javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

ivodonev blog

ivodonev blog
Send PM

Hallo liebe Leser,

ich hoffe, dass es für manche von euch nicht zu langweilig ist, wenn ich meine Erlebnisse von einem EPT-Turnier auf vier Teile aufteile.

Tag 4 habe ich ruhig begonnen - bis zu einer Hand, die ich falsch eingeschätzt habe.

In Level 24, Blinds: 15k/30k, war ich mit 1,4 Mio. am Button (mit Suited Connectors), der Cut-off raiste auf 65.000. Ich spürte, dass mein Gegner auf Stehlen aus war und bereitete mich darauf vor, um die 180.000 zu reraisen, aber nach kurzer Überlegung callte ich mit der Absicht, die Action (eventuell nach dem Flop) zu verschieben. Plötzlich entschied sich der Big Blind (Martin Gudvangen aus Norwegen) zu reraisen, ca. um die 220.000. Der ursprüngliche Raiser foldete und jetzt dachte ich:

a) Möglicherweise macht der Big Blind ein Squeezeplay.

b) Wenn ich jetzt over the top gehe, kann er nur mit einer absoluten Monsterhand fortsetzen.

So brachte ich ohne großartig nachzudenken um die 550.000 als Rereraise, um eine Monsterhand zu repräsentieren.

Das konnte meinen jungen skandinavischen Gegner überhaupt nicht schrecken und leider schob er seinen gesamten Stack, über zwei Mio., in die Mitte. Jetzt wurde mir klar, dass ich seine Hand falsch eingeschätzt hatte und musste meine Hand aufgeben. Trotzdem hatte ich noch um die 850.000, mit denen ich weiterspielen konnte. Martin sagte mir später, dass er gehabt hatte.

Level 25, Blinds: 20.000/40.000, Ante: 4.000. Wir waren nur noch 14 Spieler (zwei Tische mit je sieben Spielern) von den ursprünglich 730 Gestarteten. Jeder hatte schon GBP23.000 sicher, aber natürlich war es noch wichtiger, den Finaltisch zu erreichen.

Ich war am Cut-off mit und drei Spieler vor mir foldeten. Ich war gerade in ein Gespräch mit Peter Eastgate verwickelt, er fragte mich nach meinem Namen, in diesem Moment sah ich meine Hand, eine relativ gute Hand für diese späte Position, und antwortete spontan: "My name is All-in" - etwa 800.000. Der Button, Martin Gudvangen, fand etwas Gutes daran und unterstützte mich in meiner Tätigkeit, auch er ging all-in, die beiden Blinds foldeten und mir wurde somit klar, dass ich hinten lag, wir standen vor dem Showdown. Ich hatte , mein Gegner (31% gegen 69%). Das war meine letzte Hand, denn vom Board kam keine Hilfe.

Einige Leute meinten, dieses All-in war ein Overbet, sozusagen also ein großer Fehler. Später habe ich lange über diese Hand nachgedacht und sie analysiert und ich denke:

a) Eine Runde kostete mich fast 90.000 und ich hatte in dem Moment einen der kleinsten Stacks im Turnier.

b) Die Wahrscheinlichkeit, dass jemand der anderen drei Spieler eine bessere Hand als hatte, war sehr gering. AT-suited gegen drei Gegner hat eine ca. 85%ige Chancen, die beste Hand zu sein. Also konnte einer dieser drei Spieler zu 15 % eine bessere Hand wie AK, AQ, AJ, TT, JJ, QQ, KK, AA haben.

c) die Hand einfach aus Sicherheitsgründen zu folden? Nein! Diese Hand ist gut genug um  aus dem Cut - off zu raisen! 

d) Die bessere Alternative für mich wäre es gewesen, dass ich ein Standardraise auf ca. 100.000 bis 120.000 gemacht hätte, und wenn mich jemand gereraist hätte, einfach gefoldet hätte, um dann mit einem kleinen Stack weiterzuspielen.

Schlussendlich denke ich, dass diese Entscheidung ein teurer Fehler war, aber nach dem Spiel sind viele Situationen leichter zu erkennen und richtig zu lösen. Vor allem war ich schon "deep in the money", darum stieg der Wert jedes Fehlers enorm … denn jeder Schritt nach oben (Platz 14 = GBP23.000; Platz 12 = GBP28.000; Platz 10 = GBP38.000 usw.) bringt mehrere tausend Euro mehr an Preisegeld!

Schlussfolgerung:Poker ist oft ein sehr harter undankbarer Job. Man spielt vier Tage auf hohem Niveau Poker, am Ende macht man (leider) einige Fehler und scheidet kurz vor dem Finaltisch aus.

Trotzdem bin ich von meiner Platzierung (14. Platz aus 730 Spielern) zufrieden.

 

Schon wieder ein berühmter (Ex-)Fußballstar - Teddy Sheringham zwischen den Besten (49. Platz, GBP11.600) bei der EPT London

Euer Ivo - "The Chess Master"

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/Top Promotions/
Beginners Bankroll Beginners Bankroll Noch nie eine Einzahlung getätigt? Baue dir deine eigene Poker Bankroll auf! Zeige Details
/beliebt/
Hand der Woche – Queen-Ten sui... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Dame-Zehn suited ...
Mehr