javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

Rollbuildin Attempts

/Dez/2010

Restart@NL2 SH

Von: grekbuddy @ 13:36 (CET) / 3 / Kommentar ( 5 )
Bonjour,

ich eröffne dann also auch mal einen Blog hier :-D
Da meine "Poker-Entwicklung" bis jetzt eigentlich relativ standardmäßig verlaufen ist, will ich niemanden langweilen und länger darauf eingehen. Man kennt das ja, erst zockt man mit Freunden ohne irgendeinen Plan vom Spiel, dann donkt man Playmoney, um iwann zum Micro-Echtgeldspiel zu kommen, da man merkt, dass einem das Playmoney-Spiel nichts bringt.
 
Ich werde im Feb 2011 20 Jahre alt und beschäftige mich seit ungefähr einem 3/4 Jahr mit Poker.
Trotz besuchen der Live-Trainings auf Intelli und Weiterbildung durch Bücher und Content auf diversen Poker-Seiten, war ich bis jetzt ein b/e Player. Dies lag vor allem daran, dass ich ein relativ großes Tiltproblem habe/hatte, welches ich aber langsam in den Griff bekomme und der Tatsache, dass ich mich nie so wirklich für eine Pokerart entscheiden konnte. Ich habe häufig von FR zu SH und wieder zurück geswitcht, eine Zeit lang nur SNGs und später MTTs gespielt. Eine weitere Problematik war es, sich selbst zu sehr unter Druck zu setzen. Wenn man Graphen von anderen Spielern sieht die die Micros mit wenigen k Händen gecrusht haben, möchte man natürlich auch direkt so durchstarten. 
Anstatt also wirklich an meinem Spiel zu arbeiten, habe ich Multitabling betrieben und Roboter-Style gespielt. Wurde ich 1-2 Mal gecoolert, war ich sofort am tilten aber habe meistens keinen Exit aus der Session gefunden, was sich bei 10 Tables sehr negativ auswirken kann, wenn man plötzlich an jedem Tisch rumspewt usw. Kennen ja sicher die meisten... 

Durch Bonuse und Umtausch von gewonnen T$ in Sats konnte ich nichtsdestotroz "Gewinn" machen; in den reinen CG-Winnings bin ich allerdings so gut wie b/e. Damit soll nun Schluss sein. In Anlehnung an die Challenge von Flixx versuche ich nun also auch mit einer Start-Bankroll von 80$ die Micros zu schlagen. Ich werde wohl nie großartig viel Geld mit Poker gewinnen, allerdings ist mein Ziel at least NL25 zu erreichen und zu schlagen. 

Aktuell bin ich also am 4-tabling auf NL2 mit je 250bb pro Tisch. Dies mag zunächst etwas lächerlich klingen, allerdings kann ich mir zurzeit nichts besseres vorstellen. Im Gegensatz zu früher betreibe ich intensiv Tableselection und mir ist erst jetzt bewusst geworden, wie ungemein wichtig das ist. 
Position auf zwei deepe Fische pro Tisch an insgesamt 4 Tischen zu haben, ist einfach imo wesentlich profitabler als 10+ Tische zu spielen an denen man gegen ehr solidere TAGs spielt. Zudem hat man einfach viel mehr Zeit über sein Spiel nachzudenken, Reads/Notes zu sammeln und anhand dieser die Fische zu exploiten. Man trifft bessere Entscheidungen und lernt auch einfach viel mehr. 

Ein erster Graph:

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner