javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

ivodonev blog

ivodonev blog
Send PM

Das Auftaktturnier der Bregenz Open, wie immer ausgezeichnet vom Casino Bregenz organisiert, war mit 170 Teilnehmern mehr als ausverkauft. Es war sogar noch möglich, in der Rebuy-Phase (in den ersten drei Levels) von einer Warteliste aus in das Spiel einzusteigen, falls ein anderer Spieler ausschied. So hatten zusätzliche neun Spieler das Glück, einen Platz beim Turnier zu bekommen. Auf diese Weise ergab sich die Gesamtteilnehmerzahl von 179 Personen  mit einem  Preispool von  €96.900. Die Auslosung war im Voraus vorbereitet worden und wurde auf einem großen LCD-Monitor angezeigt. Ich landete an Tisch sieben, auf Platz zwei. Alle Spieler an meinem Tisch waren Unbekannte, außer Andreas Krause auf Platz acht. Wir starteten im ersten Level (20/50) mit 2.000 Chips.

Zuerst möchte von drei Händen von Andreas berichten, der sehr gut gespielt hat. Bei der ersten Hand konnte sich Andreas mit   gegen   verdoppeln. Nach nur zehn Minuten raiste Andreas mit in mittlerer Position, ein Spieler callte. Der Flop kam Andreas mit super gelegen, denn sein Gegner hatte . Am Flop gingen beide Spieler all-in. Der Turn war , der River , Andreas gewann mit einem Flush. In der dritten Hand, die er in Level 1 spielte, raiste der UTG auf 250, alle foldeten, außer dem Big Blind (ein unerfahrener Spieler). Am Flop erschienen , der BB checkte und das tat auch Andreas! Warum checkte Andreas im Heads-up mit Position …? Ist es normal als Preflop-Raiser, dass man am Flop wettet? In diesem Fall checkte er in Position, und das gegen nur einen Gegner. Das bedeutete höchstwahrscheinlich, dass Andreas einen sehr guten Flop getroffen hatte. Am Turn erschien eine , der Big Blind machte Overbet von 700 (im Pot waren 525) und Andreas raiste auf 2.500, der Big Blind ging sofort all-in (circa 3.000 insgesamt), Andreas callte und zeigte , also ein Set auf . Der Big Blind drehte um, hatte also ein Paar Siebenen (drawing dead), und so war Andreas nach der Rebuy-Phase bei über 16.000 in Chips.

Bei mir hatte das Turnier schlecht gestartet, ich hatte in den ersten drei Levels kaum einen Pot gewonnen und mit zwei Rebuys und einem Add-on mit sehr viel Mühe nach der Rebuy-Phase um die 8.000 Chips geschafft. So begann für mich Level vier mit Blinds von 150/300. Folgende Hand kostete mich sehr viele Chips: Im Big Blind war ich mit , zu meiner Freude foldeten alle bis auf den Button und den SB, sie callten (beide waren keine Profispieler). Um meine Entscheidung zu treffen (Raise oder Check), musste ich folgende Faktoren analysieren:

A) Wie hoch sind die Stakes von meinen Gegnern? Beide hatten ziemlich kleine Stacks, um die 5.000 in Chips.

B) Wie stark sind wohl die Hände der beiden Limper? In diesem Fall hatten beide gelimpt und hatten wahrscheinlich keine große Hand.

C) Wenn ich mich entscheide zu raisen, um die 900 im Pot zu gewinnen, wie hoch muss das Raise sein, um den Pot ohne Flop zu gewinnen? Ziemlich hoch – ich denke um die 1.800.

Darum entschloss ich mich auch zum Raise. Der Button foldete sofort, aber der Small Blind callte nach kurzer Überlegung. Flop: . Der SB checkte. Jetzt waren 3.900 im Pot, der SB hatte einen Rest von 3.200  und ich ca. 5.200. Ich stand nun vor einem Dilemma: Checken und die freie Karte nehmen oder meinen Gegner all-in setzen? Ich entschied mich für die zweite Option. Mein Gegner callte sofort und zeigte mir (off), der Turn war perfekt für mich (), aber am River kam leider der . Für den erfahrenen Spieler ist klar, dass der Small Blinde einen schlechten Call mit 1.800 (nämlich fast 40 % von seinem Stack ) mit out-of-position gemacht hatte. So war ich nun der Shortstack, bekam aber nach zwei Händen endlich ein Paar Queens in später Position. Der UTG-Spieler (sehr looser Spieler) raiste auf 1.000 (Level 4, Blinds bei 150/300), ich ging sofort mit etwa 2.200 all-in, er callte und zeigtee mir (off). Leider kam dann ein und so war ich schnell ausgeschieden.

Euer Ivo Donev / The Chess Master


Benjamin Schlotz


Erich Kollmann


Horst Riedlinger

 

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/Top Promotions/
Beginners Bankroll Beginners Bankroll Noch nie eine Einzahlung getätigt? Baue dir deine eigene Poker Bankroll auf! Zeige Details
/beliebt/
Hand der Woche – King Ten am S... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um König-Zehn am Sma ...
Mehr