javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

Road to Glory

Begleitet mich auf meinem Weg in der Pokerwelt!!
Send PM

Hallo liebe Pokergemeinde,

 

 

ich habe jetzt etwas länger nichts von mir hören lassen, weil der Beruf und andere Dinge im Weg standen. Wie ich schon letzes Mal angekündigt habe, wird es heute ums Geld im Poker gehen. Ich werde mit Sicherheit hier und dort ausschweifen, aber versuchen beim Topic zu bleiben.

 

Vorweg nochmal ein kleiner Nachtrag, weil ich gerade das Big Bang Event Spiele. Ich war zwischenzeitlich so Ca 2 Stunden Chipleader. Dann ging es mit paar geplatzten Bluffs wieder runter und ab und zu wieder ein bisschen hoch. Unter den letzten 100 ging's dann schon fast in den Push of Fold Modus, aber auch dort konnte ich mich ganz gut halten. Schließlich bin ich mit A9 gegen JJ geflogen. Platz 42 und knapp 26$ gecashed. Schade, aber hat auf jeden Fall Spaß gemacht. An dieser Stelle danke an das Team von IntelliPoker, dass ich die Stamps für das Event verliehen bekommen habe. Das war eine grandiose Möglichkeit meine BR weiter auszubauen. Ich hoffe, dass ich noch mehrere Stamps bekommen werde. Sorry, dass es so eingeschoben war , aber wollte es euch wissen lassen.

 

Dann möchte ich euch natürlich wissen lassen, wie es so bei mir allgemein läuft. Nach mehreren kleinen und auch wirklich harten Downswings gehts langsam weiter bergauf. Wenn ich mit QQ gegen 55 laufe welche sich am Flop so entwickeln, 55Q,  dann ist das glaube ich hart. Nichts desto trotz scheint mein Spiel solide und ich fühle mich sehr wohl an 4 Tischen gleichzeitig. Mehr möchte ich mir nicht zumuten, da man am Anfang einfach die Übersicht verliert. Zudem konnte ich ins nächste Limit aufsteigen. Ihr wollt wahrscheinlich wissen wie dort die erste Session lief. Nun ja, ich habe richtig auf die Mütze bekommen. Aber warum eigentlich? Ich habe den Einstieg in die Pokerwelt doch so solide gemeistert und war sicher, dass ich mit meinem ABC-Poker locker bis Fixed limit 1/2 spielen kann. Nachdem ich mich dem Limitaufstieg nun auch angepasst habe wird mir langsam klar was das Problem war.

Das Problem lag in meinem Kopf. Die Angst zu Versagen und Pech in Händen zu haben, welche mich nun mehr Geld kosten würden hemmte mein Spiel. Ich fing an Fragen an mich selbst zu stellen. Habe ich mein soliden Pokerstil beibehalten? Warum gewinne ich die Hände nicht? Was soll ich ändern? Beeinflusst ein Verlust mein Spiel doch mehr als ich dachte? Oder bin ich einfach doch noch nicht so gut wie gedacht? Nachdem ich mir all diese Fragen gestellt habe, bin ich zu dem entschluss gekommen, dass mich der Gedanke mehr Geld Preflop setzen zu müssen dazu bewegt hat ängstlich zu agieren. Das Geld hat mich tatsächlich schlechter spielen lassen. WIESO?? Jeder kleine Verlust wirft mich auf meinem Weg zum Reichtum durch Poker zurück. Absoluter Blödsinn denke ich und überlege warum ich eigentlich Poker spiele. Und an diesem Punkt rufe ich jeden auf sich selbst zu hinterfragen. Warum spielst du Poker? Bestimmt hat dir jemand erzählt wie leicht man Geld verdienen kann. Und ich habe mich gefragt und habe festgestellt, dass Poker eigentlich ziemlich AWESOME ist. Spiele ich nun, weil ich reich werden will, oder einfach weil mich dieses Spiel reizt. Ich glaube als Beginner ist es unglaublich wichtig das Geld außen vor zu lassen. Der erste Downswing kann einem dann wahnsinnig schnell die Lust und Motivation nehmen und man zweifelt an seinem Können. 

Damit schneide ich direkt die nächste Frage an. Was kann ich eigentlich? Ich merke zwischendurch wie das eine Selbstanalyse meiner letzten Pokerwochen wird, aber vielleicht hilft es anderen auf ihrem anfänglich schweren Weg. Ich dachte immer, dass ich die Basics recht gut zu kennen scheine. Daraufhin habe ich mir Handranges angeschaut und vergleichen, ob ich diese so in mein Spiel überhaupt einbaue. Und was musste ich feststellen? Was ich spielte war absoluter Pokerschwachsinn und Gambeling. Viel zu viele calls und limps in den Pot, und immer die Hoffnung, dass ich am River vielleicht doch noch treffe. Das hat alles soweit ganz gut geklappt, aber seit ich mich an die wirklich soliden Pokergrundsätze halt spiele ich um einiges erfolgreicher. 

Um meiner eben angesprochenen Verlustangst entgegen zu wirken empfehle ich jedem deshalb sich strikt  an das BR-Management zu halten, denn Geld ist nunmal ein Werkzeug welches wir nutzen müssen. Wenn wir Angst haben können wir auch nicht gewinnen. Geld muss bewegt werden und darum sollte in dem jeweilig passendem Limit gespielt werden, in dem ihr ohne Probleme und Angst euer bestes Spiel spielen könnt. Da tut es auch nicht weh, wenn unsere Monsterhand am Flop mal nicht trifft, obwohl wir Preflop sehr aggressiv erhöht haben. Wenn man in solchen Situationen mit mehr Geld spielt als man sich leisten kann, dann verliert man den Glauben an das richtige Preflop spiel und hofft mit allem gewinnen zu können. Genau diesen Zustand nennen wir dann TILTEN !! Man zweifelt an sich, an Poker und einfach an seinem gesamten Können, obwohl man vielleicht nicht so schlecht ist, aber die Ergebnisse lassen es einen glauben. Und dann hat man bevor man überhaupt eine repräsentative Anzahl an Sessions gespielt hat, schon sein ganzen Pulver verschossen und man gibt auf. Wer am Anfang alles auf eine Karte setzt verliert meistens und hört auf, obwohl er garnicht weiß, dass er die nächsten Sessions gewinnen wird. Aber wer in seinem Limit von 100 Sessions 20 negativ abschließt der weiß, dass es einfach UPs and DOWNs gibt und das diese mit einem BR-Managment locker aufzufangen sind. Dazu kann er auch noch nebenbei mehr Erfahrungen sammeln und sein Spiel gezielt verbessern.

 

EIn weiterer Tipp wäre:

Wenn ihr Anfänger seid, dann sucht euch Gleichgesinnte mit denen ihr euer Wissen gemeinsam aufbauen könnt. Natürlich sind erfahrene Lehrer auch unglaublich wichtig, aber zusammen aufsteigen und sich auszutauschen macht wahnsinnig viel Spaß. An dieser Stelle möchte ich ChrisRows$$$ grüßen und dafür danken, dass er mich mit seiner fanatischen und emotionalen Art darin bestärkt, weiterhin Gas zu geben, damit wir uns immer fleißig neue Erfahrungen schildern können. 

 

Letzenendes sollten wir nicht vergessen warum wir Poker spielen. In erster Linie sollte es um den Spaß gehen. Jeder der nur schnell mal reich werden will wird meiner Meinung nach nicht erfolgreich sein. Baut euer Spiel langam auf. Denkt am Anfang nicht zu sehr ans Geld und steigt nicht warlos in irgendwelche zu Hohen Limits auf, denn es wird euch Geld kosten. Spielt euch mit einer soliden Grundlage eure Bankroll zusammen und nutzt Lernangebote die zur Verfügung stehen. Hinterfragt euch wie viel ihr eigentlich wisst, denn oft steckt hinter dem Wort BASIC mehr als man vermuten mag.

In diesem Sinne wünsche ich euch allen gute Hände !!!

 

Bis zum nächsten Mal, 

 

euer robertosi92

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – Queen-Ten sui... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Dame-Zehn suited ...
Mehr