javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

minraise blog

minraise blog
Send PM
/Jun/2009

On Thin Ice

Von: minraise @ 15:44 (CEST) / 6258 / Kommentar ( 51 )

Um mich auf den Ende Juni anstehenden Vegas Grind einzustellen, bin ich in den letzten Wochen ein bisschen vermehrt zu Homegame Partien erschienen. In der Regel wird Fullring 1/1 NL gespielt, mit keinem Maximum Buyin - so konnte ich mich ein wenig besser am Spiel mit tiefen Stacks probieren. Die Spiele sind inzwischen ein wenig tighter geworden als zu früheren Zeiten, und neue Zeiten erfordern neue Maßnahmen. Wenn man 3 Patronen durch die Bet Kanone jagt, wissen die meisten Leute aus diesen Runden nun auch, dass Top Pair nicht mehr gut ist. Das kann man natürlich auch gut ausnutzen, um ein paar gut gezielte Bluffs anzusetzen. Der Vorteil hierbei ist obendrein noch, dass man, nicht wie früher immer, auf eine Hand warten muss, um Chips zu gewinnen. Damals konnte man denselben Gegner, der heute Top Pair foldet, selbst mit einem All-In am River nicht abschütteln - und damit war Geduld und starkes Durchprügeln seiner Made Hands angesagt.

Natürlich gehen nicht immer alle Bluffversuche so glatt durch. Dann rutscht man auf dünnem Eis herum, und bricht natürlich öfter auch mal ein. Dünnes Eis will eben vorsichtig belaufen werden, und so gibt es immer etwas an der Ausführung oder der gewählten Line eines guten Bluffs zu verbessern. Heute will ich kurz versuchen, alle Spots für mögliche oder versuchte Bluffs bzw. Semi Bluffs aufzulisten, die sich mir in den letzten zwei Wochen Livegaming eröffnet haben. Ich habe dazu alle Hände durch den Replayer geschossen und die Positionen mit A, B, C, ... usw. bezeichnet. Ich bin in jeder Hand immer derjenige mit den Karten :) .

Der heutige Blog soll definitiv keinen strategischen Content für Leute bieten, die gerne ihre eigenen Online oder Live Games schlagen würden, so wie ihr das von mir sonst gewohnt seid - Wenn wir bei Jackass wären, gäbe es jetzt das "Bitte nicht zuhause nachmachen" eingeblendet. Das Ganze soll zum einen der Festigung meiner Gedanken dienen, da ich mein Live Game bis in ca. 4 Wochen verbessern möchte, und zum anderen natürlich Eurem Vergnügen :). Kommentare sind natürlich dennoch wie immer erwünscht!

***

In einer der ersten Hände der Runde vom letzten Freitag hatte ich ein anfänglich ein tightes Image, das aber einem loosen wich, als mich die Langeweile packte: Ich eröffnete UTG mit auf 5, bekam 3 Caller, und setzte 22 auf dem an. Einer der Spieler legte offen sein weg. Ich zeige ihm meine Hand kurz, und bekam zur Antwort " UTG, solides Play. Und dann auch noch anspielen. Mehr davon!". Der Spieler war zu früheren Zeiten eigentlich immer recht looser Gambler, hat sich aber zunehmend zum tighten Stahlbeton entwickelt. Vor diese Hintergrund, und da er nun sogar Top Pair gegen mich weggelegt hatte, dachte ich mir, dass ich auch einen weiteren Bluff gegen ihn versuchen könnte:

[replayer hand=124171]

Bevor er meinen Raise preflop bezahlte, hatte ich ganz kurz aus den Augenwinkeln den Eindruck, dass er zu weiteren Chips gegriffen hätte um einen Limp/Raise zu machen. Nachdem er aber nur bezahlte und den Flop anspielte, war ich mir ziemlich sicher, dass er - oder bis , in selteneren Fällen auch oder sogar hielt. Mit einer würde er wohl zunächst instinktiv zum Raiser checken. Ich überlegte also, wie ich ihn am besten von einem kleinen Paar herunterbringen könnte. Der Raise fiel mir intuitiv erst ein, als Spieler C (der übrigens Arne war) gegen den 15er Bet gefoldet hatte. Was mir erst nach dieser Hand bewusst wurde ist: Ich repräsentiere mit meinem Raise eine so kleine Portion von möglichen Händen, dass es ihm sogar schwer fallen würde, hier ein kleines Paar wegzulegen, wenn der Turn nicht gerade ein , eine , ein oder ein ist. Wenn er etwas nachdenkt, könnte er somit leicht einen Bluff identifizieren. Eine würde ich womöglich nicht am Flop raisen, da ja keine Draws möglich sind. Daher wäre es wohl besser gewesen, hier nur zu callen, einen Turn zu sehen, und je nach seiner Action zu entscheiden, ob und wie man ihn von einer schwachen Hand herunterbringen kann. Das Eis ist also eingebrochen. Als er mir dann sein gelimptes zeigte, wurde mir klar, dass meine Möglichkeiten zu bluffen eher gering sind, wenn der Gegner die Nuts hält :).

***

Ein wenig später setzten wir uns um, da die Runde sich veränderte (ein paar gingen, ein paar andere kamen). Nichtsdesto trotz spielte ich die nächste Hand wieder mit dem gleichen Gegner aus der vorigen Hand. Hier kam es dann zu einem recht standardmäßigen Semibluff am Turn, den ich für 100% sinnvoll und richtig halte und immer wieder so spielen würde:

[replayer hand=124584]

Die Flopbet mit "nur" einem Gutshot ist nach meinem Preflop Raise standard. Das Board trifft eine Limp/Call Range zwar recht gut, aber ich habe manchmal eine Overcard, manchmal foldet er kleine Paare und auch schwache Asse, die nicht getroffen haben. Nach seinem Call brauche ich Hilfe vom Board, damit ich entweder meine Straight mache, oder aber weiterhin bluffen kann - denn wie ich wusste, bekomme ich ihn nun nicht mehr so leicht von Händen herunter. Der Turn ist dann natürlich ein absoluter Traum. Ausser, er hat , kann er hier fast mit keiner Hand weiterspielen, ausser er möchte gerne einen Bluff aufdecken (und das droht ja nun teuer zu werden). Zudem hab ich jetzt auf einmal eine ganze Masse von Outs. Also weiter hämmern. Er foldet, und sagt er hätte gehabt.

***

Zum Abschluss noch einen Bluff mit "purer" Luft, den ich aber aufgrund eines Reads machte. Mein Gegner war ein relativ looser Spieler, der eigentlich in viele Pötte involviert war. Trotz seiner Looseness spielt er aber recht vernünftig und durchdacht, ist fähig an den richtigen Stellen Moves zu machen usw. Normalerweise sollte man sich ja nicht dazu hinreissen lassen, Feuer mit Feuer zu bekämpfen, aber manchmal muss man ja auch einfach auf seinen Bauch hören: 

[replayer hand=124586]

Mein Preflop Play lässt arg zu Wünschen übrig, aber ich war ziemlich carddead, und fühlte mich stark genug, auch einen dicken Bluff durchzuziehen, wenn es sein musste. Dass die Spiele, in denen wir in letzter Zeit spielen, tight geworden sind, merkt man ja hier auch den den ganzen Preflop Folds hinter mir nach einem einfachen Raise auf 4. Der Preflop Call  vom Big Blind ging einher mit dem Kommentar "Erste Karte gefällt mir, zweite Karte, wenn die von der gleichen Farbe ist...oh...". Dann ein kurzes Verstummen, und wir sahen den Flop. Irgendwie hatte ich schon bevor ich ansetzte das Gefühl, dass ich jetzt einen Check/Raise kassieren würde, aber ich wollte mich dem nicht geschlagen geben. Wenn er also, wie sein Kommentar vermuten lässt, irgendeine Form von Connector hielt, könnte ich einen Turn sehen. Entweder treffe ich meinen Gutshot, oder ein Diamond, dann behalte ich immerhin etwas Equity zurück, oder eine Overcard, die ich glaubhaft bluffen kann. Ausserdem habe ich Position, was extrem wichtig ist, wenn man einen Bluff plant und dabei auf die Aktionen bzw. Reaktionen des Gegners angewiesen ist. Wenn ich hier am Flop allerdings reraisen würde, könnte er einige Hände wie , oder ähnliche Hände mit Pair + Straightdraw als Semibluff drüber pushen. Das wollte ich verhindern. Also callte ich, um den Turn zu sehen, und dann zu entscheiden, ob ich meinen Bluff durchziehen kann oder nicht. Der Jack und sein Check waren einfach zu günstig. Und ich hatte Erfolg. Leider wollte er mir nicht verraten, welche Hand er hielt - das würde mich allerdings immer noch brennend interessieren, aber er sagte nur so viel: "Habe auch nur versucht, zu bluffen."

***

So, das war es mit der Ausbeute für die letzten zwei Wochen Live Gaming. Bin jetzt gleich wieder unterwegs zu einem weiteren Spiel und hoffe, dass ich Euch dann nächste Woche mit ein paar weiteren Händen - und nicht nur Bluffs - beglücken kann.

Ich wünsche Euch einen sonnigen Start in den Juni, viel Glück an den Tischen und viel Erfolg bei Euren Bluffs (naja, man kann es ja auch einfach ganz lassen, ne), bis nächste Woche,

Euer Flix

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – Ace Jack suit... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Ass-Bube suited ( ...
Mehr