javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

minraise blog

minraise blog
Send PM
/Okt/2009

Rererererereraise (3)

Von: minraise @ 10:14 (CEST) / 5127 / Kommentar ( 12 )

Letzte Woche habe ich einen Ausflug im Cabrio in die Aussagenlogik unternommen, weil mir das aus kurzfristigem Anlass ein wichtiges Anliegen war. Mit Hilfe der Aussagenlogik kann man so einige knifflige Poker Situationen auflösen oder zumindest versuchen, sie logischer aufzudröseln. Mein Gegner in der Hand von letzter Woche hielt übrigens für einen feuchten Pups, und rieb es mir natürlich auch schön unter die Nase - allerdings war er ebenfalls der Ansicht, dass ich seinen Bet am River nicht hätte bezahlen können. Das ist immer das beste daran, geblufft zu werden. Im Adrenalinrausch über den Erfolg des Bluffs reibt einem der Bluffer den Bluff wie Salz in die Wunde des Foldens und versichert einem, dass er sich selber auch nicht gecallt hätte. Was gibt es schöneres :)

Gestern und in den bisherigen NLHE 6-Max Trainings zum Thema Reraises vor dem Flop gab es einen interessanten Punkt, um den es sich heute dreht, und der auch ein wenig mit Aussagenlogik zu tun hat. Wenn A, dann B (Danke an Intelli-User nigii an dieser Stelle, der mich korrigiert hat). Daraus lässt sich nicht schliessen, dass: Wenn B, dann A. Das Beispiel war:

  • Es hat geregnet => Die Pflanzen sind naß

Aber nicht:

  • Die Pflanzen sind nass => Es hat geregnet

(Es könnte ja auch jemand die Pflanzen gegossen haben.).

Wir haben uns gestern mit dem Thema Blind Stealing und Blind Verteidigung beschäftigt und dazu Hände von Intellipoker Usern analysiert. Bei einer der Hände von Intellipoker-User pallepille83 gab es dann einen wichtigen Punkt, bei dem man als Pokerspieler immer leicht Gefahr laufen kann, einen Trugschluss zu ziehen:

pallepille83 schrieb mir vorweg, dass sein Gegner in dieser Hand einen extrem loosen Eindruck gemacht und sehr häufig die Blinds attackiert hat. Da ist es absolut verständlich, dass man in einem Kampf zwischen Button und Big Blind gerne für Value reraisen möchte, denn der verdächtigte Dieb aus dem Button wird an dieser Stelle ja ganz oft so schwach auf der Brust sein, dass wir mit meilenweit vorne liegen. Diesen Vorteil wollen wir nutzen und vor dem Flop möglichst viel Geld in den Pot bekommen. Ein gutes Ergebnis wäre offensichtlich auch, wenn der Dieb einfach foldet und wir den noch kleinen Pot sofort einsacken. Wenn dem so wäre, bräuchte man aber eigentlich doch keine so starke Hand wie , sondern könnte einen Reraise ja auch mit 2 beliebigen Karten machen. Das Ergebnis wäre das gleiche, der Panzerknacker foldet das Gemüse, mit dem er mal wieder klauen will und wir heimsen einen kleinen Pot ein. kann unter Umständen in einer solchen Situation zur Verschwendung von Wert führen - nämlich dann, wenn der Gegner nochmal zurück kommt mit einem weiteren Reraise. Naja, dann gehen wir halt All-In, wie in dieser Hand geschehen...sagen wir uns, denn der Typ ist ja offensichtlich eine loose goose, und wir liegen mit ja vor seiner Range. *Mööööp* Hier liegt der Grund für den Trugschluss begraben.

  • Aus der Aussage "Gegner eröffnet sehr loose vor dem Flop" folgt nicht "Gegner 4-bettet sehr loose gegen einen Reraise vor dem Flop" oder gar "Gegner spielt mit einer weiten Range an Händen vor dem Flop um seinen gesamten Stack" .

 Der Typ kann einfach jeden einzelnen Button raisen und versuchen, die Blinds so oft wie möglich zu klauen, aber er kann sehr wohl im Stande sein, sich von allen schwachen Händen gegen einen Reraise zu trennen und nur die starken weiterzuspielen. Klar, dass man gern gegen einen loosen Spieler auch mal einen Punkt machen will, um zu sagen "Jetzt ist Schluss mit deiner Klauerei" ist nur mehr als verständlich. Aber man muss auch die Konsequenzen und die Möglichkeiten im Blick haben, die sich darüber hinaus ergeben.

  • Beispiel für unser Beispiel: Du spielst ein $1/$2 No Limit Hold 'Em Game mit effektiven Stacks von $200. Es wird zu dir am Button gefoldet, und du hälst , , , oder . Du raist auf $6, um die Blinds zu stehlen, oder um eine Hand in Position gegen die Blinds zu spielen. Der Small Blind foldet, aber der Big Blind, ein tight-aggressiver Spieler, reraist auf $22. Wie reagierst du mit den einzelnen Händen?

Gegen einen tight-aggressiven Gegner wäre es natürlich zunächst ohne jegliche Vorgeschichte oder Reads am besten, wenn wir die ganz schwachen Hände wie und zu folden und die starken Hände wie und nochmal zu reraisen, und ggf. für den ganzen Stack zu spielen vor dem Flop. Wenn unser Gegner in diesem Fall hält, spielen wir so absolut perfekt - folden, wenn wir geschlagen sind, und reraisen, wenn wir vorne liegen. Wenn wir besonnen und diszipliniert sind, legen wir sogar alle schwächeren Asse bzw Damen als vor dem Flop gegen einen Reraise weg, sodass unser Gegner niemals in den Genuss kommen wird, uns dominiert zu haben, wenn der Flop mit einem oder einer kommt. Umgekehrt, würde unser Gegner hier mit nur callen, so hätte er es dennoch ab und an mit oder zu tun, würde aber dann einen kleinen Pot spielen und käm günstig aus der Sache heraus. Besser ist aber nun: Wir legen die von ihm dominierten Hände wie und vor dem Flop nicht weg, und committen eventuell postflop zu viele Chips gegen sein bei einem entsprechenden Flop. So kann unser Gegner auf lange Sicht mehr Geld machen, als mit einem Reraise. Range ist also nicht immer gleich Range - die Handrange einer Aktion A muss sich bei einem Spieler niemals mit der Handrange für eine nachfolgende Aktion B decken.

Damit ist der Rererererereraise Serie abgeschlossen. Ab dem 5. November werde ich Euch wieder mit Vegas Cashgame Geschichten versorgen können, denn zwei Kollegen von mir und ich haben uns entschlossen, für 10 Tage das Bellagio unsicher zu machen. Wie es dazu kam, und wie das Ganze ablaufen wird, könnt Ihr in meinem Userblog nachlesen:

Viel Glück an den Tischen, bis zum nächsten 6-Max Training, oder bis nächste Woche an dieser Stelle!

Euer Flix

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner