javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

Skys Blog

Hier geht es um Themen den den sky4u2 beschäftigen
Von: sky4u2
Send PM

So, das ist mein erster Block überhaupt. Nein, nicht nur hier bei Intelli, sondern Ever... Ever... Ever.

Der Sinn eines Blocks hat sich mir immer verschlossen und ich bin mir nicht sicher, ob dass was ich jetzt damit mache überhaupt der Ursprungsgedanke eines Blogs entspricht.

However! Ich möchte in meinem ersten Block etwas über die Stack to Pot relation (kurz SPR) schreiben. Das Konzept war mir bis vor ca. 6 Monaten selbst noch unbekannt und wird sehr detailiert in den Büchern von Miller, Mehta & Flynn beschrieben. Inzwischen gehört die SPR zu einem wesentlichen Baustein in meinem Spielkonzept, ich würde sogar sagen das Sie für Spieler ab NL200 essenziell ist. Viele gute Spieler wenden SPR an ohne das Sie es wissen - rein intuitiv. Sie wissen über das Chancen-Risiko-Verhältnis. SPR hilft dies transparenter und für Anfänger schlüssiger zu machen. Genug der Vorworte. Was sagt uns die SPR:

Die SPR ist eine Zahl, die das Verhältnis des bestehenden Post zu den verbleibenden Stacks angibt. In einem Heads-Up berechnen Sie diese, indem Sie auf dem Flop die Größe des kleineren Stacks durch die Potgröße teilen,  BEVOR Einsätze gebracht worden. Bsp: Sie raisen auf 5$ und der Big Blind callt. Im Pot sind 11$. Sie haben noch 400$ und Ihr Gegener im BigBlind 150$. Ihre SPR ist 150$ (der kleinere der beiden Stacks) geteilt durch 11$ (die Potgröße), also etwa 14.

SPRs sind hilfreich, um das Risiko-Chancenverhältnis eines All-In zu bestimmer. Nehmen wir an, Sie raisen mit AQo und Flop bringt A-6-6 (rainbow). Mit einer SPR von 2 (also z.B. Stacks mit 40$ und ein Pot mit 20$) würden Sie unabhängig von der Action All-In gehen. Der Pot wäre in Relation einfach viel zu groß, um TPGK aufzugeben. Aber miteiner SPR von 10 (also z.B. Stacks mit 200$ und ein Pot mit 20$) wären Sie häufig im Nachteil, wenn das gesamte Geld in die Mitte wandert.

Die SPR hilft bei der Planung des Spiels, Sie darf aber nicht losgelöst betrachtet werden, sondern als Ergänzung in der Handanalyse. Zum Beispiel könnten Sie gegen einen Maniac bei einer SPR von 8 zu einem All-In bereit sein, gegen einen guten TAG die gleiche Hand unter schwerem Druck folden, obwohl die SPR nur 4 beträgt.

(Auszug. Quelle: Poker-Strategiern für Internet-Cashgames.)

Kann ich jemanden über die weitere Ausführung von SPR begeister? Auch wie die SPR mit der sog. ALL-IN-SCHWELLE Hand in Hand geht. Ich lebe (bzw. spiele) dieses Konzept als Baustein - auch auf den Micros - nun sehr erfolgreich. Habe sämtliches Wissen darüber quasi "aufgesogen" und bin ein wandelndes SPR-Handbuch.

Wenn Euch mein erster Block gefallen hat, schreibt mir. Wollt Ihr mehr Wissen? Wenn ja, ich würde mehr über die SPR und die ALL-IN-SCHWELLE schreiben. Den die Tiefe dieses erfolgreichen Konzepts kann man kaum in 5 Zeilen zusammenfassen.

Der Sky

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner