javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

minraise blog

minraise blog
Send PM
/Okt/2010

Vegas Cashgame Guide 1

Von: minraise @ 07:39 (CEST) / 118 / Kommentar ( 1 )

Aus aktuellem Anlass widme ich die kommenden Beiträge meines Startseiten Blogs den Live Cashgames in Las Vegas. Vom 4. bis zum 18. November ist es soweit: Mit Condor Direktflug geht es von Köln über Frankfurt nach Sin City. 11 Stunden Flug, 5 Minuten Autofahrt mit dem Mietwagen zum Las Vegas Strip und zum Aria Hotel & Casino trennen mich von unzähligen Marathon Cashgame Sessions an den Live Tischen. Echte Chips, echte Karten, und damit auch echte Anpassungen bzw. Umstellungen, die man als typischer Online Poker Grinder vornehmen muss. Um genau diese Punkte und um vieles mehr rund um die Las Vegas Live Cashgames werden sich also meine nächsten beiden Blogeinträge drehen. Vielleicht sind für den ein oder anderen Grinder unter euch ein paar hilfreiche Infos oder Tipps dabei, die euch in der Akklimatisierungsphase bei eurem ersten Las Vegas Urlaub weiterhelfen.

***
***

Im ersten Teil des Vegas Cashgame Guides geht es hauptsächlich um die Rahmenbedingungen und Formalitäten der Live Games am Strip.

Vegas Cashgame Limits - Was kann ich spielen?

Fast alle Casinos haben einen Pokerroom, größer oder kleiner. Ein paar Ausnahmen am Strip sind da z.B. das Paris, das Harrah's, das New York New York, das Palazzo, das Encore usw. In Vegas ist das im Schnitt kleinste, angebotene No Limit Hold Em Cashgame $1/$2. Es gab eine Zeit lang im Excalibur ein paar Pokerautomaten, an denen man mit $0.5/$1 Blinds spielen konnte. Unter NL$200 wird es aber schwer sein, ein Game zu finden.

Entgegen der Intuition eines Online NL Cashgame Grinders fehlen die typischen, höheren Blindlevels in Vegas wie NL400 und NL600. Höhere Games laufen nämlich ab den Blindlevels $1/$3, $2/$5, $5/$10, $10/$20 und auch in diversen Blindstrukturen ab diesem Level je nach An- und Nachfrage in den abgegrenzten Highstakes Bereichen der gehobeneren Pokerrooms (Bellagio, Venetian, Wynn, Aria z.B.). Einen Cap auf das Buyin gibt es unterschiedlich je nach Casino und Limit. Im Bellagio darf man sich beispielsweise bis $2/$5 nur mit maximal 100 Big Blinds einkaufen, während das Maximum Buyin ab $5/$10 schon auf $1500 angehoben wurde. Hat natürlich Vor- und Nachteile: Live Cashgames spielen sich oft sehr sehr deepstacked, und besonders die schwächeren Spieler sitzen häufig deep am Tisch mit sehr viel Geld. So muss man sich im Bellagio erst einen grösseren Stack erspielen um potentiell noch mehr gewinnen zu können durch die Fehler der Deepstack Spieler. Im Caesar's Palace gibt es hingegen beispielsweise ein NL$500 Game ohne Buyin Cap. Während einer meiner letzten Vegas Trips sass sogar jemand mit $5000 in diesem Game. Die meisten NL300 Games haben einen Buyin Cap auf $500. Diese kann man also sowohl eher wie ein NL200 als auch ein NL500 Game spielen.

Fixed Limit kann man im Übrigen auch in verschiedenen kleineren Blindstufen ab $2/$4 spielen. Es gibt ausserdem ein PLO Game im Venetian mit $1/$2 Blinds, aber einem mandatory UTG Bring In von $5. Das ganze spielt sich also wie ein PLO$500 Game und läuft auch nicht zu jeder Uhrzeit.

Die verschiedenen Pokerrooms - Für welchen entscheide ich mich?

Die größten Pokerrooms am Strip haben ohne Zweifel das Aria, das Bellagio und das Venetian. In diesen Räumen laufen auch täglich Turniere verschiedener Größenordnungen, so dass die Cashgames eigentlich immer sehr gut frequentiert sind von Touristen und ausdroppenden Turnierspielern, aber dafür natürlich auch von vielen Regulars, die sich ihre Miete oder Rente dort verdienen. Wie auch im Online Poker Business suchen sich die Regs eben oft dort ihre Heimat, wo das Ambiente, das Drumherum (die "Software") und die Comps (das "Rakeback") am besten sind.

Ein paar kurze Exkurse:

  • Comps: Comps werden in einer Art Bonusprogramm von jedem Casino verteilt an ihre Spieler pro Stunde Poker und können in der Form von Essensgutscheinen für beispielsweise ein Buffet oder ein Casino-eigenes Restaurant eingelöst werden. Bevor man in einem der genannten, größeren Pokerrooms spielen geht, sollte man sich immer erst eine Player's Card besorgen, damit Comps getracked werden können.
  • Player's Card: Diese gibt es in jedem großen Casino beim Pokerroom Manager oder meist auch neben den Cashier Stationen. Bevor man sich an einen Pokertisch setzt, übergibt man dem Dealer seine Player's Card und er zieht sie durch einen Registrierungsslot zum Einchecken. Wenn man die Session beendet, checkt man auch mit der Karte wieder aus und die Poker Stunden sind dann festgehalten. Selbiges gilt für das Festhalten der Stunden für eine sogenannte Poker Room Rate.
  • Poker Room Rate: Alle großen Casinos vergeben günstigere Zimmer an Pokerspieler, die sich verpflichten, täglich ein bestimmtes Minimum an Stunden im hauseigenen Pokerroom zu spielen und Rake zu generieren. Zum Festhalten der entsprechend benötigten Stunden wird die Player's Card ebenfalls verwendet. Meist wird von den Casinos 5 Stunden kombiniert (also bei einem Doppelzimmer z.B. nur insgesamt 5 Stunden von beiden Bewohnern) verlangt, und man bekommt (vielleicht nicht unbedingt die besten, aber immerhin günstige) Zimmer in den luxuriösen 5 Sterne Hotels. Wir werden im November die Poker Room Rate des Arias in Anspruch nehmen, ein Review folgt also noch. Zum Buchen der Poker Room Rate sollte man sich vorweg schon per Email oder vor Ort persönlich an den Poker Room Manager wenden.
Andere, kleinere Casinos haben nicht ganz so große Pokerrooms, aber auch recht viel Traffic und nutzen z.B. auch die MGM Player's Card, die das Aria und Bellagio verwenden - Das MGM selbst und das Mirage z.B. Während des Spiels sind Getränke in jedem Casino zu jeder Zeit umsonst, aber die Kellnerinnen werden immer mit mindestens einem $1 Chip pro Getränk getipped. Meine bisherigen, persönlichen Erfahrungen mit den verschiedenen Pokerrooms am Strip, die ich absolut empfehlen kann:
  • Bellagio - Sehr groß und ein super Ambiente. Games starten ab NL200. Es läuft zu fast jeder Uhrzeit ein Game auf jedem Level, allerdings sind hier auch sehr viele Regulars ansässig.
  • Wynn - Kleiner, aber sehr schöner Pokerroom. Games starten ab NL300 und es sitzen fast immer viele deepstacked Spieler an den Tischen.
  • Caesar's Palace - Schöner, moderner Pokerroom mit einem sehr großen, angrenzenden Turniersaal. Games starten ab NL300. Es laufen nicht immer Cashgames, aber das No Cap NL500 Game war in meinen Augen sehr schön zu spielen.
  • Venetian - Einer der schönsten und größten Pokerrooms mit sehr großem Turnierbereich für die berühmten Deepstack Extravaganza Turnierserien. Dieses mal werde ich eins der Events der November Serie mitspielen. Cashgames starten ab NL200. Leider sind die Cashgame Tische schon fast verseucht von Regulars und eher solideren Spielern. Softer wird es meist, wenn die Turniere anlaufen und die ersten Dropouts ihren Brand an den Cashgame Tischen löschen wollen.
  • Mirage - Kleinerer Room, es laufen nicht ganz so viele Games ab NL200 wie in den großen Räumen, und die NL500 Games sind meist Must Move Games (sprich, es gibt ein kleineres "Feeder" Game, dass nur läuft, um die Plätze an dem Main Game stetig aufzufüllen).
Im Aria war ich noch nicht, da dieses ja erst Ende letzten Jahres fertig gestellt wurde. Ein Review folgt dann, wenn ich vor Ort bin. Freue mich schon darauf, dort zu wohnen und zu spielen- Alle anderen, kleineren Casinos bieten übrigens meist nur wenige NL200 Games an, und können natürlich bei weitem nicht mit dem Ambiente und dem Volumen der großen Pokerrooms mithalten. Hier sind dafür aber oft auch weniger Regulars, solidere oder stärkere Spieler unterwegs. Man findet in der Hauptsache Touristen vor, die einfach nur mal schnell in ein lustiges Pokerspiel hüpfen wollten. Hat also alles seine Vor- und Nachteile.

Das war's für den ersten Teil meines kleinen Cashgame Guides. Im nächsten Teil werde ich mich hauptsächlich um spezifische Aspekte des Live Games kümmern - Das Spiel am Tisch, Bankroll Management, Live Gegnertypen, Besonderheiten der Limits usw.

Bis dahin,
xflixx

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – Queen-Ten sui... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Dame-Zehn suited ...
Mehr