javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

Gedanken zur Strategie in OSL

Never Give up oder a chip and a chair
Send PM

Hi an alle Intelli's!

Nach Abschluss des Januars werde ich mal versuchen das Ergebniss retroperspectiv (wow was ein tolles Wort ) zu betrachten.

Auffällig ist hier,das meine Ergebnisse eine deutliche 3-Teilung aufzeigen,obwohl ich in der Spielweise und meiner Handrange während des Monats nichts geändert habe.

Dies ist meiner Erfahrung nach typisch für die OSL,die halt auf Grund der agressiven Blindstruktur weitaus mehr varianzastig ist als "normale" MTT's.

Im einzelnen sah die 3-Teilung wie folgt aus:

03.Jan-13.Jan     860 points     41 Turniere     30xITM =73,2%     = 21points  je Turnier

14.Jan-25.Jan    -198 points     42 Turniere     15xITM =35,7%     =-4,7points je Turnier

26.Jan-31.Jan     330 points     16 Turniere     12xITM =75 %       = 20,6 points je Turnier

Mehr als deutlich zu sehen,wo für mich der Knackpunkt des Monats lag,eine über 12 Tage anhaltende Phase ( zu ) häufig auftretender suckouts,zumeist in Form von bad beats,verhinderten ein besseres Ergebniss.

Natürlich erwischt es (fast)alle Spieler mal,doch ein 12tägiger Downswing ist halt nur schwer zukompensieren.Überbewerten darf man trotzdem vereinzelte Minusergebnisse nicht,da es erstens jeden mal erwischt und zweitens ein Einzelergebnis von meinetwegen - 30 Punkten statt 0 Punkten in der Folge dann alle zukünftigen Ergebnisse um ca 1Punkt verbessern,da für jeweils 100 mehr Startpunkte eine danach erzielte Placierung mit einem "malus" von ca.3 Punkten behaftet ist.

Demzufolge ist es auch keine Alternative mit Primecards bis zu meinewegen 2000 oder 2500 Spielern left zu folden um hohe Minuspunkte zu vermeiden,als Konsequenz nämlich muss man sich schliesslich ( für Minuspunkte ) ausblinden lassen oder mit einer 2.oder 3.klassigen Hand letztendlich "sink or swim" zu spielen,dies ohne jegliche Foldequity,da  man in der Phase ab ca 25% Spieler left nahezu immer 3 oder 4 Highstacks am Tisch hat hat,die 500,600 oder 700 chips sowieso callen,allemal einen geringeren bet.

Also bitte keine Angst auch mal einen einzelen suckout zu riskieren,besser dies als durch ständige Limperei mit anschliessenden folds seine Chips sinnlos zu verdaddeln.

Entscheiden für ein gutes Monatsergebniss ist meiner Meinung nach nicht so sehr die immer wieder thematisierte durchschnittliche Punktzahl je Turnier sondern eher die ITM Quote.

Wenn diese steigt ist das nämlich automatisch positiv für die durchscnittliche Punktzahl je Tunier.

Last not least mein amtliches Endergebnis im Januar

Platz 33 mit 2492 points nachdem ich vom zwischenzeitlichem Platz 350 in die Top25 mich zurückgekämpft habe,dann jedoch im letzten Turnier des Monats im BB sitzend mit AK s vom Cutoff allin gestellt wurde was ich bei ca 4200 Spielern left ( bei 10000 Teilnehmern ) und einer Potgrösse von ca 5k in Level 5 callte.

Gegner zeigte 44  Board 10 5 5  mit Flushdraw für mich,reichlch outs für mich aber nach 3 on turn und 3 on the river and no flush das aus für mich.

Trotzdem war der Call absolut ok,zumal er im Gewinnfall wahrscheinlich zu einer Placierung in den Top 29 geführt hätte und im Verlustfall der Verbleib in den To 40 nahezu sicher war.

Sollte halt nicht seien,so hat letztendlich diese eine Hand über eine Placierung in den Top 20 entschieden,leider nicht zu meinen Gunsten.

Nevertheless ist Platz 33 sicherlich kein Katasstrophenergebniss und gemäss meinem Motto "never give up" ist eines sicher,der nächste Monat kommt bestimmt.

Thats all 4 today   c u @ the tables       richie

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/Top Promotions/
Beginners Bankroll Beginners Bankroll Noch nie eine Einzahlung getätigt? Baue dir deine eigene Poker Bankroll auf! Zeige Details
/beliebt/
Hand der Woche – Ace Jack suit... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Ass-Bube suited ( ...
Mehr