javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

Sunday Storm

Schlimmstes Turnierout meiner Karriere
Send PM

Hallo erstmal an alle Pokerfreaks

 

 

 

 

 

Der heutige Tag ist für mich wohl der schlimmste, mit Ausnahme des gestrigen. Wie ich in meinen letzten Beitrag kommentierte, habe ich dank der vielen Live-Trainings mein Pokerspiel stark verbessert. Mein erstes angestrebtes Ziel war es die Quali für die PSL zu schaffen. Dies gelang mir auch mit einem Rang um 250. Das niveau in der PSL ist absolut sensationell nur leider vergißt die Varianz in letzter Zeit komplett auf mich, aber das kennt ihr ja selbst zu genüge.

Mein ganz großes Ziel ist die Sunday Million..... Letzte Woche schaffte ich schon mal durch ein Satelliten-Turnier die Teilnahme am SUNDAY STORM 300K.

Den ganzen gestrigen Tag war ich extrem aufgeregt, weil ich mir aus gesundheitlichen und daraus resultierenden finaziellen Gründen ein derartiges bye-in einfach nicht leisten kann. Wenn ich an Pokerstars mal alle 2 - 3 Monate um die $ 20,- einzahle, sprengt das schon beinahe mein Buget.

Kein Besuch, kein Alkohol und vollste Konzentration auf mein erstes GROSSES TURNIER in dem ich zumindest die Bubbles überstehen wollte und dies ist bei einer Teilnehmerzahl von über 31.000 gar nicht so einfach.

START 19.30 Uhr, jede Hand die ich spielte habe ich mir 3x überlegt weil ich zu meiner Unerfahrenheit in einem so großen MTT ein weiteres Handycap mitbringe. Aus den oben genannten Gründen kann ich mir auch kein Pokerprogramm leisten. Das heißt das ich eigentlich komplett Blind gegen jeden Spieler agieren muß. Einzig und allein der Flop und mein Bauchgefühl waren für meine Spielweise verantwortlich (ich denke daß ein Pokertracker bei solchen Turnieren sehr hilfreich ist zumal die meisten anderen ja auch sehen wie ich agiere bzw. welche Karten  ich folde.

Also habe ich mir noch so ganz nebenbei ein wenig die Spielweise und Argumente von xflixx beim Live-Training angesehen. Er spielte ja SCOOP & das Sunday Storm.

Nun ehrlich gesagt im Turnier lief es für mich Grundsätzlich gut, ja eigentlich super. Mit einigen Hoch und Tiefs habe ich die Bubbles überstanden, Bin manchmal mit KK auf AA getroffen.... und das tut natürlich weh. Mein Glück war daß ich nie all-in ging oder den weitaus höheren Stack hatte. Dadurch blieb ich im Turnier und der Verlust, der wurde unter Pech gehabt abgehakt.

Nach 4,5 Std. kämpfen lag ich auf Rang 336 von ca noch 920 verblieben Spielern.              Mein Stack war weit über dem Durchschnitt und mit dem Wissen bereits mind. $ 65,- gewonnen zu haben stieg natürlich auch das Selbstvertrauen. Trotzdem foldete ich manchmal 10 10 vor dem Flop als ein all-in von einem Spieler mit höherem Stack  meinen Turnier-verbleib bedrohte. Aber meistens gab mir mein Bauchgefühl recht.

Und jetzt kommts... Ganz dick....

A (pik) Q (herz) eine herrliche kombination mit der man schnell viele Hände dominiert wenn der Flop passt.

Ich sehe im Flop A (kreuz) Q (pik) und ich glaube es war die 7 (herz). Ich sah keine große Gefahr in Bezug auf ein Fush. Strasse dachte ich naja.... Es waren noch 751 Spieler im Turnier und ich Rangierte so um Platz 300.

Nachdem alle Mitspieler gelimpt haben ging ich mit meinen 2 Paaren all-in. Ein Spieler der noch dazu einen höheren Stack hatte callte und ich traute meinen Augen nicht als ich sein Blatt zu sehen bekam. Ich glaube es war die 3 & 8 in Herz.... WIE BITTE ??? Wenn er zuerst all-in gegangen wäre, hätte ich noch gesagt ein riskanter bluff.... nur hat dann die Varianz zugeschlagen und ihm 2 weitere Herzen auf dem Turn & River serviert. NA BUMM

Ich verstehe es heute noch immer nicht mit welcher Begründung der Spieler mein all-in callte. Keine Chance eine Strasse zu basteln und auf 2 Herzen im Turn & River zu hoffen das ist wohl mehr als nur optimistisch. Und das noch dazu in einem solchen Turnier....... omg. Gibts das wirklich oder verstehe ich jetzt irgend etwas nicht????

Na dann, das wars mit meinem ersten großen Turnier. Ich beendete es als 750. mit einem Preisgeld von $ 78,36

ABER es war mein erstes großes MTT und nehme alle positiven Erfahrungen mit. Alleine das Erlebnis einmal ein größeres MTT zu spielen, die verschiedenen gestikulierungen der Mitspieler - sowohl im positiven aber natürlich auch in negativer Art, die Spannung, die Höhen & Tiefen während des Turniers, die verschiedenen Eindrücke, das Glück sowie das Pech. Vorallem das irre Gefühl zum und beim ersten Mal in einem für mich großen MTT die Bubbles überstanden zu haben ist eigentlich unbeschreiblich.

DAS war mein erstes SUNDAY STORM eigentlich absolut cool!

Viel Glück euch allen....

 

WOW vielen Dank an IntelliPoker für den Big Bang, das war mein erster den ich aufgrund eines Blocks erhielt.

 

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner