ziel  "3-stelliger Cash" erreicht! Am Final Table saßen mitunter Suppinho und xflixx, was die ganze Sache nicht gerade erleichterte! :wink: Danke nochmals an alle die am Sonntag dabei waren, ich hoffe ihr hattet Spaß und gratz an alle Gewinner!

Ergebnisse, sowie aktuelles Leaderboardstanding der LBC findet ihr immer hier:
http://www.intellipoker.de/forum/showthread.php?105356-BIGGER-BETTER-enjoysCOOP

Heute wird übrigens ein 5,50$ 5-Card draw und ein 5,50$ PLO HU Turnier gezockt, es sind noch immer 24 Plätze frei, wer Lust hat kann sich noch jederzeit anmelden!

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

                                                                       Heads-up turbo Sit and Go's

Das gestrige Special Training mit PlauZee bestätigt es... HU SnGs gewinnen zunehmend an Interesse!
Doch was macht HU SnGs so besonders? Meiner Meinung nach ist es das 1-on-1 Prinzip. Ein Gegner - kill or die - viel Action, viel marginale Situationen, vermeintlich schnelles Geld (??) zieht viele (tiltende) Fische an! Ein vielbeobachtetes Phänomen, dass bei Tilt-Anfällen höhere Limits und oftmals Heads-up/6-max Tische/SnGs besucht werden, um "schnell" das verlorene Geld zurückzuholen!

Und das für mich entscheidende, warum ich HU SnGs über HU Cashgame bevorzuge, ist einerseits, dass kein HIT AND RUN möglich ist und das durch steigende Blinds auch die Anpassungsfähigkeit sowie PoF-Kenntnisse von Nöten sind...

Außerdem verbessern HU SnGs dein postflop-Spiel ungemein und wie PlauZee es formulierte: Durch die vielen verschiedenen, teils marginalen Situationen und die vielen verschiedenen Gegnertypen bleibt enorm viel Platz für Kreativität!

turbo vs non-turbo: Frage des Geschmacks, aber imo ist als solider Spieler mit PoF Kenntnissen bei den turbos eine bessere hourly zu erreichen, als bei den non-turbos!

4-man vs normale HU SnGs: Weil des Öfteren gestern die Frage hierzu gekommen ist. Prinzipiell sind 4-mans einfach varianzlastiger. Man kann mMn, wenn man eine solide edge hat, jedoch höheren ROI erzielen, als bei normalen HU SnGs. Jedoch erfordert es auch eine höhere Tiltresistenz, da es ziemlich ärgerlich sein kann, wenn man 2x hintereinander in die Final Round kommt und dann durch nen suckout rausgekickt wird... dort heißt es immerhin 4fache BI zurück oder nichts!
kA ob nun "teaming up" bei den 4-mans verboten ist oder nicht, ich würde als Gegner keinen Nachteil dadurch empfinden, da ich ohnehin 2 Gegner besiegen muss, mir egal, ob sie mögliche Gewinne danach aufteilen oder nicht! Es verringert lediglich die Varianz für sie. Was jedoch unfair ist, wenn sie über Skype etc. Informationen über die Spielweise der Gegner austauschen, um dann in der Final Round einen Wissensvorsprung gegenüber den Gegner zu haben... Das ist eine andere Sache...

Bankroll-Management: Je nach Lust und Laune imo. Bis zu den 23$-Limit würden 40 BIs locker reichen... Ich selbst fahre zwar eine 70-80 Buy-in Schiene, aber das hat einfach damit zu tun, dass ich das Gefühl brauche einen sicheren Rückhalt zu haben, dass ich keine Angst vor nem Downswing haben muss. Das habe ich nach dem Downswing im Dezember erkannt und seitdem bin ich auch etwas Tilt-resistenter...

How2improve: seriöse Internetquellen (die ich hier nicht nennen darf), Sessionreviews, Hände posten und vor allem Erfahrungen mit anderen Regs austauschen, gute Spieler beobachten, deren Blogs lesen und selbst Gedanken zum Spiel machen!

Aktualisierung meines (Upswing-)Graphs (seit Anfang Jänner) in 11,50$ (auch 4-mans enthalten) und 23$ turbo HUs: http://img218.imageshack.us/i/23husngsturbo.jpg/
ROI: 10,8% (EVadjusted: 9,3%), ITM-Quote: 55,8% (beeinhaltet auch einige 4-mans)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Pokerziele für Februar:
  1. Leaderboardchallenge meiner Turnierserie gewinnen
  2. ca. 40-50 34,50$ HU turbos antesten
  3. The Poker Mindset fertig lesen

sorry falls tl;dr! :-D
greetz enjoy
In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner