javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

minraise blog

minraise blog
Send PM

Letzte Woche hatte ich mich und Euch bei der Hand dieses Blogeintrags gefragt, ob am River nochmal ein Knallfrosch gezündet werden sollte. Die Frage war für mich nicht in etwa, ob noch Value für mich zu holen war - denn vorne liege ich mit meiner Hand ja kaum gegen irgendeine Hand, die zweimal von vorne feuert. Vielleicht einen geplatzen Draw, Ass hoch, oder ein kleineres Paar. Unwahrscheinlich. Vielmehr hätte ich eigentlich schon die ganze Hand über, zumindest nach seinem Turnbet, auf den Trichter kommen können, dass ich sehr selten am Showdown gut sein würde mit meinem Buben als Kicker. Demzufolge hätte ich, wie babsy86 auch in den Kommentaren angemerkt hatte, am Turn einen Raise plazieren sollen. Der wäre natürlich nicht für Value, sondern einerseits für Protection (gegen starke Draws, die er zweimal von vorn betten kann), oder um eben starke Hand wie Two Pair oder ein Set zu repräsentieren - und er würde mir gleich zwei Probleme auf einmal lösen: Ich würde womöglich den freien Showdown bekommen, wenn mein Gegner selbst drawt oder eine schlechtere Hand hält und callt, und ich würde genau die Hände zu einem Fold bewegen, gegen die ich keinen Showdown gewinnen kann, die aber selbst auch zu schwach sind, um einem Turnraise standzuhalten. Die Stacks waren zum Zeitpunkt des Turns tief genug: Über 500$ spielten wir effektiv, bei einem Pot von gerade einmal $105 - ein super Stack zu Pot Verhältnis, um einen Bluff zu spielen, der bei dem Zündholz in der Hinterhand bedrohlich genug aussieht. Er kann und wird sicherlich mit jeder besseren sowie bis den Turn für Protection und Value setzen, und den River dann checken in der Hoffnung, dass ich nochmal bluffe. Mein Spielzug, wie ich ihn ausgeführt habe, brachte mich in dieser Hand also in die Bredouille. Ich checke den River, wie viele von Euch mir auch in den Comments auch empfohlen haben, hinterher, und verliere den Pot aufgrund meines schlechteren Kickers gegen . Es ist fraglich, ob ein River Bet bis zum Fold gebracht hätte. Womöglich hätte ich pushen müssen :) . Aber je länger ich über die Hand nachgedacht hatte, umso klarer wurde mir, dass ein Turn Raise wohl die beste Lösung für mein recht zwiegespaltenes Problem darstellt. Soviel dazu.

***

All-In ohne Chips im Wynn: Diese Woche hat der Titel nichts mehr mit den Römern zu tun. Die schiebe ich nämlich für eine Woche auf Eis - ich habe noch einige interessante Hände im Caesar's Palace gespielt, aber mir ist völlig durch die Lappen gegangen, dass ich meinen Besuch im Wynn nicht dokumentiert habe. Somit hole ich das als kurzes Intermezzo diese Woche nach. Ich warne Euch schonmal vor: Diese Woche steht kein strategischer Content im Vordergrund, sondern ich erzähle einige Hand-Anekdoten. Ins Wynn sind wir bereits in einer der ersten Vegas Pokersessions gegangen, und zwar an einem Samstag Abend. Der Pokerroom im Wynn ist auf jedenfall sehr ansehnlich und hat eine gute, professionelle Atmosphäre. So war mein erster Eindruck, als ich mich an den Tisch setzte. Die allererste Hand des Abends entwickelte sich dann auch direkt zu einer recht amüsanten Anekdote zum Thema "Wie man auch ohne Chips All-In gehen kann.":

  • Ich setze mich an den ersten, verfügbaren Sitz an einem der $1/$3 NL Tische und kaufe meine Chips beim Floorman, da der Dealer aktuell keine Chips in seiner Lade hat. Der Floorman muss aber erst zum Cashier gehen, und ich werde dennoch von Dealer prompt gefragt, ob ich denn sofort UTG meinen Blind posten und mitspielen möchte. Dem Image eines loosen, ungeduldigen Gamblers kommt es immer zu gute, also handhabe ich das an allen neuen Tischen so, und poste hier trotz des Fakts, dass ich eigentlich nur noch 1 Hand auf den Big Blind warten müsste. Ich poste also ohne Chips und gucke kurz in meine Karten: ! Ich annonciere Raise auf $20, wieder ohne Chips. Perfekter Einstieg, ich bekomme 3 Caller. Einer der Caller ist ein herumdrucksender, ungeduldig wirkender, junger Typ mit Kappe, der einen Vodka-Cranberry schlürft und mit Türmen von 100$ Stacks herumspielt. Der Flop kommt herunter mit , und ist, wie ich finde, kein allzu schlimmes Board für meine Asse trotz der 3 Gegner am Flop. Da bereits $80 im Pot liegen, und ich nur $280 dahinter spiele (imaginär wohlgemerkt, denn der Floorman ist immer noch unterwegs), entscheide ich mich, dass ich committed bin. Der ungeduldige Zappelphilipp - das soll nicht arrogant klingen, aber er ist wirklich auf seinem Stuhl permanent hin und hergerutscht und hat seine Chiptürme verschoben bzw. mit den Chips gespielt, seinen Vodka-Cranberry schlürfend - setzt $50 von vorne aus dem Big Blind, die ich auf imaginäre $120 raise. Ich bin mir sicher, dass er hier entweder einen Draw oder ein schwächeres Pair spielt. Sollte er ein Set haben, so zahle ich ihn aus. Den Backdoor Nutlflushdraw habe ich am Flop ja immerhin ;) . Die beiden anderen Caller folden, und Zappelphilipp zahlt nach. Der Turn paired mit der , eine optimale Karte, die ein Set 2er ein wenig unwahrscheinlicher macht, und so sage ich nach seinem Check direkt All-In...immer noch ohne Chips. Der Tisch ist in heller Aufruhr - einerseits, weil ich eben keine Chips habe und All-In bin, worüber alle, inklusive dem Dealer, schmunzeln müssen, aber andererseits eben auch, weil das direkt in meiner allerersten Hand geschieht, in der ich auch noch UTG poste. Leider foldet mein Gegner. So muss ich die Asse aber auch nicht zeigen, was meinem Image für später definitiv noch zuträglich sein sollte.

Zumindest kann ich als alter Knacker meinen Enkeln erzählen, dass ich es einmal im Leben in einem No Limit Hold 'Emgeschafft habe, ohne auch nur einen Chip All-In zu sein. Trotz der nun schon eher angeheiterten Stimmung am Tisch schimmert immer wieder etwas Arroganz und Antipathie (besonders gegenüber dem Zappelphilipp aufgrund seiner von Trunkenheit gezeichneten, hyper-aggressiven Spielweise) bei den Leuten am Tisch durch. Zu meiner Linken saßen nämlich zwei junge Frauen, die ich beide nicht kannte, von denen aber eine zumindest wohl eine anerkannte Turnierspielerin gewesen zu sein schien - so sagte mir das später ein paar andere Spieler am Tisch. Beide haben dem Zappelhilipp immer wieder einen passenden Spruch zu seinen  Händen gedrückt im Sinne von "You played that so awful, and you get rewarded." oder "You play so bad, it's just a matter of time until we catch you.". Ich finde solche Ansagen gerade für eine Live Partie mehr als deplaziert und vor allem destruktiv für den Tisch und die Action. Am beeindruckensten aber finde ich es (Achtung Ironie), wenn beide von ihnen, während sie noch ständig anderen erzählen, wie schlecht die anderen doch spielen oder wie sie ihre Hände besser zu spielen hätten, sich viel mehr um die eleganten Chiptricks beim Setzen bemühen, als um vernünftige Gedankengänge beim Spielen einer Hand. Was ich damit meine, habe ich mal versucht, grafisch darzustellen:

 

Wann immer eine von ihnen setzte, geschah das in genau diesem Profi-Muster: In den Chipstapel greifen, drei oder vier Chiptürmchen nebeneinander aufreihen, und den letzten dann mit der Fingerspitze noch einmal anstubbsen, damit die Chips sich elegant nach vorn ausbreiten. Das schlechte Karma, was diese beiden durch ihre Art am Tisch auf sich zogen, sollte zu guter letzt dann noch Wirkung zeigen:

  • Kurz bevor ich den Tisch verlasse, eröffnet die Profi-Chip-Setzerin von vorne für $15, und bekommt 2 Calls, unter anderem auch von Zappelphilipp. Ich calle am Button mit bei den recht günstigen Odds und guter Position. Ich floppe bottom two pair, allerdings auf einem sehr drawlastigen Flop: . Jeder Draw und selbst jedes Top- oder Overpair hat hier sicherlich noch ganz solide Equity gegen mich, aber der Spot ist dennoch günstig: Die Raiserin setzt mit $50 von vorn in den ~$50 Pot, zwei Folds zu mir, und ich raise bei einem effektiven Stack von ihren $350 behind auf $150. Sie zögert keine Sekunde, und sagt direkt, dass sie mich All-In setzt. Ich calle, sie dreht sofort ihr herum. Ich zeige meine Hand, und sie fängt an zu fluchen: "What a freakin' joke, are you kidding me? Four trey, what a garbage". Zappelphilipp ist sichtlich amüsiert über diese Situation, nickt mir zu und klopft auf den Tisch. Der Turn ist die . Zu guter letzt schlägt das Karma auch noch einmal zu, als sie permanent den Dealer anschreit "Pair the Board! Come on, pair the f****** board!" und der Dealer die rivert.

Mir ist es im Prinzip relativ gleichgültig, ob ein Spieler am Tisch mal flucht oder sich unpassend verhält bzw. etwas unpassendes sagt - Poker ist ein Spiel voller Emotionen, und die müssen eben auch mal raus. Aber wenn jemand anfängt, andere Spieler permanent zu denunzieren und sie als unfähig oder schlechten Pokerspieler zu bezeichnen, dann ist das Gift für das Spiel. Viele verlieren die Lust, verlassen den Tisch, geben die Action auf, die sie sonst bringen würden, und zurück bleibt ein fader Beigeschmack und eine bedrückende Atmosphäre. 

Das war meine relativ kurze, aber ereignisreiche Session im Wynn, die wollte ich unbedingt noch unterbringen. Ich hoffe, sie konnte Euch ein wenig amüsieren. Nächste Woche habe ich dann wieder ein paar Nussknacker, bei denen ich mir selbst unschlüssig und auf Eure Meinungen gespannt bin.

***

Training: Am kommenden Dienstag gebe ich ein 1c/2c No Limit 6 Max Training. Das Training ist vor allem für 6 Max Einsteiger gedacht, die sich bisher mit den 6er Tischen auf Pokerstars noch nicht beschäftigt haben, aber gerne mal reinschnuppern würden. Ihr könnt mir live beim spielen an diesen Tischen zuschauen und Eure Fragen im Chat stellen.

Am kommenden Donnerstag gibt es dann ein "Setvalue" Sepcial - Ich habe diverse PM's von Intellipoker Usern bekommen, die begeisterte 6 Max Spieler sind, und mir immer wieder Fragen zum Thema "Wann kann ich profitabel auf Setvalue callen?" stellen, die sie beim Spielen kleiner und mittlerer Pocket Pairs beschäftigen. Diese klären wir anhand von Beispielhänden in einer interaktiven Diskussion. 

Schaut auf jedenfall rein, es ist also sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene was dabei!

***

Ich wünsche Euch ein erfolgreiches Wochenende an den Tischen!

Bis dahin,

Euer Flix

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner