javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

minraise blog

minraise blog
Send PM
/Jul/2009

The Minraise Vegas Blog 09 - WSOP + Cashgame

Von: minraise @ 00:00 (CEST) / 5797 / Kommentar ( 18 )

Wollte mich nur mal kurz melden, um einen kurzen Zwischenbericht abzugeben, nachdem ich Event No. 54 hinter mich gebracht habe. Montag morgen um 11 schnell ins Rio rübergeflitzt, ein Starbucks Schinken Sandwich zwischen die Kiemen gedrückt (der Schinken wird von den Amis so dick auf die Brote gemacht, dass man das ganze kaum in den Mund bekommt - da mussten sich erstmal ein paar Lagen verabschieden), einen Frapuccino mit in den Brasilia Raum an Tisch 163 gebracht, und los gings. 

Habe mir meinen ersten WSOP Auftakt eigentlich ein wenig glamuröser vorgestellt, als er tatsächlich war. Die Chips haben zwar schon für ein schönes WSOP Feeling gesorgt, aber alles in allem ging es doch recht dröge vor sich hin - lag vielleicht auch eher nur an den schlechten Karten, die ich konstant folden musste. Mein Tisch war extrem loose und teilweise auch wild, es gab z.B einen Spieler, der jede Hand gelimpt hat (ohne Witz) - derselbe Typ hat dann auch den ersten Tischgegner nach Hause geschickt mit einem verwandelten Flushdraw, den er auch bis zum River nur runter check/callte. Lustig, als der River behind gecheckt wurde und er seinen Flush zeigt. Ein paar der anderen haben ihr bestes gegeben, jeden Reraise zu callen und Flops zu spielen.

Leider konnte ich mir nichts von diesem Kuchen holen.

  •  In Level 2 bei 50/100 Blinds finde ich dann im SB , 4 Limps zu mir, ich raise auf 575. Die limpende Callingstation und einer der wilden Raiser ebenfalls. Der Flop kommt , nicht eines der schönsten Boards. Ich feuere 1200 in den Pot, und die Callingstation tut das, was sie am besten kann. Der Turn bringt die , und da nur noch eine Potsized Bet übrig ist, schiebe ich die auch noch nach. Dass kein Snapcall kam, verriet mir immerhin schonmal, dass ich gut bin. Leider kam aber dann auch kein Tank-Call, sodass ich schön hätte verdoppeln können.

Bin also rauf auf ~6000 Chips. Dann wird ein Vietnamese zu uns an den Tisch gelost, der mit 1200 Chips schon short ist.

  • Immer noch in Level 2 eröffnet der Typ auf 375 aus dem Button, und ich stell ihn All-In mit . Im Nachhinein hätte man das nicht tun müssen, aber es sah für mich aus, als ob er hier auch locker any Ace, any small Pair, any two Broadways raisen würde um schnell wieder zu verdoppeln. Leider halten seine Asse :)

Anschliessend werde ich an einen neuen Tisch gelost, an dem u.a. Gavin Smith sitzt. Arne kommt kurz vorbei und warnt ihn vor mir unter meinem Homegame Künstlernamen, den sie mir liebevoll gegeben haben: "Gavin, watch out, this is Devil Rouge! He is crazy.".Naja, crazy wird es nun nicht mehr wirklich. Nachdem ich über Level 3 hinweg nur Schönheiten wie oder wegwerfen oder hier und da die Blinds einsammeln darf, blute ich ungefähr die Hälfte meines Stacks herunter auf ~2000 Chips. Bis zur Break nach Level 4 kann ich mich noch mit ein, zwei Blindklaus über Wasser halten. In der Break gehe ich dann mit Arne was essen, er erzählt mir, dass er mit ~15k Chips gut dabei ist. Immerhin liegt hier noch Hoffnung, denn ich bin ja schon im Push or Fold Modus.

  • In Level 5 eröffnet dann bei 100/200 Blinds mit 25 Ante der UTG Spieler auf 600. Ich finde am Button (wow, die erste spielbare Hand nach den Level 2 Kings), shove ganz schnell 2000 drüber und werde gecallt von . Flop Diamond, Turn Diamond, River Diamond. Good game, nice hand. Im out. Peace.

Rausfliegen aus einem Turnier ist genauso frustrierend wie man es immer hört. Kann verstehen, dass danach die meisten Spieler erstmal nicht angesprochen werden möchten :).

Im Cashgame läuft im Moment auch nichts spektakuläres. Gestern hatte ich hier im Mirage einen lustigen Tisch von limp/foldenden, älteren Herren. Alle super nett und aufgeschlossen bzw. warmherzig. Auch auf meinen recht wilden Spielstil reagieren sie niciht abgenervt, sondern schauen eher belustigt zu. Es sitzen noch zwei ziemlich aggressive Dänen am Tisch, die, wenn ich nicht gerade in der Hand bin,

das Raisen übernehmen. Leider überschätze ich einmal wieder mein Image ein wenig, aber ich bin mit meinem Play immer noch im Reinen, weil mein Gegner ebenfalls sehr aggressiv war, und mich hat eine Menge Plays sehen machen wie Reraises vor dem Flop mit einer Menge Bluffs bzw. Flop Raises und Floats.

  • Ich raise nach einem Limper auf 10 am Button, der SB callt, und der BB (Däne) reraist auf 40. Ich shove recht zügig oben drüber, und werde leider von seinem zermalmt. Naja, ship happens.

Ich bastel mir immer wieder meinen Stack auf, und finde den Tisch sehr leicht zu spielen, was mir ein sehr gutes Spielgefühl gibt. Leider macht der Dealer aber nicht ganz mit bei der Sache:

  • Ich raise am Button auf 8, SB und BB callen. Der Flop kommt , SB checkt, BB setzt von vorne 12,. Ich raise auf 30, SB reraist auf 80, ich shove, er callt mit . River . Ship happens again :).

      (Bild: Mirage Vulkan Ausbruch, jede Stunde 1 mal)

      In den folgenden 3 Stunden grinde ich mir meine Verluste der beiden letzten Hände aber wieder mit einigen guten Händen mit vollem Payoff in die Bankroll Kasse. Stack Schwankungen lagen zwischenzeitlich bei bis zu 3 Stack runter und wieder rauf. Also alles noch im grünen Bereich. Heute geht es erstmal lecker ans Buffet, ich bin nämlich gerade erst aufgestanden, und danach ins Venetian oder Wynn zum Grinden. Morgen bin ich wieder im Training mit einigen von euch, schaut doch mal rein. Ich melde mich die Tage, wenn es wieder spektakuläre Cashgame Action zu berichten gibt. Machts gut, viel Glück,

      Euer Flix

      In order to comment, you must login or register
      Quiz
      Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
      Schon Mitglied? Melde dich hier an
      javascriptNotEnabled
      Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
      Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
      Gewinne! Etabliere dich als Gewinner