javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

minraise blog

minraise blog
Send PM
/Apr/2010

Check/Raises from Hell

Von: minraise @ 09:34 (CEST) / 9 / Kommentar ( 2 )

Im Grunde ist das mit dem Check/Raise eine irgendwie gespaltene Geschichte. Als ich mit Poker anfing, war der Check/Raise ein so starkes, aber vor allem kreatives Tool, vor dem jeder Angst hatte. "Wow, du haust hier echt den Check/Raise raus? Krasser Typ. Fold.". Online hat sich auch seit je her der sogenannte Mincheckraise etabliert - ein Check/Raise auf den Minimum Betrag. Man singalisiert seinem Gegner, dass man sogar nicht einmal Angst davor hat, ihm zu gute Pot Odds anzubieten - so granatenstark ist das eigene Blatt. Die eigentlichen zwei strategischen Ziele eines Check/Raises sind:

  • Value: Man drückt ein Vielfaches an Chips auf einer Straße in den Pot. Die Bet des Gegners ermöglicht es erst.
  • Bluff: Man signalisiert das Bestreben nach mehr Value und erhöht damit die Foldequity

 

Ein zusätzlicher Bonus, den man beim Check/Raise einkassiert, ist die extra Bet des Gegners, die man mit einer einfachen Bet nicht bekommen hätte. Jeder kennt inzwischen das Prinzip des Continuation Bets, und wenn man schonmal dabei ist, warum sollte man nicht versuchen, sich einen Batzen extra Dead Money einzusacken?

Heute schreibe ich über zwei Situationen aus meinem Poker Alltag, die sich im Zusammenhang mit dem Prinzip des Check/Raisens einmal eher kurios und einmal extrem problematisch entwickelt haben. Der Check/Raise kann unter gegebenen Umständen eine mächte Waffe sein, aber oft ist er mit Vorsicht zu geniessen und kann einen in die Hölle der schweren Entscheidungen reissen.

1. Der Double Check/Raise - Fatality

Könnte in der Tat ein Mortal Kombat Move sein, er hört sich zumindest so an. Ich habe ihn gestern in unserer wöchentlichen Homegame Partie zum ersten Mal angewendet, ohne es geplant zu haben - und ob das so richtig gut war, weiss ich immer noch nicht. Ich muss zugeben, ich habe da vielmehr aus dem Bauch heraus entschieden. Womöglich war der Ausgang nur mehr als glücklich, aber in Gedanken musste ich mich immer wieder fragen "Warum spielt er seine Hand so übermäßig stark?". Es hat sich dann einfach ergeben - und da ich nicht weiss, wie oft im Leben man tatsächlich mal einen Double Check/Raise profitabel anwenden kann, ohne entweder einen Fold zu ernten oder in die Übernuts zu laufen, will ich Euch die Hand kurz schildern.



Spät am Abend, wir sind nur noch 4-handed und die effektiven Stacks liegen bereits irgendwo bei 400 Big Blinds zwischen mir und meinem Gegner. Er eröffnet aus dem Cutoff auf 3 BB, der Button foldet, und ich sitze im Small Blind mit . Ich entscheide mich für einen Call, da die Stacktiefen eher ungünstig für einen Reraise sind. Ich bekomme mit Zehnen ohne Position mit tiefen Stacks oft einen ungünstigen Flop mit Overcards, und muss sowieso schon schwere Entscheidungen treffen, wenn ich nicht gerade mein Set floppe. Der Big Blind foldet seine Hand und wir sind Heads Up.

Der Flop: . (Pot: 7BB)

Ich checke, er setzt seine Continuation Bet von 5BB, und ich check/raise auf 16BB für Value aus Draws, schlechteren Pairs und Overcards. Mein Image ist bluffig genug,
dass mein Gegner mich hier auch auf schwache Draws und Luft setzen kann. Er reraist meinen check/raise nun auf 50BB. Shrug. Das war so nicht eingeplant. Nun gehe ich aber mal seine Handrange im Kopf durch - Overpairs, Draws, 8x, kleinere Pairs oder sogar Luft, die er nur zurück raist, weil er mich auch oft auf Draws setzt. Um mich noch nicht zu committen, calle ich seinen Reraise und warte die Turnkarte ab.

Der Turn: (Pot: 107BB)

Wir haben nun noch fast 340BB behind. Ich checke erneut, und er setzt 80BB - Ich check/raise All-In und er geht in den Tank. Nach ein wenig Überlegung dreht er herum und callt.


Es sei, wie ich bereits eingangs sagte, absolut dahin gestellt, ob sich so ein Play rentiert bzw. das Risiko Wert ist. In dieser Situation war es einfach nur eine Kombination aus vielen Faktoren: Er spielt seine Hand so übermäßig stark durch, dass er irgendwo zwischen Nuts or Nothing liegen muss. Die Boardtextur lässt zwar nuttige Hände wie , Sets und höhere Overpairs zu, aber womöglich foldet mein Double Check/Raise auch noch Hände wie bis am Turn, oder ich bekomme ihn zum Call mit einem starken Draw oder einem kleineren Pair, das ein Bluffcatcher für ihn ist.

***
 
2. Der Trouble Check/Raise

Ein Check/Raise kann oft nicht das gewünschte Ergebnis erzielen (z.B. mehr Value zu generieren), sondern im Gegenteil: Schlimmere Situationen entstehen lassen. Wie man an der obigen Hand auch sieht, eröffnet man durch einen Check/Raise die Betting Runde erneut. Das gibt dem Gegner einerseits die Möglichkeit für einen Re-Bluff (nochmaliges Reraisen), oder für einen Call. Wenn die Hand, mit der man check/raist, eine sehr starke ist, dann gibt man dem Gegner durch den Check/Raise dies nicht nur preis, sondern offeriert ihm auch gleich noch super Implied Odds dazu. Der ursprünglich für besonders trickreich und wertvoll gehaltene Move kehrt sich dann einfach gegen einen:



Oft ist ein Check/Raise das stärkste und eventuell auch effizienteste Play, das einem einfällt, wenn es darum geht, möglichst viel Geld in den Pot zu bekommen mit einer starken Hand. Aber ob es tatsächlich das beste ist, bleibt fraglich. In dieser Beispielhand habe ich meinem Gegner perfekt in seine Hand gespielt. Wie man an beiden Beispielhänden sieht ist ein Check/Raise eine gefährliche Waffe, die sich gegen ihren Besitzer wenden kann, besonders auf Boards mit möglichen Draws in allen Richtungen (Flush- und Straightdraws). Man sollte immer abwägen, welche Alternativen es gibt und jede Situation individuell betrachten.

Ich werde aus Sicherheitsgründen auch den Double Check/Raise erstmal bis auf weiteres komplett aus meinem Repertoire streichen. Ganz schnell hab ich nämlich sonst die 400 Big Blinds ver-check/raist und mein Gegner bekommt den "Finish Him" Zuschlag.

In diesem Sinne,
Euer Flix

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – Pocket Tens a... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Zehnen am Button. ...
Mehr