javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

ivodonev blog

ivodonev blog
Send PM
/Okt/2010

Von Pot Odds geführt...

Von: ivodonev @ 11:09 (CEST) / 4701 / Kommentar ( 4 )

 Hallo liebe Leser,

Typisch für grosse Pokerveranstaltungen wird auch beim EM Baden die Eröffnung musterhaft feierlich gestartet.
                           auf dem Foto zu sehen Edgar Stuchly der Casino Austria Poker Chef   Jetzt möchte ich euch erzählen über eine sehr wichtige Situation von dem 1000 € buy in Turnier bei der Poker EM ( 4-14 Oktober)  im Casino Baden bei Wien. Mein Tisch war relativ gut, denn es gab keine besonders starken Spieler, und ich konnte mein Stack bald  von den gestarteten 10 000 auf 30 000 aufbauen. Dann passierte in Level 4 (Blinds 150/300), eine sehr interessante Situation. Ein Spieler, der auch ein großes Stack hatte (um die 25 000) raiste ,,Under the Gun" auf 900. Ich saß in später Position und fand in meiner Hand ein Paar . Mit einem kleinen Paar in Position gegen den second Chipleader ist es am besten nur zu callen.  Reraisen ist gefährlich denn wenn er zurückschlägt wird es sehr teuer, den Flop zu sehen. Also callte ich, und der Button (circa 9100 Stack) unterstützte uns mit dem bescheidenen Betrag von 900. Nachdem die Blinds freiwillig vom Feld verschwanden, sahen wir zu Dritt den Flop . Der Initial Raiser checkte schnell. Was bedeutete das? Entweder hatte der Raiser ein Paar und hatte Angst von den Assen am Board oder er spielte  die Ass mit großem Kicker slow. Falls ich ein von meinem Gegner schlagen müsste, würden mir eine 2 für eine Straße oder eine 4 für den Set helfen. Also: Mit meinen 6 Outs hatte ich über 25% Chancen, mich zu verbessern. Bewaffnet mit meinen 6 Outs feuerte ich um die 2200 in den Pot  mit der Absicht, den Pot sofort einzustreichen. Der Button-Spieler callte ruhig, der initial Raiser hatte leider einen für mich schlechten Plan. Er nahm einen Stapel Chips (um die 5200) und raiste out of Position gegen 2 Spieler. Hm, klare Sache waren meine ersten Gedanken, ich müsste folden. Er hatte sicher oder , dachte ich und begann, die Odds zu rechnen. Also, ich müsste 3000 nachzahlen, um einen Pot von 12 750 (150SB+300BB+900 UTG+900 Ich+900 Button  ... +2200 Ich+2200 Button+5200 UTG) zu gewinnen. Das waren mehr als 4 zu 1 Pot Odds! In solchen Fällen reicht es, wenn meine Hand 20% Gewinnerwartung hat. Dazu kam auch meine bessere Position gegenüber dem großen Stack und eventuelle limplide Odds. Soweit so gut, ich callte, und plötzlich wurde es lauter am Tisch. Der Button-Spieler zeigte jetzt seine Krallen, er stand auf und annoncierte laut, wie Napoleon vor einer entscheidenden Schlacht: "ALL iiiiiiiiiiiiiinnnnnn"! Er schob seine  8200 total (2200 + 6000 rest) in den Pot. Der Initial Raiser callte und ich lag wie ein frisch gefangener Fisch in der Pfanne bereit, bald gebraten zu werden! Wow, was machten diese Leute mit mir? Es war offensichtlich, dass der Button eine große Hand hatte, entweder Set oder . Natürlich wäre es das Beste für mich, wenn beide  hätten, so hätte ich die besten Gewinnchancen. Aber zuerst rechnen wir die  Pot Odds. Jetzt war der Pot wirklich sehr dick geworden: 12 750 +3000(ich)+6000(Button)+3000(UTG)=24 750 und ich müsste mit meinen vermutlich reduzierten 4 Outs 3000 bringen. Die Pot Odds sind super, fast 9 zu 1( genau 8,2 zu 1), sie verlangten von meiner Hand nur  um die 11 - 12 % Gewinnchancen,die ich habe. Also callte ich. Der Turn: ein . Jetzt hatte der Initial Raiser freundlich gecheckt (Gott sei Dank), und ich war wirklich glücklich, die freie Karte zu bekommen. Da es kein Side Pot war, war es offensichtlich schlecht zum Semi Bluffen oder bluffen. Ich checkte. Der River: Bumm, eine herzliche Zwei! Der Initial Raiser checkte wieder. Ich spielte All-In und er foldete. Der Button Spieler öffnete stolz seine Karten und zeigte Set . Ich meinerseits für Straße. „Was, schrie er, du hast so viel Geld für ,,Bauch Schuss“-Straße bezahlt? Wahnsinn, Ivo du hast mehr Glück als Verstand.“ Ich hatte mich entschuldigt und gesagt ,,sorry ich habe wirklich Glück gehabt“. Im Poker hat Mathematik sehr viel Einfluss. Schlussendlich spielen wir Holdem mit genau 52 Karten und wer die Theorie der Wahrscheinlichkeit und die Pot Odds  gut kennt, hat bestimmt bei Poker Turnieren einen Vorteil. Somit bin ich einer der Chipleader im Turnier geworden. Schlussendlich habe ich das Final Table geschafft (siehe Foto) ...
               

 ... und nach einer wilden Achterbahn sogar den 4. Platz erreicht. Hier das Endergebnis.

Aufregend und sensationell war die neue Technik des neuen Pokertronik TV Tisches, an dem ich beim Team Event am Final Table spielen konnte.

Euer Ivo,,The Chessmaster"
 
 
 

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/Top Promotions/
Beginners Bankroll Beginners Bankroll Noch nie eine Einzahlung getätigt? Baue dir deine eigene Poker Bankroll auf! Zeige Details
/beliebt/
Hand der Woche – Queen-Ten sui... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Dame-Zehn suited ...
Mehr