javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

team-de blog

team-de blog
Von: team-de
Send PM
/Aug/2007

Deutsche Pokermeisterschaften und anderes.....

Von: team-de @ 12:42 (CEST) / 163 / Kommentar ( 43 )

Moin,

seit meinem letzten Blogeintrag ist so einiges passiert, von dem ich heute mal berichten werde. In einer anfangs sehr heißen Omaharunde, von der Nils berichtete, verlor ich einen kleineren 4-stelligen Betrag. Dies ist an sich nicht sehr schlimm, allerdings habe ich das Ganze verloren als ich 4-5 handed mit absoluten Omahaanfängern gespielt habe. Leider entschloss ich mich mehrere Bluffs in sehr großen Pötten gegen eine absolute Callingstation zu machen, die offensichtlich alle in die Hose gingen. Einmal callte er nach langem Überlegen eine potsize Riverbet mit A2 auf einem 77422 Board und sagte "Full House" an.

Also liebe Omahaspieler: NEIN, DAS IST KEIN FULL HOUSE!

Das hat mich anscheinend etwas getilitet auf jeden Fall entschied ich mich, dank eines perfekten Reads, die Callingstation nochmals zu bluffen. Er hatte aber Quads (Vierling), der Pot war ca. 3,5k€ groß.

Frustriert von diesem Abend entschloss ich mich erstmal kein Livepoker zu spielen, und mich stattdessen auf online zu konzentrieren. Leider bemerkte ich da, dass ich Onlinepoker in der Vergangenheit nicht ernst genug genommen habe und einen Großteil meiner Bankroll bei Turnieren auf PokerStars verzockt habe. Onlinepoker war nach der Arbeit für IntelliPoker und Livepoker einfach nur nebensächlich. Ehrlich gesagt ist es auch etwa schwer, 215$ tournies ernst zu nehmen, wenn man jeden Abend 4-stellige Beträge im Livegame gewinnen oder verlieren kann.

Ich entschloss mich meine Bankroll bei einem kleineren Anbieter einzucashen, und mal wieder das zu spielen, was ich früher online gespielt habe: Limit Holdem. Die Tische dort sind wirklich sehr, sehr gut und ich gewann letzte Woche knapp 200BB (+ rb) . It`s easy when you get hit by the deck. Ich hab auch einen Graph von den meisten Hands, ein paar sind verloren gegangen, weil ich bei einem Kumpel gespielt habe. Schön ist natürlich auch, dass ich am Anfang noch 5/10 gespielt habe und dann rechtzeitig zum Upswing auf 10/20 gewechselt habe. 

 

Ich glaube der Graph vermittelt auch ganz gut, wie groß die Swings im Limit Holdem sind.

Letzte Woche rief mich dann Hanno an, ein guter Freund, der erfolgreich den Umstieg von Schach zu Poker geschafft hat. Wir entschieden uns Samstag lecker essen zu gehen und anschließend in Schenefeld zu pokern. Das Restaurant ist übrigens sehr empfehlenswert.

Im Casino war wie jeden Samstag zunächst ein 200€-Turnier. Bei 40/80 Blinds limpt Hanno in Middle Position und ich erhöhe TT im Cutoff auf 320. Der Small Blind, ein eher schwacher Spieler, geht nun für 1100 Chips All-in. Hanno überlegt kurz und isoliert den Small Blind mit einem All-in für 2140 Chips.  Nach kurzem Überlegen entschied ich mich beide All-ins zu callen, weil Hanno und ich beide wissen, dass der Small Blind hier sehr, sehr viele Hände pusht. Gegen die Range des Small Blinds bin ich weit vorne. Hanno wiederum versucht hier AA zu repräsentieren. Ich konnte allerdings kaum vorstellen, dass er hier Aces limpt. Letztenendes war der Call sehr gut, der Small Blind hatte A9s und Hanno 77. Resultat könnt ihr euch ja denken  :P.

Danach haben wir uns NL 2.5/5€  Cashgame gespielt. Nachdem ich einmal Max Bracht, der amtierende Hamburger Meister, mit Aces stacken konnte, schlug ich Max vor auf die Farbe des Flops zu wetten. Dieser stimmte wie erwartet zu, denn Poker allein ist definitiv noch nicht genug Gamble. Von den nächsten neun Flops waren acht mehrheitlich schwarz und ich war 350€ reicher.  Leider kamen danach noch einige rote Flops und ich beendete das Spiel mit 250€ Gewinn.  

Wir haben dann noch einen Satellite für die Deutsche Pokermeisterschaft gespielt, den ich glücklicherweise für mich entscheiden konnte. Glücklich deshalb, weil die Blinds im Headsup sehr hoch waren. Anfangs hatten wir zusammen 30 Big Blinds und dann später 18. Da fällt es selbst dem schlechtesten Gegenspieler schwer, suboptimal zu spielen. Jedenfalls freue ich mich, dass ich das Ticket im Wert von 1.680€ gewonnen habe, vor allem da kein direktes Buy-in möglich ist.

Ich habe gehört, dass das Casino in Bad Zwischenahn, wo die Pokermeisterschaft stattfindet,  einem sehr guten Hotel angeschlossen ist. In Schenefeld hat man mir einige Prospekte von Hotels in Zwischenahn und Umgebung mitgegeben, aber das Hotel beim Casino scheint nicht dabei zu sein. Wenn jemand einen Tipp hat bitte in die Comments schreiben.

  ~MJ

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner