javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

ivodonev blog

ivodonev blog
Send PM
/Aug/2010

Bulgarien - der nächste Pokertrend?

Von: ivodonev @ 10:49 (CEST) / 13 / Kommentar ( 8 )

Hallo liebe Leser,

In Bulgarien ist das Pokerspiel noch sehr jung. Momentan kann man hauptsächlich in Sofia, Plovdiv, am Golden Strand und am Sonnen-Strand offiziell in den Casinos Poker spielen. Einige Online Pokerseiten haben in der letzten Zeit ein großes Interesse an diesem südlichen Poker-Urlaubs-Land bekommen. Sogar Poker Stars macht Qualifikationen für das geplante Balkan Poker Festival Anfang September am Golden-Strand im Grand Hotel International! Also, das Pokerleben in diesem schönen südlichen Land wird in der letzten Zeit immer intensiver.                                       Der Walking Ball war eine grosse Atraktion am Sonnenstrand vor allem für die Kinder!


        Für mich ist es ein Rätsel wie wohl der Hund den Preis von 7 Leva pro Tag für den Sonnenschirm bezahlt hat?

EMOP am Sunny Beach- vom 28 Juli bis 01 August 2010.
  Die Fakten: 260 begeisterte Pokerspieler aus ganz Europa hatten mit Freude und Hoffnung das 1100 Euro Buy-in bezahlt, um aus einem Preispool von 260 000 für den ersten Preis um 50 000 € zu kämpfen. Es gab 20 000 Startingchips, 1 Level 25-50, 60 min. Levels (ausgenommen die ersten 4 Levels je 45 min).   Hier eine interessante Hand:   Level 3 - 100/200, Meine Hand , Board   Ein rumänischer Spieler raiste auf 2,5 Big Blinde auf 500 vom Cut off . Der Button, ein bekannter bulgarischer Poker Pro namens Slaven Popov, callte die 500. Der Small Blind foldete und ich schaute meine Karten im Big Blind . Hm - eine viel zu gute Hand um zu folden, und eine viel zu schwache Hand um zu raisen. Beide Optionen haben positive und negative Seiten:   a) Ein kräftiges Raise konnte den Pot eventuell sofort gewinnen, weil es sein könnte, dass der ursprüngliche Raiser in später Position nicht sehr stark sein könnte. Auch der Call des Button Spielers wies darauf hin, dass er keine besonders starke Hand hatte. Der Nachteil war, wenn nach meinem Reraise einer der beiden Spieler over the Top wäre,  ich leider den falschen Move gemacht hätte. b) Call. Von der anderen Seite sind zwei Big-suited Karten fähig, eine große Hand zu bilden wie einen Flush oder eine Straße, und es ist möglich, eventuell einen großen Pot zu gewinnen. Darum finde ich die Idee, den Flop mit solchen Karten billig zu sehen ganz OK. Also Call 500. So hatten wir zu dritt den Flop gesehen. Als braver Spieler, der viele Pokerbücher gelesen hat, folgte ich den Empfehlungen der meisten Poker Autoren – also ,,check to the raiser“. Überraschenderweise hatte ihm etwas in diesem Flop nicht gefallen und er wollte auch noch den Turn billig sehen, also ,,check“. Leider war der Button nicht mit unseren Plänen einverstanden und wettete sofort etwa 1000. Hm, diese Wette kann zwei Sachen bedeuten   a) Weil wir beide durch unseren check Schwäche gezeigt hatten, wollte er sich an diesem Gratisessen bedienen… b) …oder er hatte etwas getroffen und wettete einfach für Value.   Es ist sehr schwer einzuschätzen, was mein unbekannter (ich habe noch nie mit ihn am gleichen Tisch gespielt!) Gegner vorhatte. Ich dachte, in dieser Situation ist es am besten passiv zu spielen und nur zu callen. So würde ich meine Verluste minimieren, falls er besser als ich war und beispielsweise oder hatte. Falls er bluffte, würde ich ihm durch meinen check call noch mehr Mut zum bluffen geben.   Ich callte und freundlicherweise hatte der ursprüngliche Raiser die weiße Fahne hochgehoben, und somit hatten wir zu zweit den Turn mit gesehen. Bingo, jetzt war ich fast sicher, dass ich die beste Hand hatte. Jetzt schlüsselte ich auf, auf welche Weise ich Maximum Chips gewinnen könnte. Bet, Check, Raise oder Check Call? Bewaffnet mit Drilling Zehn bei diesem Rainbow Board bekam ich noch mehr Lust, freie Karten zu geben und checkte wieder. Mein Gegner hatte mein mageres Stack angeschaut (es war um die 5000) und checkte auch. Jetzt war mir klar, dass er an diesem Board wahrscheinlich nicht getroffen hatte und einfach versuchte, den Pot zu stehlen. Der River deckte auf. Hm, jetzt habe ich Full House, und das Auftauchen der zweiten Dame am Board verminderte die Wahrscheinlichkeit, dass mein Gegner eine Dame in seiner Hand hielt. Also was nun? Wetten für Value wäre Schwachsinn, wenn mein Gegner gar nichts hatte! Check am River in einer solchen Situation ist ein sehr starker Zug. Was sollte er machen am River mit Händen wie oder, oder usw.? Um den Pot zu gewinnen, müsste er wetten, besonders nach meinem dreifachen Check! Darum checkte ich am River ohne ein schlechtes Gefühl! Er kontrollierte wieder meine Chips, seine Chips (um die 13 000) und den Pot und wettete 3000. Jetzt hatte ich zwei Optionen   a) Reraise All-in b) Call.   Denken wir nach. Falls ich All-in reraiste würde ich einen Call bekommen nur wenn er mich schlagen könnte, also eine Dame hätte oder mit mir den Pot teilen, wenn er eine hatte. Darum callte ich, und erwartungsgemäß hatte mein Gegner seine Luft frei gelassen und foldete, ohne seine Karten zu zeigen. Er wollte sogar nicht sehen, womit ich gecallt hatte.   Das ist ein Beispiel, wie man seinen Gewinn maximieren kann – mit grosser Hand gegen nichts. Leider war das einer der wenigen Pots, die ich in diesem Turnier gewinnen konnte. Im Level 6 war ich sehr short und bei einem Blind von 300-600 (Ante50) hatte ich meine letzten 2400 aus mittlerer Position mit gepuscht. Nur der Button war mit meiner Idee einverstanden und callte mit J 5. Der Flop zeigte eine 5 und brachte keine Verbesserung für mich. So wurde ich wieder Richtung heißer Strand geschickt.  


Leider war auch dieses mal  der Final Table noch sehr weit entfernt!
  Trotz der kleinen Zahl Spieler aus dem deutschsprachigen Raum hatte ein Deutscher den großen Cup gemacht: Ich gratuliere recht herzlich dem Sieger - dem jungen Deutsche Spieler Manig Löser!   Fortzetzung folgt   Euer Ivo ,,The Chess Master“   Hier eine kleines Rätsel:
    Foto (gemacht im August 2010 von einem Werbeplakat für ihr Konzert) Wie alt ist wohl diese bulgarische Schlager-Ikone, die sich seit 1997 zu den 100 populärsten Frauen der Welt zählen darf?  

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – King Ten am S... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um König-Zehn am Sma ...
Mehr