javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

shootingstars blog

shootingstars blog
Send PM
/Jul/2008

Zurück

Von: shootingstars @ 00:04 (CEST) / 8540 / Kommentar ( 160 )

Der Flug zurück war nicht uninteressant.

Am 16. Juli haben Jan und ich unsere Sachen gepackt um endlich wieder zurück nach Deutschland zu fliegen. Fast zwei Monate Vegas fühlen sich ganz schon lang an. Eigentlich war ich der Meinung am 15. gebucht zu haben um nicht in meinen Geburtstag am 17. hineinzufliegen. Aber wir haben den Termin ja in Jans Handy eingespeichert und das zeigt den 16. um 11.05 Uhr an.

Die Rückgabe des Mietautos ist erstmal kein Problem.

Am Mcarran Flughafen in Las Vegas gibt es einen minütlichen Shuttle zum Rentcenter und auch meine fünf Gepäckstücke werden vom Busfahrer ein und ausgeladen.

Am Schalter wird es komplizierter. Die nette Frau sieht nicht ein, dass wir ein E-ticket für einen Flug besitzen und auch eine nähere Suche ergibt nichts.

Ob wir denn bei der Fluglinie sicher seihen.

Natürlich nicht, aber United hin ergibt wahrscheinlich United zurück.

Eine noch genauere Suche ergibt dann gar keinen Flug um 11.05 Uhr, auch nicht bei anderen Fluglinien.

Also muss doch wieder der Laptop angeschmissen werden. Die Schlange hinter uns wartet gerne.

Es stellt sich heraus, dass wir den Flug wohl doch um knappe 21 Stunden verpasst haben. Von der Fluglinientante bekommen wir noch nicht mal ein mitleidiges Schmunzeln.

Auf noch einen Tag Vegas hat keiner von uns Lust. Wie kommen wir jetzt am schnellsten nach Hause?

Der Flughafen ist nicht der schlechteste Ausgangspunkt für diese Mission. Erst mal rüber 15 Minuten durch de Hitze zum Auslandsterminal. Condor fliegt erst wieder Sonnstag. Air Canada gar nicht mehr nach Deutschland.

15 Minuten schwitzen wieder zurück, denn im Hauptterminal gibt es Wireless Internet umsonst.

Eine alles umfassende Suche ergibt für diesen Tag nur noch Flüge für über 2500$, außer einen über Los Angeles nach Frankfurt, der nicht mehr gebucht werden kann, weil schon in unter sechs Stunden in der Luft.

Unsere Suche findet größtenteils am Schalter von U.S. Airways statt, da die Frau dort sehr kompetent und auch nicht nur ausschließlich auf Ihren 5000$ Flug München direkt pocht.

Es sieht schwierig aus, aber ein bisserl was geht immer sagt der Monaco Franze.

Die Lösung bucht uns den Teilflug Los Angeles nach Frankfurt bei einem Internetreisedienst und Air India für 298€ und dazu schickt die Frau uns rüber zu Southwest und 129$ Los Angeles jede 20 Minuten. Läuft.

In Los Angeles müssen wir dann unser Gepäck abholen, 20 Minuten zum anderen Terminal spazieren und zum Glück haben wir noch vier Stunden, denn es stehen schon 200 Inder vor dem Röntgengerät in dem jeder einzeln seine Koffer untersuchen muss.

Schlussendlich kommen wir nur 5 Stunden später als gedacht in Deutschland an.

Ich habe noch nie so ein gutes Essen in einem Flugzeug gegessen, Chicken Tandoori, schön scharf, nichts für Kinder.

Dazu Bollywood zum schlafen und das Kind hinter mir ist auch erst wieder zum Frühstück aufgewacht.

Jetzt geht der normale Alltag wieder los, was sich bei mir aber noch ein wenig verzögert.

Ich fahre nach Brasilien in den Urlaub meine Verwandten besuchen und dann ziehe ich in eine neue Wohnung und dann geht im September die WCOOP auf Pokerstars los.

Dann gibt es von mir wieder Pokerblogs mit ein wenig Strategie und Handanalysen.

Bis dahin werde ich nur ab und zu zum Spaß ein wenig niedriges Limit und oder das eine oder andere kleine Turnierchen spielen.

Liebe Grüße, George.

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – Ace Jack suit... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Ass-Bube suited ( ...
Mehr