javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

ivodonev blog

ivodonev blog
Send PM
/Mai/2008

The Hero Call Story und … Pokern im Urlaub

Von: ivodonev @ 16:51 (CEST) / 391 / Kommentar ( 372 )

Liebe Leser, ich hoffe, jeder findet etwas Neues für sich in meinen Beiträgen und diejenigen, für die meine Beiträge gänzlich uninteressant sind, sind nicht gezwungen, weiterzulesen. 

Anfang Oktober 2006 betrat ich das Concord Card Casino, auch kurz CCC genannt, um am European Poker Masters teilzunehmen. Ich saß dann am gleichen Tisch mit einem der besten ungarischen Spieler, nämlich Richard Toth (http://www.pokerpages.com/players/profiles/77086/richard toth.htm).
Richard saß zwei Plätze links von mir, was für mich nicht besonders angenehm war, weil er sehr aggressiv spielte und die anderen Mitspieler sehr gut lesen konnte. In Level drei ist dann folgende Situation aufgetreten: Ich war Chipleader am Tisch und alle foldeten zu mir. Da ich am Button war, raiste ich mit den  dreifachen Big Blind. Der Small Blind foldete sofort, aber der Big Blind (Richard) callte nach kurzer Überlegung.
Der Dealer hatte dann einen sehr unpassenden Flop auf den Tisch gelegt, nämlich . Richi checkte sofort und ich beobachtete, dass er mit einer Vielfalt von möglichen Karten fähig sein könnte, den Blind zu verteidigen. Natürlich hoffte ich, dass er nicht getroffen hatte und feuerte meine Wette in Potgröße hinein.
Rich callte sehr schnell, der Turn war dann wieder eine Sieben. Er checkte und schaute mich an. Ich selbst hatte gar nichts in diesem Moment, hätte ich jedoch jetzt gecheckt, hätte das als Schwäche aufgefasst werden und er der Meinung sein können, dass ich auf einen Steal aus war. Diese Situation war nun der Schlüssel bei dieser Hand.

Welche Möglichkeiten standen mir offen?

a. Ich checke und ziehe die Bremse zurück, um so den Pot aufzugeben.
b. Ich bringe wieder einen hohen Einsatz in ungefährer Potgröße und gebe bis zum Ende Gas.

Ich entschied mich für die zweite Möglichkeit und gab noch einmal eine Potgröße in das Spiel.
Rich überraschte mich auf unangenehme Weise und .... callte. Hätte er geraist, wäre mir die Entscheidung abgenommen worden, ich hätte gefoldet, weil ich nichts, aber auch gar nichts hatte. Nun stand ich mit diesem Simple Call am River vor einer sehr schwierigen Entscheidung.
Der River brachte eine unbedeutende Blank, eine Karte, die für mich total unbedeutend war. Meiner Erinnerung nach war es irgendeine Drei.
So zeigte das Board nun , einen Rainbow (verschiedenfarbige Karten, die die Möglichkeiten eine Flushes oder einer Straße ausschließen). Rich checkte wieder. Mir wurde jetzt klar, dass ich nach einem Check von meiner Seite aus mit dem high den Pot verlieren würde. Ich entschied mich wieder, zu wetten, und zwar in Potgröße. Das war übrigens fast der ganze restliche Stack von Rich.
Rich dachte sehr lange nach. Ich war wie betäubt und hoffte nur noch, dass Rich nach diesen hohen Einsätzen meinerseits nun glauben würde, dass ich stark war. Ich war regungslos, gab keine Tells, kommentierte absolut nichts!
Nach endlosen Minuten (!) callte er einfach und drehte um! Ein Wahnsinn! Rich hatte viermal mit high vor dem Flop am Flop, am Turn und am River gecallt!
Vor dem Flop und am Flop ist solch ein Call ja o.k. (er dachte bestimmt, ich wollte seinen Blind stehlen), aber am Turn und River so zu callen, das ist schon sehr, sehr schwer, vor allen Dingen am River, wo keine Hilfe mehr vom Board zu erwarten ist und das ganze Turnier von solch einer Entscheidung abhängt. 
Wow! Also Hut ab vor diesem Read! Auf meine Frage hin, wie er diesen genialen Call am River gemacht habe, antwortete er: "Wenn du am River high oder irgendein Paar hast, musst du wahrscheinlich checken. Deine große Wette am River bei diesem Board bedeutet also:

a. Du hast gar nichts und es ist ein reiner Bluff.
b. Du hast eine Monsterhand, wie beispielsweise ein Full House."

Natürlich ist dieses Spiel von ihm mit einem sehr großen Risiko verbunden (ich könnte beispielsweise als Bluff setzen und habe oder ), aber ohne irgendein Risiko kann man kein Pokerturnier gewinnen.
Wer das Turnier wohl gewonnen hat? Richard Toth natürlich, und zwar 101.190 EURO!

(http://www.pokerpages.com/tournament/result15466/htm)

Ironie des Schicksals: Beim gleichen Turnier haben wir uns an den letzten beiden Tischen wiedergesehen. Rich war Chipleader und ich war Shortstack. Meine letzte Hand war im Big Blind. Er raiste in früher Position (es waren zwei Tische mit je fünf Spielern) und ich callte nach dem Flop (). Ich ging mit meinem Flushdraw und Double-Street-Draw all-in. Rich callte wieder, diesmal mit und . Wow, war ich jetzt Favorit (ca. 68 % zu 32 %)? Zumindest dachte ich das mit meinen 20 Outs (neun Karten für den Flush, fünf für die Straße, drei Buben und drei Zehnen). Aber Turn und River waren leider und . So bin ich als Zehnter vor dem TV-Table ausgeschieden.

<font size="3">Und nun zum Pokerurlaub …</font>

Einige Leser haben bestimmt meine Homepage besucht und meine Werbung für das Pokerturnier in Bulgarien - Goldstrand, Grand Hotel International - gesehen. Hier ein paar weitere Details über diese Turnierwoche am Schwarzen Meer:

Zuerst der aktuelle Ablauf des Events:

<table width="501" cellspacing="0" cellpadding="3" border="1"><tbody><tr><td width="33%" valign="top">

Мay 13th

</td><td width="33%" valign="top">

€250 + 20 NO-LIMIT HOLD'EM
(2 DAY OPENING EVENT)

</td></tr><tr><td width="33%" valign="top">

May 14th

</td><td width="33%" valign="top">

€150 + 15 POT-LIMIT OMAHA
+ OPENING EVENT DAY 2
(FINAL TABLE)

</td></tr><tr><td width="33%" valign="top">

May 15th

</td><td width="33%" valign="top">

€50 + 5 SUPER SATELLITE FOR THE MAIN EVENT

</td></tr><tr><td width="33%" valign="top" colspan="1">

May 16th

</td><td width="33%" valign="top" colspan="1">

€500 + 50 NO-LIMIT HOLD'EM
(MAIN EVENT, DAY 1)

</td></tr><tr><td width="33%" valign="top" colspan="1">

May 17th

</td><td width="33%" valign="top" colspan="1">

(MAIN EVENT, DAY 2)

</td></tr><tr><td width="33%" valign="top" colspan="1">

May 18th

</td><td width="33%" valign="top" colspan="1">

MAIN EVENT DAY 3
(FINAL TABLE)

</td></tr></tbody></table>

 
 
 <font size="3"></font>

Alle Turniere starten schon mittags, um 12:00 Uhr, weil sie eine Deep-Stack-Struktur haben, so auch das Main Event am 16. Mai . Für nur €550 Buy-in bekommt man eine ähnliche Deep-Stack-Struktur wie beim WSOP-Main-Event: 20.000 Startchips und einstündige Levels, beim ersten Level 25/50. So hat man sehr viel Zeit, auf bessere Karten warten zu können.
Der Turnierraum des Viersternehotels International liegt im Parterre und ist mit 22 Pokertischen ausgestattet. Ich werde selbst auch dort sein und habe einen Flug ab München nach Varna (Hin- und Rückflug) bekommen, Preis: €330.
Es gibt oft Lastminute-Angebote, Varna ist ein beliebtes Urlaubsziel für Touristen, weil dieser Ort ein Kurort ist. Bulgarien ist EU-Mitglied und das Pokerspiel ist dort ziemlich „grün“. Im letzten Sommer habe ich in diesem Casino Cashgames gespielt (1-2-NL-Hold'em). Das Rake war mit 2 % sehr niedrig.
Satellites für das Balkan PokerNews Challenge gab es bei PokerStars und Betfair-Poker. Es werden um die 200 Teilnehmer erwartet.
Man muss ja nicht unbedingt die Turniere spielen. Man kann ja auch günstig Urlaub machen (Einbettzimmer 43 EUR, Zweibettzimmer rund 58 EUR, inkl. Frühstücksbüfett) und ein wenig Cashgame im Casino spielen. Es werden alle Varianten des Hold'em und Pot-Limit Omaha angeboten.
Weil noch keine Saison ist, sind die Preise sehr günstig. Trotzdem liegen die Tagestemperaturen bei 20 bis 22 Grad.
Falls jemand Interesse an diesem Urlaub nach Bulgarien zum Goldstrand hat, kann er/sie mich ruhig per E-Mail (holdem@aon.at) kontaktieren.

Euer Ivo Donev – The Chess Master  www.ivodonev.com
 

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – Pocket Nines ... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Pocket Nines am B ...
Mehr