javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

shootingstars blog

shootingstars blog
Send PM
/Nov/2008

Poker Royale Masters

Von: shootingstars @ 13:48 (CET) / 4 / Kommentar ( 87 )

Die Shooting Stars sind (fast) komplett nach Wiener Neustadt aufgebrochen, um die Poker Royale Masters zu dominieren.


Das Turnier ist erschreckend schlecht besucht. Nur 42 Spieler nehmen teil. Und das, obwohl es ein fantastisch organisiertes Turnier in einer schönen Location mit einer sensationellen Deep-Stack Struktur ist. Und das Spielniveau ist auch nicht überragend. Dazu noch ein angenehm mittelgroßer Buy-In von 2500€ und es ist wirklich überraschend, dass so wenige Teilnehmer gekommen sind. Profis sind kaum welche da. Neben den Stars noch Michael Keiner und Ivo Donev. Ende. Keiner der österreichischen Pros ist angereist. Eh schon verwunderlich, aber umso mehr, da in Österreich gerade ein Gesetzesentwurf zur Abstimmung steht, der Card Rooms verbieten soll. Gerade jetzt wäre eine Unterstützung solcher Turniere wichtig.
Die Veranstalter zeigen sich generös und legen wegen des kleinen Turnouts noch 20.000€ extra drauf, so dass der Preispool bei etwa 110.000€ liegt. 42 Spieler, davon 6 Shootingstars und der Team Captain Henning, der Organisator von Pokerstars, die gute Seele des Unterfangens, sozusagen der Oliver Bierhoff des Pokers.
Aber kommen wir zum Poker.


Sechs Tische, da war es zu erwarten, dass ich mit mindestens einem Teamkameraden am Tisch sitze. Es sind dann ihrer zwei: Henning sitzt mir gegenüber. Johannes Steindl sitzt zwei zu meiner Linken. Das ist mir recht unangenehm. Johannes kenne ich seit wir vor zwei Jahren zur WSOP in Vegas ein Haus geteilt haben. Zusammen mit George und den beiden französischen Pros Arnaud Mattern und Nick Levy. Und ich respektiere Johannes’ Spiel sehr. Er ist sehr loose aggressive, spielt sehr gut out of position, ist in Position aber einfach nur spektakulär gefährlich. Man weiß nie genau, woran man ist, aber er scheint einen Röntgenblick zu haben. Grrr. Ich mache mich also auf ein paar große Pots gefasst, in denen ich schwierige Entscheidungen treffen muss.
Das Turnier ist sehr deepstacked. Man fängt mit 50.000 Chips an, Blinds 50-100, eine Stunde lang die Levels. Genug Zeit, um viel Poker zu spielen.


Ich komme ein paar Minuten nach Anfang an den Tisch, als ich in der Small Blind bin. Während ich zum Tisch jogge, sage ich laut: Moment, ich glaube, diese Hand möchte ich spielen. Ich sitze kaum, da erhöht der Button auf 300. Ich schaue rein und finde rote Asse. Ich mache 1300. Die Big Blind foldet. Heads up. Nein, nicht ganz. Ein kleines Dorf in Gallien, ein Under the Gun Limper bezahlt auch noch. Ja genau, Johannes. Limp UTG, dann call von einem Reraise? Im Pot ca. 3000 und wir haben noch 15mal Pot? Meine Handrange ist relativ gut definiert, seine ist noch sehr groß? Mmmh. Und Position hat er auch noch. Geht ja gut los. Der Flop kommt . Ich spiele 1750 an. Johannes erhöht auf 4500. Na großartig. Soll ich jetzt hier reraisen? Das gäbe ihm eine super Chance, die guten Draws zu pushen, ebenso wie zwei Paar und ein Set. Andererseits, welchen Turn will ich denn sehen? Selbst ein As macht es nicht sicher. Kreuz wäre schlecht, Dame, König, Bube, Neun, Acht wären auch schlecht. Folden wäre ein bisschen sehr weak, aber so richtig wohl fühle ich mich nicht. Ich calle. Jetzt sind 12.000 im Pot. Der Turn ist der . Check-check. River: . Uff. Valuebet? Aber mit was bezahlt er jetzt noch? Lass ich ihn lieber bluffen. Ich checke. Johannes fällt natürlich nicht darauf rein und checkt behind. Dann bin ich natürlich gut. Er zeigt nicht. Puh. 


In den nächsten 10 Händen wird klar, dass ich wirklich gut davon gekommen bin. Es ist sehr, sehr schwierig, gegen Johannes einen Pot zu gewinnen. Wenn er Position hat, dann ist es fast unmöglich, es sei denn, man hat eine sehr starke Hand. Johannes spielt von den ersten 20 Händen ungefähr 35. Da sind so Sachen dabei wie: limp für 100, dann reraise auf  1600 gegen ein Buttonraise. Dann zweimal 2/3 Pot auf Flop und Turn. Auf dem River muss er leider aufgeben, mit , einem Straightflush draw auf dem turn, gegen ein weak gespieltes AK auf einem K hoch board. Da ist der andere Spieler mit Glück davongekommen. Trotz einiger Rückschläge und einem geschossenen Image kommt Johannes von 35.000 wieder auf 60.000 hoch. Und er hat gute Reads auf alle am Tisch, da er mit allen schon in Händen verwickelt war. Im Laufe des Tages sollte er mich noch ein paar Mal beeindrucken, nicht zuletzt mit einem sehr starken Call gegen Ivo Donev. Aber darüber schreibt er hoffentlich selbst.


Bei mir läuft es den ganzen Tag über gut. Wenig schwierige Entscheidungen, ein paar Hände, viele Contibets (sogar gegen Johannes), einige Valuebets. Ich fühle mich wohl und habe eine Menge Spaß. Unser Tisch ist sicherlich einer der schlechteren. Mit drei sehr tighten Spielern, zwei starken und nur wenigen Geschenken. Ich muss für jeden Chip arbeiten, habe zwischendurch eine kleine Achterbahnfahrt (größtenteils dank gegen von Henning), aber arbeite mich danach stetig nach oben.
An den anderen Tischen geht es zum Teil hoch her. Die Shooting Stars halten sich gut, am Ende des Tages, also nach 6 Leveln sind noch alle dabei. Leider hat Sebastian in der letzten Hand des Tages mit Top Set gegen Runner-Runner Flush verloren und sitzt nur noch auf 6000 Chips, bei Blinds 500-1000 wahrlich kein Big Stack. Ben und George haben beide über 100.000 und sind vorne mit dabei. Ich habe 76k, Henning hat 50k, Johannes (nach einem verlorenen Full) leider nur noch 33k und Anton hat 26k. Trotzdem denke ich, haben alle noch viele Chancen. Die Struktur ist gut. Und es sind nur noch 32 Spieler im Turnier. Average sollte so bei 62k liegen.
Ich tippe, dass mindestens zwei aus dem Team an den Finaltisch kommen werden.
Morgen mehr davon.

LG, Jan.
 

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner