javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

ivodonev blog

ivodonev blog
Send PM
/Nov/2010

Die EPT hat in Wien eine große Zukunft

Von: ivodonev @ 20:25 (CET) / 3618 / Kommentar ( 3 )

Hallo liebe Poker Freunde, es ist merkwürdig aber wahr: Innerhalb eines Kalenderjahres hat die EPT in Österreich zwei Stationen gefunden: a) Das EPT Snowfest im Frühling (dort hatte ich gecasht mit dem 34. Platz) b) Die EPT in Wien im Herbst Ich hatte bei beiden EPT teilgenommen und kann sagen, dass die Organisation einen tollen Erfolg brachte. Die Startdotation sind bei allen EPT fast gleich, ausgenommen das Buy-In und die Teilnehmerzahl. Allmählich gewinnt Poker auch in Österreich immer mehr Beliebtheit. Ich hatte mich diesmal überreden lassen, dass an Tag 1 A weniger und auch schwächere Spieler teilnehmen würden. Es klingt logisch, dass die stärkeren Spieler oft am Tag 1A anreisen und erst am Tag 1B starten, und es ist wichtig, einen ,,guten" Tisch bei der Auslosung zu erwischen. Ich persönlich schätze es als wichtiger ein, einen guten Tisch ergattert zu haben, als einen kurzen Lauf mit guten Karten zu bekommen. Wenn man dann besser als die Gegner spielt, kann man auch mit schwächeren Blättern einige Pots ziehen, aber wenn die Gegner sehr gut sind, hat man es sogar mit  guten Blättern schwer. Es ist der 26. Oktober 12h Mittag, ich sitze pünktlich auf Platz 6 an meinem Tisch und beobachte die Gegner. Ich kannte nur drei Spieler, auf Platz 2 Giuseppe Pantaleo (aus Deutschland), auf Platz 3  Vegard Nygaard (Norwegen) und auf Platz 5 Wasi Akhund (Österreich).Nach einer Stunde Spielzeit hatte ich schon genug Infos, um meine Gegner richtig  einschätzen zu können. Es war leider nur ein Fisch am Tisch und zwar ein Online Qualifikant aus Frankreich, der links von mir auf Platz sieben saß. Er spielte extrem loose und verschenkte innerhalb des ersten Levels fast die Hälfte seines Stacks am Tisch. Auch ich wollte ein Stück von der Torte haben, darum versuchte ich, wann es ging, mit dem leckeren Fisch an die Pfanne zu kommen. Es war Level 2, Blinds 75-150, mein Stack 32 000. Ich bekam in  mittlerer Position ein Paar und raiste normal auf 400. Der Fisch mit einem Stack von ungefähr 16-17 000 links von mir, nahm die Einladung mit Freude an, leider aber zog dieses leckere Futter noch zwei Haifische in unser Pre-Flop Schiff, nämlich der Small Blind und der Big Blind. Schade dachte ich. Mir wäre es lieber gewesen, mit dem Fisch nach dem Flop alleine zu sein. Egal. Der Flop: Rainbow. Erwartungsgemäß checkten die beiden Blinds, ich feuerte mit meinem Second Pair 800, und so erhielt ich das perfekte Szenario: Der Fisch hatte zugebissen: Call, die beiden Blinds  foldeten! Der Turn brachte 4h. Weil mein Gegner extrem loose war, fand ich keinen Grund mehr zu wetten. Warum? Er sollte diese Aufgabe für mich machen, und ich war out of Position. Ich checkte, er feuerte 1400, was ich gerne akzeptierte. Mein Plan war, mein Second Paar passiv im Heads Up out of Position zu spielen, um dem Franzosen zum Bluff zu verleiden. Der River brachte . Ich checkte wieder mit der Absicht, eine vernünftige Wette zu callen. Da der Pot ziemlich groß angewachsen war (circa 6 000), wollte ich ,,den Ball flach halten". Leider hatte mein Gegner äußerst schmutzige  Pläne. Er packte den Hammer aus und schob wie eine Planierraupe sein gesamtes Stack in die Mitte! Das waren sage und schreibe circa 15 000. Ein gewaltiges Overbet, fast die dreifache Pot Größe. Wahnsinn !!! Was bedeutete diese Wette? Normalerweise war es entweder eine Bomben - Hand oder einen Bluff.
 In der Spielpause hatte ich diese beiden bekannten Lakaien mit großer Freude getroffen!
Ich begann nachzudenken. Falls ich callen würde und er besser war als mein Paar , verlöre ich circa die Hälfte meines Stacks, was am Anfang des Turniers verdammt schmerzen würde. Falls ich callte und ihn wirklich bei einem crazy Bluff erwischte,  vergrößerte ich mein Stack um die 50%. Ich grübelte und kramte in meinen Hirnwindungen herum, ich konnte mich einfach nicht entscheiden. Ich hatte viele große Turniere gespielt, aber noch nie war ich mit so einer verrückten Wette am Anfang eines Turniers konfrontiert worden. Schlussendlich foldete ich offen mein Paar und der Fisch hatte Klasse gezeigt: off suitet für einen totalen Bluff!  Es hat sich herausgestellt, dass mein Gegner eine für die so genannte ,,Bauchschuss Straße" gesucht hatte! Plötzlich fühlte ich mich jetzt wie ein Fisch, nein, wie ein Fischlein! Ich bin mir sicher, dass  ein Top Spieler wie  Daniel Negreanu sich solche Gelegenheiten nicht entgehen lassen würde! Es hatte nicht lange gedauert, und der französische Fisch hat schon im Level 3 alle seine Chips verbraten, bildlich gesprochen waren nur noch die Gräten übrig! Leider war ich der einzige Spieler am Tisch, der gegen ihn eine negative Bilanz hatte. Bald wurde ich an einen anderen Tisch mit vielen neuen Gesichtern umgesiedelt. Ziemlich gut kannte ich nur den rechts von mir sitzenden Jonas Kronwitter und den links von mir sitzende Rumänen, der oft in Österreich spielt. Meine Suche nach Fischen an diesem Tisch blieb ergebnislos. Es war spät in der Nacht, das letzte Level, Level 9 lief mit 500/1000+100Ante. Thomas Kremser kündigte die letzten fünf Hände an jedem Tisch an. Mein Stack (circa 48 000) war leicht unter Average. Normalerweise will am Ende des Tages niemand ausscheiden, ich natürlich auch nicht. Es waren nur noch drei Hände zu spielen und alle folden zu mir am Cut Off. Ich fand und wollte so gerne die Chips in der Mitte mit meinem doch etwas hungrigen Stack vereinen. Ich raiste auf 2600. Nur der SB, ein bekannter Spieler aus Rumänien, zeigt Widerstand und reraiste auf 6800. Ich foldete ohne schlechtes Gefühl, weil er mir KK zeigte. Es war nun die vorletzte Hand und wieder foldeten alle zu mir. Ich war so müde und sah fast nur schwarz vor mir, und plötzlich waren meine beiden Karten tatsächlich schwarz und ziemlich stark: ! Es folgte von mir der Chipvereinigungsversuch - Raise auf 2600, aber leider wiederholte sich das gleiche Lied - Reraise 6800. Ich schaute nach links und sah wieder den gleichen ,,Genossen" aus Rumänien, der diesmal am Button war. Die Blinds verschwanden sofort, und ich stand vor einer sehr schweren Entscheidung. Ich  fragte zuerst nach dem Chip Count. Er hatte etwas leicht unter Average, so gegen die 50 000. Das war die schwerste Situation für mich in diesem ganzen Turnier: a) Wenn mein Gegner Short Stack wäre, hätte ich ohne zu zögern All-in geschoben b) Wenn ich Short Stack wäre hätte ich ebenfalls ohne zu zögern All-in geschoben c) Wenn wir aber beide ein mittleres Stack gehabt hätten (so um die M=20), wäre es eine sehr schwere Situation für mich gewesen. Falls ich normal reraiste mit beispielsweise 20 000 und er puschte All-In, gab es keinen Weg mehr zum Rückzug, da ich ausgezeichnete Pot Odds bekäme und nur gegen klar Underdog wäre. Aber wenn ich selber habe, reduzierten sich die Chancen um 50%, dass mein Gegner oder hat von 6 (bei 4 freien Assen oder Königen) auf drei Kombinationen (bei nur 3 freien Assen oder Königen), weil ich selber mit meinem jeweils ein Ass und König blokiere.
Dazu bestand die Chance, dass mein Gegner in einer Resteal-Position war und mit schwächerer Hand als meine versuchte, mich aus dem Pot zu verdrängen. Ich pushte All- In und bekam einen instant Call. Dieser schnelle Call war ein Zeichen für eine Atombombe, und er  drehte das um, was ich niemals sehen wollte, nämlich ! Es war aus und vorbei mit meinen EPT Träumen. Ich habe diese Hand später mit einigen gute Spielern analysiert, und alle haben mir bestätigt, dass ich ganz OK gespielt hätte. Trotzdem irgendwie war ich auf mich sauer, dass ich einige Fehler gemacht hatte, beispielsweise dass ich mein Stack nicht rechtzeitig aufgebaut hatte usw. Im Nachhinein habe ich oft gedacht, dass, wenn ich vor dem Flop nur gecallt hätte und am Flop dann keinen Treffer hätte (wie praktisch passierte), ich nur Minimum von dieser Albtraumhand verloren hätte. Aber so ist es nun mal beim Poker-auf und ab wie die Wellen im Atlantik. Viele gute Karten und viel Spaß beim Pokerspiel! Euer Ivo ,,The Chessmaster " Donev

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – Queen-Ten sui... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Dame-Zehn suited ...
Mehr