javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

shootingstars blog

shootingstars blog
Send PM
/Sep/2009

Fortschritt !

Von: shootingstars @ 03:39 (CEST) / 154 / Kommentar ( 24 )

Hi Jungs und Mädels,

bei mir läufts bestens ! Ich bin jetzt seit gut 6 Wochen wieder aus Las Vegas zurück und habe einiges zu Hause geregelt. Meine Balance stimmt im Leben einfach grade und dadurch ist es auch nicht weiter schlimm, dass ich grade nicht so besonders gut im Poker runne. Ich fühle mich in einer Phase des Fortschritts und der Weiterentwicklung. Dies liegt zum einem daran, dass ich mit meinem Projekt voran komme, aber mir auch exzellente Grundlagen zum Pokern für das nächste Jahre geschaffen habe.

Ich mache sehr regelmässig meinen Sport und noch viel wichtiger habe mein Pokerspiel besonders in der letzten Woche wieder deutlich verbessert und wesentlich mehr online gespielt. Nämlich durch folgende Änderungen:

1.
Ich habe seit über 2 1/2 Jahren keine Poker Statistik Programme verwendet. Meiner Meinung nach ist dies auch nicht besonders wichtig, wenn ich nur Heads Up spiele und shorthanded games mit fast gleichbleibender Besetzung, was auf den höheren Limits eher der Fall ist. Dann werden sowieso Notizen wichtiger und konkretere Reads.
Aber seitdem ich jetzt wieder mehr 6-max multi table, vor allem auf den Middle Stakes wie 5-10$ und 10-20, wo die Gegner ständig wechseln ist es wirklich hilfreich Stats zu haben.
Ich kann mir nämlich auch so gut wie nie einen Namen merken gegen den ich kurz gespielt habe. Also mir nicht böse sein, wenn ich nicht sofort auf euch komme, wenn ihr mir euren online Namen sagt und wir mal gespielt haben =)
Ich habe ein sehr visuelles Gedächtnis und kann mir gut Gesichter, Situationen und Hände merken.

Zudem habe ich angefangen, nach meiner Session die Hände noch mal im Replayer durch zu gehen. Bei genauerer Analyse der Hände fallen mir auch immer einige schlecht gespielte Hände auf, die ich verbessern kann.
Auch habe ich angefangen die Hände dann mit einigen Freunden zu besprechen, was ich so gut, wie nie gemacht habe. Um das eigene Spiel zu verbessern ist der Austausch mit Anderen meiner Meinung nach elementar.

2.
Ansonsten habe ich mich noch theoretisch mit Poker sehr stark auseinandergesetzt. D.h. Videos von Trainingsseiten angeschaut und Handdiskussionen gelesen.

Am Wichtigsten ist es aber natürlich sich eigene Gedanken ums Pokerspiel zu machen und kein standardisiertes ABC-Klick Poker zu entwickeln. Es ist einfach am stärksten, ein flexibles und individuelles Spiel zu haben, was auf einem tiefergehenden Gefühl für Poker basiert. Dieses Gefühl entsteht zu einem Großteil durch die Spielpraxis. Phil Ivey wird wohl neben einem absoluten Ausnahmetalent auch einer der härtesten Arbeiter in der Pokerwelt sein. Er hat wohl früher zwischen 50-90 Stunden die Woche Poker gespielt !

Wenn mir irgendwelche online Spieler sagen, sie hätten mehr Hände gespielt als Doyle Brunson und Phil Ivey. Finde ich dies immer lächerlich.
Gespielte Anzahl an Händen ist nämlich nicht gleich Erfahrungsschatz. Es sollte jedem bewusst sein, dass die Lernkurve deutlich steiler ist, wenn konzentriert nur ein Tisch live gespielt wird. Hände und Situationen werden als deutlich einmaliger angesehen und anders verarbeitet.

Ich habe in letzter Zeit teilweise ständig 15-20 Tische gleichzeitig 6max PLO und NL Hold Em auf 5-10$ gespielt. Es ist sehr wichtig, diese Anzahl wieder zu reduzieren, so dass ich auch häufiger noch mehr und tiefergehender über Situationen nachdenke und nicht nur ein standardisiertes Spiel abrufe. Dies ist so wichtig, damit ich mich auch spielerisch weiter entwickle durch angestrengtes Nachdenken beim Pokern und einer hohen Konzentration.

3.
Meine Lebensbalance stimmt.
Ich würde wohl einschätzen, dass die besten Spieler auf 5-10 - 25-50$ online in etwa ein Verhältnis aus 40% losing Sessions und 60% winning Session längerfristig haben. Also ist es auf diesem Level häufiger Verlust zu haben.
Um mit den Swings besser fertig zu werden ist es wichtig einen geregelten Tagesablauf zu haben, gut zu Essen, Ausgleichssport zu treiben und gute soziale Kontakte zu haben. Dann bleiben einem im Downswing immer noch viele andere Dinge im Leben über die man sich erfreuen kann.

Ansonsten war ich vor kurzem war bei den Dreharbeiten der zweiten Folge von „German Highrollers“ in Saalbach, Österreich. Als kleinen Spoiler kann ich euch schon mal verraten, dass es bei mir nicht allzu gut lief.
Ich denke ich habe mir keine argen Fehler erlaubt, aber hatte einfach keinen guten Lauf an Karten. Zudem habe ich teilweise Lines gewählt, die eher weniger Varianz haben.

Ich finde es schade, dass wir dort so wenige Hände aufgrund des TV-Formats spielen konnten, aber es ist natürlich auch verständlich. Insgesamt haben wir etwas unter 20 Hände stündlich gespielt. Dies waren bei mir in knapp 12 Stunden ca. 200 Hände. Wir haben 50-100 Euro Blinds gespielt.
Den besten Spielern in diesem Format würde ich in etwa eine Winrate von 20BB/100 Hände zuordnen, also 2k/100 Hände. Durchschnittlich ist also bei 200 Händen mit einem Gewinn von 4k zu rechnen, also eine hourly rate von grob 350-400 Euro. Nicht schlecht. Allerdings mit einer Menge Varianz versehen.

In den nächsten 4 Monaten werdet ihr mich also ständig an den Tischen auf Pokerstars sehen können, da ich vor habe extrem viel online Poker zu spielen.

Zudem habe ich vor ab Sonntag möglichst mehrmals im Monat eine Hand of the Week zu posten.

Ich hoffe es ist niemand beim lesen eingeschlafen ! =)

Ein gutes Blatt euch und alles Gute,

Johannes

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – Pocket Nines ... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Pocket Nines am B ...
Mehr