javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

Road to Glory

Begleitet mich auf meinem Weg in der Pokerwelt!!
Send PM

Hallo liebe Pokergemeinde,

 

ich habe nunmehr 3 Sessions nacheinander mit gutem Plus beendet. Natuerlich ist das nicht die Welt, aber fuer jemanden der klein anfaengt bin ich sehr zufrieden.

Meine letzten Sessions sind nicht immer positiv verlaufen. Wahnsinnig viele Haende auf dem River verloren und mich staendig gewundert, was ich wohl aendern kann. Ich habe oft nur gecheckt, weil jemand ja setzen koennte und dann auch nur gecallt, obwohl die Hand stark genug zum setzen ist und und und. Mit dieser Spielweise habe ich nicht nur zu wenig Geld aus starken Haenden gemacht, sondern auch kein Geld aus Haenden gemacht, in denen Gegner einfach foldet. Wenn dann noch ein wirklich ungluecklicher Spot kommt und man viel verliert, ist die Session schon so gut wie gelaufen.

Also habe ich beschlossen das Intellipoker-Videoarchiv aufzusauen, und es scheint zu helfen. Das alles hat ergeben, dass ich meine Haende immer zu passiv gespielt habe. Ich habe daraufhin darauf geachtet, nicht staendig zu callen und versuchen billig Haende zu sehen, weil dadurch viel zu viele Spieler im Spiel bleiben, die mit schlechten bis mittelstarken Haenden eventuell deine generell staerkere Hand schlagen. Von nun an habe ich mir gesagt, dass ich den Tisch dominieren moechte. Das habe ich dann auch getan und gemerkt, dass es Spasz macht der Aggressor zu sein. Ja tatsaechlich merkt man wie die Gegner absolut keine Ahnung haben wie Sie gegen einen spielen sollen. Ich habe viel mehr Haende gewonnen und wurde unberechenbarer. Natuerlich spiele ich nicht einfach jede Hand. Ich halte mich als Anfaenger an die Hand-Charts und spiele diese recht aggressiv. Da ich Fixed Limit spiele, kann man natuerlich nie ausschlieszen, dass dich irgendein Fisch bis zum River callt und irgendeine bessere Hand macht, aber trotzdem. Es ist absolut sinnvoll die schweren Entscheidungen dem Gegner zu ueberlassen. 

Jedoch gibt es natuerlich Feinheiten die es zu beachten gibt. Jemanden mit absolut nichts am River von seiner Hand bluffen zu wollen ist absolut der falsche Weg. Besonders bei Fixed Limit, weil die Odds am River mit mittelstarken Haenden einfach zu gut sind. Im Laufe meines Spiels habe ich dann eine Sensibilitaet fuer meine Haende entwickelt und habe mich von schwachen Haenden konsequent verabschiedet. Selbst wenn man sie Pre- und Postflop gebettet habe. Manchmal liegt man einfach hinten und sollte auch z.B.  AK folden koennen. Die Position spielt natuerlich auch eine grosze Rolle. (Die richtigen Haende und Positionen kann man aber auch vielen Hand-Charts entnehmen) 

Nichts desto trotz habe ich mich entschieden, diese zu passive Spielweise der Vergangenheit zu ueberlassen. Einerseits generiert man Value mit aggressiver Spielweise und man setzt seine Gegner enorm unter Druck, sodass diese oft falsche Entscheidungen treffen.

 

Welchen Spielstil bevorzugt Ihr? Seid ihr lieber aggressiv, oder sehr Ihr lieber viele Flops zu einem billigen Preis?

Was glaubt Ihr wie man die Lowstakes Tische am besten mit hohem Profit spielt?

 

Danke fuers Lesen und Kommentieren !!

Euer robertosi92

 

 

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – Queen-Ten sui... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Dame-Zehn suited ...
Mehr