javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

team-de blog

team-de blog
Von: team-de
Send PM
/Feb/2008

Eine Hand aus dem Casino Esplanade

Von: team-de @ 18:50 (CET) / 12 / Kommentar ( 113 )

<font face="Arial" size="2">Vor meinem gestrigen Besuch im Casino Esplanade hatte ich mir schon knackige Formulierungen überlegt, mit denen ich das unglaublich loose Spiel beschreiben kann. Aber die Realität sah diesmal anders aus: 2/4 NL, 8 Spieler am Tisch, darunter Nils (zuständig für Strategie hier bei Intellipoker), Enrique Guzman (Pokerstrategy) und Matthias Wahls (Schachgroßmeister). Auch die anderen 4 Gegner waren nicht gewillt mir das Gewinnen leicht zu machen.</font> <font face="Arial" size="2"> </font>  <font face="Arial" size="2">Nach einem Tischwechsel und ein paar Stunden Spielzeit wurde der Tisch dann doch zunehmend looser. In dieser Phase ereignete sich die folgende Hand.</font> <font face="Arial" size="2"> </font>  <font face="Arial" size="2">Vorbemerkung: Ich werde mich bemühen, die Handanalyse so verständlich wie möglich zu halten. Das Konzept das ich vorstellen möchte ist aber recht kompliziert und weicht von der "Standardspielweise" ab. Versteht die Hand bitte nicht zu einer Aufforderung allgemein Passiv zu spielen. Dies ist meistens falsch, aber es gibt Ausnahmen. Und eine solche stelle ich gleich vor. </font> <font face="Arial" size="2"> </font>  <font face="Arial" size="2">UTG setzt eine Straddle auf 8€ (ein freiwilliger zusätzlicher Blind). Alle folden zu mir im CO und ich raise auf 24€ mit . Nur UTG callt. Wir haben beide ca. 300€ Stacks.</font> <font face="Arial" size="2"> </font>  <font face="Arial" size="2">Flop: 52€ im Pot, der Gegner checkt</font> <font face="Arial" size="2"> </font>  <font face="Arial" size="2">Was nun? Der Gegner kann so ziemlich alles haben. Straddles werden nur selten Notfall preflop gefoldet, weil Spieler die eine Straddle machen Action wollen. Wahrscheinlich hat er einfach garnichts, aber er kann auch  oder halten. Falls ich vorne liegen sollte, was wahrscheinlich ist, hat er fast keine Chance mehr die Hand zu gewinnen und eine Wette callen wird er dann wahrscheinlich auch nicht. Falls ich nicht vorne liege, habe ich selbst kaum noch eine Möglichkeit die Hand zu gewinnen (falls er sowas wie hält gibt es allderdings oft einen Split Pot). </font> <font face="Arial" size="2">Eine solche Situation, in der ich nicht sicher weiß, ob ich vorne liege, aber derjenige der hinten liegt kaum Outs hat, nennt man "way ahead / way behind" (WA/WB). Es gibt dann deutlich weniger Gründe zu wetten als normalerweise. </font> <font face="Arial" size="2"> </font>  <font face="Arial" size="2">Obwohl ich wahrscheinlich vorne liege und als preflop Raiser gegen einen Gegner sowieso fast immer wette, wäre es ein klarer Fehler hier zu setzen. Ich checke also.</font>   <font face="Arial" size="2">Turn: 52€ im Pot, der Gegner setzt 20€.</font> <font face="Arial" size="2"> </font>  <font face="Arial" size="2">Die Wette des Gegners kann fast alles bedeuten. Es gibt 4 Möglichkeiten:</font> <font face="Arial" size="2"> </font>  <font face="Arial" size="2">a) Er hält eine Hand die mich schlägt.</font> <font face="Arial" size="2">b) Er hält eine 9 oder ein Pocket Pair und glaubt, dass er vorne liegt.</font> <font face="Arial" size="2">c) Er blufft</font> <font face="Arial" size="2">d) Er hat jetzt einen Draw und macht einen Semi-Bluff</font> <font face="Arial" size="2"> </font>  <font face="Arial" size="2">In den Fällen a) b) und c) ist es besser zu callen, im Fall d) ist ein Raise besser. Weil d) sowieso der unwahrscheinlichste Fall ist, calle ich.</font> <font face="Arial" size="2"> </font>  <font face="Arial" size="2">River: 92€ im Pot, der Gegner setzt 50€</font> <font face="Arial" size="2"> </font>  <font face="Arial" size="2">Der ist eine sehr gute Karte für mich. Falls ich gegen eine Hand wie hinten gelegen haben sollte, gibt es jetzt einen Split Pot. Die Gefahr hinten zu liegen hat sich also weiter verringert. Sollte ich jetzt also endlich raisen? Nein. Wenn ich raise und gecallt werde, hält der Gegner meistens ein Ass oder eine . Hat er eine schwache Hand (einen König oder eine ) oder einen Bluff wird er sehr wahrscheinlich nicht mitgehen. Von einem Raise habe ich also nichts, ein Fold kommt auch nicht in Frage. Also call. Der Gegner zeigt und ich gewinne. </font> <font face="Arial" size="2"> </font>  <font face="Arial" size="2">Der Rest des Abends verlief nicht so gut für mich. In meinem größten Pot wurde mein Straight am River von einem Full House versenkt. Am Ende fuhr ich mit einem Minus von 350€ nach Hause.</font> <font face="Arial" size="2"> </font>  <font face="Arial" size="2"> </font>  <font face="Arial" size="2">Die vielen freundlichen Kommentare zu meinem ersten Eintrag haben mich sehr gefreut. Danke! Aus technischen Gründen kann ich leider nur maximal 2 Kommentrage zu meinen eigenen Beiträgen schreiben. Sobald ich diese verbraucht habe, kann ich also nicht weiter direkt auf Fragen antworten.</font> <font face="Arial" size="2">Heute interessiert mich besonders, ob ihr gerne solche Handanalysen wie oben lest. Und natürlich auch, welche Themen euch allgemein interessieren und ob ihr Fragen habt, die ich ausführlich in einem Blog-Eintrag beantworten kann.</font> <font face="Arial" size="2"> </font>  <font face="Arial" size="2">Heute Abend werde ich mehrere große MTTs online spielen. Eingeplant sind: Sunday Warmup, Sunday Million, das 300k Gtd. auf Party und ein FTOPs Event. Vielleicht berichte ich das nächste mal von den Ergebnissen.</font>

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/Top Promotions/
Beginners Bankroll Beginners Bankroll Noch nie eine Einzahlung getätigt? Baue dir deine eigene Poker Bankroll auf! Zeige Details
/beliebt/
Hand der Woche – King Ten am S... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um König-Zehn am Sma ...
Mehr