javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

team-de blog

team-de blog
Von: team-de
Send PM
/Feb/2008

2 mal Final Table

Von: team-de @ 05:07 (CET) / 25 / Kommentar ( 108 )

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Deshalb habe ich immer Montags das "Super Monday" und Mittwochs das "Super Wednesday" auf Party Poker gespielt. Letzte Woche habe ich mir dann gedacht, ein bisschen Abwechslung könnte nicht schaden. Also habe ich am Mittwoche das Super Monday und das Super Wednesday parallel gespielt. Gut, ist ein merkwürdiger Zeitplan, aber es war wirklich so.

Ich habe dann auch gleich die allgemeine Verwirrung ausgenutzt und einen hervorragenden 23. Platz belegt. Ok, es haben auch nur 30 Leute mitgespielt, was meinen Erfolg wieder ein wenig relativiert.

Am Donnerstag habe ich dann ein Turnier gespielt, bei dem es wild auf und ab ging. $150+12, gut 150 Teilnehmer, 20 Preisränge, erster bekam knapp $7.000, 3.000 Startchips.
Zunächst passierte wenig. Bei 100/200 Blinds hatte ich immernoch knapp 3k Chips. Dann folden alle zu mir im SB. Ich halte und der BB hatte nur 2k Chips. Klarer All-In also. BB callt sofort und zeigt . . Ich verlor und hatte nur noch 700 Chips. Tough!
In den nächsten Händen konnte ich mich durch ein paar Steals und Double Ups wieder etwas herankämpfen. Ich hatte allerdings immernoch einen Stack der deutlich unter dem Durchschnitt lag (ca. 10k). Dies blieb dann auch lange zeit so, ich konnte mich aber immer knapp halten. So kam ich dann auch im Geld an, mit 10k und hatte weniger als den halben average Stack.
Dann wurde das Deck sehr, sehr heiß. Ich konnte mehrere Spieler busten und räumte auch sonst einige Pötte ab. Bei 13 Spielern left war ich mit über 70k Chipleader. Von 700 auf 70.000... Super! Die nächsten Hände liefen nicht gut, aber auch nicht grandios schlecht. So kam ich mit 60k bei einem Durchschnitt von 45k an den Final Table (9 Spieler).
So großartig die Hände vorher waren, so katastrophal lief es nun. Mehrere Blindsteals gehen schief. Gute Starthände nicht in sicht. So schwindet mein Stack in einem quälenden Prozess auf unter 40.000. Dann bin ich im Big Blind und bekomme 88. Alles foldet zum Cutoff, der erhöht. Ich gehe All-In, Cutoff callt und zeigt... AA... und ich bin raus... als 9. Preisgeld: $600.

Der Sonntag gestaltete sich dann ähnlich wie in der Vorwoche: Sunday Warmup (Stars), Sunday Brawl (Full Tilt), 300k Gtd Sunday (Party) und zwei kleinere Turniere gespielt. Überall Lichtjahre vom Geld entfernt ausgeschieden.

Inzwischen war ich reichlich genervt von Turnieren. Aber ein Final Table aus der Überschrift fehlt ja noch.

Dienstag: Buy-In $150+12, gut 200 Teilnehmer, 30 Preisränge, erster bekam gut $8.000, 3.000 Startchips.
Das Turnier ging richtig gut los für mich. Recht schnell hatte ich einen Stack von über 20.000 Chips und war unter den Chipleadern. Die interessanteste Hand ereignete sich ungefähr in der Mitte des Turniers:

Preflop: 300/600 Blinds, ich sitze mit 33.000 Chips auf dem Button und halte . Ein exzellenter Spieler 2 Seats rechts von mir, also MP3, erhöht auf T1.600 (18.700 Stack).
Ich calle.Oft folde ich diese Hand einfach. Gelegentlich calle ich aber auch, gerade in position und mit großen Stacks. Außerdem war der Gegner in den letzten Händen durch mehrere Raises aufgefallen. Die Wahrscheinlichkeit, dass er ein hohes Pocket Pair hält ist also recht klein.

Flop: 2 Spieler,  4.500 Pot. MP3 wettet 2.000
Ich halte eine Hand, die besonders Tricky ist: Zwei Gutshots, die mir zusammen 8 Outs auf eine Straße geben. Außerdem noch einen backdoor Flush Draw. Das Board sieht ungefährlich aus. Es kann also gut sein, dass der Gegner nur Ace-high oder King-high hält. Einen Draw kann er kaum haben. Dass erste, was mir in einer solchen Situation in den Sinn kommt ist ein Raise als Semi-Bluff. Dies bietet eine gute Chance auf einen Fold und wenn der Gegner doch callt, kann ich immernoch einen Straight machen. Aber es gibt ein Problem: Die "normale" Größe für einen Raise wäre 6k bis 8k. Der Gegner wird dann allerdings nur selten callen, sondern meistens entweder folden oder All-In gehen. Letzteres wäre aber eine Katastophe für mich.
Eine Alternative ist es, selbst All-In zu gehen. Das bringt eine gute Chance auf einen Fold und wenn ich gecallt werde habe ich ja immernoch meinen Draw. Allerdings wäre mein Raise sehr groß relativ zum Pot. Das verschlechtert das Chance-Risiko Verhältnis und sieht auch noch verdächtig aus.
Die dritte Möglichkeit ist ein Call. Falls ich meinen Straight treffen sollte, habe ich die Chance einen sehr großen Pot zu gewinnen, falls der Gegner ein overpair halten sollte. Und vielleicht ergibt sich später noch eine bessere Möglichkeit zu bluffen.
Alle drei Optionen haben Vor- und Nachteile und ich finde keine wirklich schlecht. Letztlich habe ich mich aber für einen Call entschieden.

Turn: 8.500 Pot. MP3 checkt.
Keine gute Karte für mich. Der Straight ist nicht gekommen und es ist möglich, dass der Gegner oder hält und nun Top Pair hat. Andererseits ist der Check ermutigend. Ich verzichte erneut auf den Semi-Bluff und checke ebenfalls.

River: 8.500 Pot. MP3 wettet 2000
Der River hat mir nicht geholfen, dem Gegner aber sicherlich auch nicht. Seine Wette sieht schwach aus. Es kann sehr gut sein, dass er eine mittelstarke Hand wie JJ, 99 oder hält. Möglich aber eher unwahrscheinlich ist natülich auch ein Tricky Slowplay mit sowas wie oder oder ein kleiner Bluff, beispielsweise mit .
Insgesamt sehe ich gute Chancen mit einem Bluff-Raise durchzukommen. Ich erhöhe auf 7.000. Der Gegner...

Ich habe diese Hand auch ins Forum gestellt. Gedanken, Analysen und Fragen könnt ihr am besten in diesem Thread posten. Die Auflösung gibts dann in einem der nächsten Blogs.

Das Turnier lief auch weiterhin sehr gut. Als noch 30 Spieler übrig waren, war ich 2. in Chips. Den Final Table erreichte ich mit ca. 90.000 bei einem Durchschnittsstack von gut 60.000.  Sehr wichtig war dann eine Hand gegen den Chipleader. Mein All-In mit wurde von gecallt. Dies brachte mich auf einen Stack von 170.000. Diesen konnte ich über den Rest des Turniers verteidigen. Nach zwei gescheiterten Versuchen uns auf einen Deal zu einigen klappte es 3-Handed letztlich doch und ich bekam als 2. in Chips $5.250.

Die letzten Tage habe ich mal wieder ein bisschen Fixed Limit gespielt. Vielleicht schreibe ich beim nächsten mal darüber. Oder über Deals in der Endphase von Turnieren. Oder die Auflösung der Hand aus diesem Eintrag wird so lang, dass ich nur darüber schreibe. Mal sehen. 

Einen Livebericht von den Turnieren am Sonntag wäre auch eine Möglichkeit. Allerdings habe ich noch nicht das Programm zum abspielen der Hände direkt im Beitrag. Sobald ich das habe und weiß,wie das funktioniert werde ich sicherlich auch davon gebrauch machen.

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner