javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

minraise blog

minraise blog
Send PM
/Dez/2010

Venetian Deepstack Events - Hand für Hand (4)

Von: minraise @ 18:04 (CET) / 3255 / Kommentar ( 0 )

Heute geht es mit meinem vierten und letzten Teil der Blogserie über meine Venetian Deepstack Extravaganza Turniere weiter. Die ersten Teile zum Nachlesen: Teil 1, Teil 2, Teil 3. Letztes mal verliessen wir Hero in Teil 3. als er mit einem 35k Chipstack nach der ersten Break un bei Blinds von $200/400 mit $25 Ante an einen anderen Tisch gesetzt wurde. Dieser Tisch setzt sich wie folgt zusammen:

  • Position 1 - Surfer Sunnyboy, mit komplett zugehackten Armen und Sonnenbrille. Schien der dicke Fisch am Tisch zu sein, der permanent limpt  oder zu gross open raised (4bb)
  • Position 2 und 3 - 2 sehr junge, sichtlich erkennbare Online Spieler mit PokerStars Gear, mir aber unbekannt und short
  • Position 4 - Hero
  • Position 5 - Extrem tighter Shortstack, der sich mit unter 10 Big Blinds versucht, auf Teufel komm raus im Turnier zu halten
  • Position 6, 7 und 8 - Zwei weitere tighte Shortstacks, etwas älter
  • Position 9 - Der Chipleader des Tisches, ein älterer Rentner mit Lesebrille, der aber eher unbeholfen mit seinen Chips umgeht
Der Tisch hat insgesamt eine viel aggressivere Dynamik als alle meine Tische zuvor - liegt vermutlich an den vielen Shortstacks, die hin und her pushen. Mein Gameplan ist also diesmal etwas tighter ausgelegt, und ich muss die Chipstacks stets im Überblick haben, damit ich entscheiden kann, ob sich ein Open oder ein Reshove überhaupt lohnt.

In den ersten paar Orbits erlebe ich, wie der ängstliche Shortstack zu meiner linken andauernd minraist mit 10 Big Blinds oder weniger, und dann noch auf einen Push foldet. Also nutze ich das aus und stelle ihn 3 mal in Folge All-In, als zu mir gefoldet wird im Small Blind. Er foldet sogar einmal offen, als ich mit shove - phew.
  • 1. Hand - Stacksize $37.000, Blinds $400/$800 mit Ante $100 - Der etwas unbeholfene ältere Herr aus Position 9 öffnet konsekutive die 3te Hand in den letzten 3 Orbits auf $2400, es foldet zu mir im Big Blind und ich finde . Ich entscheide mich für einen Reraise mit der Intention auf einen Push zu folden, da ich stark davon ausging, dass dieser Gegnertyp wirklich nur mit einer Range, die meine Hand crushed hat, oben drüber gehen wird. Einen Flop spielen möchte ich bei den Stacks out of Position und ohne Initiative nicht so gern. Also reraise ich auf $6200. Er schaut mich nur mit einer runzelnden Augenbraue an und sagt zum Dealer "All-In". Die Ansage ist deutlich, ich folde und er zeigt seine Asse.
  • 2. Hand - Stacksize $29.000, Blinds $400/$800 mit Ante $100 - Der Surfer Sunnyboy auf Platz 1 eröffnet aus früher Position auf $3200 (das Betsizing ist mal wieder top), bislang hat er das recht häufig mit kleinen Paaren und schwächeren Broadway Händen gemacht, und dann aber oft auf Reraises gefoldet. Dabei hat er seine Karten stets exposed, sodass man schnell und bequem einen Read auf ihn bekommen konnte. Stärkere Hände, die er auch um Stacks spielen wollte, hat er nur gelimped. So z.B. hat er einmal einen dicken Pot mit gewonnen, die er aus UTG geraist hatte - ein anderes Mal limpte er und callte den Shove eines Shorties damit - wichtige Reads in einer Live Umgebung, die man sammeln sollte, wenn man nicht in eine Hand involviert ist. Da dies live zu einem Großteil der Zeit so ist, besteht die Hauptaufgabe eigentlich sogar exklusiv darin. Man kann eben keine anderen Buttons clicken in dieser Zeit, ausser die seines Ipods/Iphones/Ipads. In dieser Hand jedenfalls finde ich am Button und entscheide mich für einen Reraise auf $7800. Der Betrag sollte ausreichen, um den Pot oft genug zu gewinnen - auch hier folde ich sicher noch auf einen Shove. Hinter mir wacht nun allerdings einer der Midstacks auf und pusht satte $34.000 in den Pot. Der Sunnyboy foldet, und ich tue ihm gleich. Hier bin ich sicher immer crushed und bekomme auch bei weitem nicht die Odds, um den Call zu machen. Blöd gelaufen. So habe ich nun einen großten Teil meines Stacks mit Reraises in die Top Ranges meiner Gegner verblutet. Für Folds fand ich die Situationen aber auch einfach zu günstig, von daher wäre es einfach nur resultatorientiertes Denken, wenn ich sagen würde, meine Entscheidungen waren zu dünn oder marginal.
  • 3. Hand - Der Bustout mit $18000 Stack bei Blinds $500/$1000 und Ante $100 - Der Rentner aus Hand 1 eröffnet auf $3000, nun shoved der Blind drüber für insgesamt $25000. Ich schaue unter meine Karten und freue mich über die Möglichkeit zum Double oder sogar Triple Up: Ich finde Asse. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten - entweder tankt man absichtlich und macht eine Hollywood Show, oder man snapcallt. Im Grunde ist es wohl egal, denn wenn der Opener callen will und seine Hand mag, dann wird er eh callen. Vielleicht verscheucht man den einen mehr mit der Show, den anderen mehr mit dem Snapcall. Schwer einzuschätzen. Ich wähle eine Art MIttelweg und schiebe dann meine Chips rein. Position 9 foldet, und der junge Shover dreht herum. Doorcard ist die , als ob man sie herbeigesunden hätte, und ich mache mich auf den Weg in den nächsten Walgreens am Venetian, um zumindest noch ein paar Besorgungen zu erledigen.
Ein wenig frustriert gehe ich nach Hause ins Bellagio, und berichte meinem Roommate vom unglücklichen Bustout. Aber so ist es nunmal, besonders bei Turniere. Ab diesem Zeitpunkt (es sind noch ca. 2 Nächte bis zum Abflug) schwöre ich mir, dass ich keine Karten mehr anfasse, einfach aufgrund meines suboptimalen Mindsets. Naja, wo so was bei einem Pokerspieler hinführt, besonders nachdem er eine Nacht über einen Beat geschlafen hat, sieht man ja: Ich kaufe mich am nächsten Abend mit den anderen zusammen in ein $120er Late Night Crapshot Turnier ein, bei dem ich dann auch noch den Final Table mache. Wie sich das zugetragen hat, und was es mit meinem anschliessenden NL1k Cashgame Shot auf sich hat, das erzähle ich euch dann im nächsten Blogeintrag. Das wird dann auch der Abschluss dieser Blogserie über meinen Vegas Aufenthalt. Bis zum nächsten Mal,

xflixx

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner