javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

Pokern unterm Pinguin

Über mich

Was hat ein Zitat aus Goethes "Erlkönig" mit Pokern oder gar Pinguinen zu tun? Eigentlich nichts, aber da dies mein erster Block überhaupt ist, wollte ich euch über die Gründe aufklären, warum ich mich als Blogger versuche.

Einigen hier dürfte ich aus dem Forum bekannt sein, da ich sie mit Paragraphen aus dem Einkommensteiergesetz, der Abgabenordnung etc. bombadiert habe.
Ansonsten ist der liebe hohertamrat Baujahr 1969, teilt sich den Geburtsort mit der Schauspielerin Allison Mack, auch wenn sie etwas jünger ist als ich.
Neben Pokern gehören Perry Rhodan, Star Trek und Linux zu meinen Hobbys.

Womit wir beim Thema wären, nämlich beim Pokern unter Linux. Ich wollte zu diesem Thema schon immer etwas schreiben, meine Erfahrungen anderen mitteilen und Hilfe und Anleitungen geben.
Hab es aber nicht gemacht, weil ich immer den Zweifel hatte, wird so wieso keinen interessieren.

Dann kam die Umstellung bei Intelli und bei jedem Besuch sticht dieses "Dein Blog" ins Auge und im Kopf bildete sich diese Assoziation mit dem Erlkönig.
Tja und dann dachte ich mir, es kann eigentlich nicht Schlimmeres passieren als euch zu langweilen.

Image Hosted by ImageShack.us

Linux

Viele denken Linux auf dem Desktop ist was für Computerfreaks. Das war früher einmal so, jedoch haben sich die verschiedenen Distributionen in den letzten Jahren so entwickelt, das Linux auch für normale Anwender einer Alternative zu Windows seien kann.
Wer mal einen schnuppern will, der soll sich mal ein Live-System runterladen und auf CD/DVD brennen.


Pokern unter Linux

Ich habe geschrieben, das Linux eine Alternative zu Windows ist, für uns Pokerspieler gilt das leider nur eingeschränkt. Zwar gibt es ganz nette Texas Hold`em-Programme unter Linux, mit denen man sogar über das Internet mit anderen pokern kann, aber das ist höchsten eine nette Kurzweil aber nicht anspruchsvoll.
Für die Online-Pokerräume sind Linuxanwender scheinbar uninteressant, denn native Linuxversionen ihrer Software gibt es nicht.
Maximal gibt es meist nur eine Möglichkeit über Browser zu spielen, das ist zum einen unbefriedigend und zum anderen nicht Pokerstars.

Will ein Linuxanwender als Pokern bleiben ihm 3 Möglichkeiten:
  1. Er nutzt VMWare und spielt unter einem virtuellen Windowssystem, das ist aber kein Pokern unter dem Pinguin.
  2. Er installiert sich ein Dual-Boot-System mit Windows und Linux. Ist nicht so ressourcenfressend wie Möglichkeit 1, jedoch immer noch kein Pokern unterm Pinguin. (Falls gewünscht kann ich euch aber eine Anleitung dazu geben)
  3. Er betreibt den Windowsclienten unter Linux mit Hilfe des Programmes wine. Damit hätten wir echtes Pokern unterm Pinguin.

Ausblick
Das ist fürs erste Langeweile genug, aber ich will euch darüber nicht im Dunkeln lassen, mit welchen Dingen ich euch weiter quälen werde.
Ihr werdet eine kleine Anleitung bekommen, wie ihr den Pokerstars-Clienten mit wine unter Linux installiert und betreibt.
Nach und nach werde ich mir verschiedene Pokerzusatzsoftware vornehmen und ausprobieren, ob, wie und wie gut sie sich mit wine unter Linux betreiben lassen. Die Erfahrungen damit und im Falle eines Falles auch Anleitungen werdet ihr dann hier finden.

So und nun seid ihr ausreichend gewarnt

Euer
Lars
(hohertamrat)
In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/Top Promotions/
Beginners Bankroll Beginners Bankroll Noch nie eine Einzahlung getätigt? Baue dir deine eigene Poker Bankroll auf! Zeige Details
/beliebt/
Hand der Woche – Queen-Ten sui... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Dame-Zehn suited ...
Mehr