javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

ivodonev blog

ivodonev blog
Send PM
/Jun/2008

Einiges über den WSOP-H.O.R.S.E.-Event

Von: ivodonev @ 20:26 (CEST) / 5 / Kommentar ( 378 )

Einiges über WSOP H.O.R.S.E.

Ich habe beim $50.000-H.O.R.S.E.-Turnier folgende interessante Hand gesehen. Wie alle wissen, werden im H.O.R.S.E. fünf verschiedene Limit-Spiele gespielt: Hold'em, Omaha high-low, Seven Card Stud, Seven Card high-low und Razz. Markus Golser (auf Platz eins) war im Big Blind. (Small Blind: 1.500, Big Blind: 3.000), das Spiel war Limit Hold'em. Alle foldeten bis zum Cut-off auf Platz sieben (der Spieler mit der Mütze), der auf 6.000 geraist hatte. Der Button reraiste auf 9.000, der Small Blind foldete und Markus Golser ( fuer mich ein Super Poker Spieler!) am Big Blind reraiste mit einem paar Buben auf 9.000. Beide Spieler, der Cut-off und der Button, zahlten nach. Der Flop zeigte mit zwei Pik. Markus feuerte eine Wette von 3.000 ab und der Spieler auf Platz sieben callte, der Button raiste auf 6.000 und Markus reraiste wieder auf 9.000. Erneut haben beide Spieler nachbezahlt. Am Turn fiel noch ein Pik, und zwar eine mittlere Karte (Sechs oder Acht), Markus checkte, er dachte vermutlich, jemand könnte auf einem Flushdraw sein, auch die anderen beiden Spieler checkten. Am River tauchte ein rotes As auf. Markus feuerte eine Wette von 6.000 hinein, der Cut-off callte und der Button foldete. Jetzt zeigte Markus ein paar Buben, aber zu seiner großen Überraschung zeigte der Cut-off .

Jetzt kommt die Hauptfrage zu dieser Geschichte, denn man bezahlt $50.000 Buy-in und erwartet natürlich ein sehr starkes Feld von Spielern. Für mich aber ist eines unverständlich: Nach dem Flop wurde gewettet, der Button hat geraist und Markus hat einen Reraise gesetzt (wobei er vor dem Flop extreme Stärke gezeigt hatte!). Nun stellt sich für mich die Frage, wie man mit off, also mit gar nichts, eine doppelte Wette bezahlen kann, Bet und Raise. Markus hat nach meiner Meinung diese Hand sehr gut gespielt und leider einen Bad Beat von einem sogenannten Glücksspieler erhalten.

Fazit: Im Limit Hold'em ist es viel schwieriger, seine Hand zu schützen als im No-Limit Hold'em, aber dafür kann man nicht seinen ganzen Stack wegen eines Bad Beats verlieren.

Ich habe am Swimmingpool beim Hotel Rio einen interessanten Baum entdeckt, die Palme wuchs in horizontaler Richtung und kurz vor ihrem Bruch bekam sie von menschlicher Hand eine Stahlstütze, von da an änderte sie ihre Wuchsrichtung in die Vertikale!

Die Wuchsform dieser Palme hat mich an meine Pokerentwicklung (wahrscheinlich haben viele Pokerspieler dieselbe Erfahrung gemacht) erinnert. Im ersten Jahr hatte ich sehr schlechte Ergebnisse im Cashgame und auch bei Turnieren. Erst im zweiten Jahr habe ich langsam den richtigen Weg gefunden.
Es ist extrem schwer, am Anfang allein den richtigen Weg zu finden, viel leichter ist es mit der Unterstützung eines Pokertrainers (oder eines erfahrenen Pokerfreundes) in das Pokerspiel einzusteigen, es kann einem sehr viel Lehrgeld ersparen.

Bei mir geht's richtig los...Mein Plan: 29.06 Event 51 - H.O.R.S.E. 1500$ Buy- in; 1.07 Event 53 - Limit Holdem Shootout 1500$ Buy-in; 3.07 Event 54 -  NL Holdem Main Event!

 

Einer der letzten beiden Tische des 50 000$ H.O.R.S.E. Event. 

Euer Ivo Donev – The Chess Master 

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner