javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

team-de blog

team-de blog
Von: team-de
Send PM
/Jul/2007

Grünes Las Vegas

Von: team-de @ 08:03 (CEST) / 5417 / Kommentar ( 34 )

<P idcomment="754507131" class="MsoNormal"><font face="Calibri" size="3">Heute bin ich an den See von Las Vegas gefahren. Wie bitte? Was? See? Wo? Mitten in der Wüste? Fragen über Fragen für jeden, der noch nie in der Wüste Nevadas in Las Vegas Station gemacht hat. Aber auch für viele, die schon hier waren, aber den Strip eigentlich nie verlassen haben. In einer Stadt, in alles möglich scheint, warum soll es nicht einen Lake Las Vegas geben? Zugegeben, die Vorstellungen von sattem Grün, Idylle und plätschendem Wasser am Seeufer sind mit der bekannten schrillen, bunten und lärmenden Atmosphäre im Casino-Distrikt nur schwer vereinbar.</font>

<P idcomment="72307636" class="MsoNormal"><font face="Calibri" size="3">Bei Lake Las Vegas denkt man sofort an etwas Künstliches. In einer Stadt, in der die Freiheitsstatue, das Kolosseum und der Eiffelturm auf Schrittweite zusammenrücken, lässt sich ja wohl auch ein Bodensee reproduzieren. Aber keine Angst, soweit gehen nicht einmal die Phantasten aus Las Vegas. Der See ist liegt etwa 30 Kilometer vom Strip weg und gehört noch nicht zum großen Naturschutzgebiet, das sich entlang des Colorado und der von ihm gebildeten Seen zieht. </font>

<P idcomment="712326385" class="MsoNormal" align="center">

<P idcomment="62849371" class="MsoNormal"><font face="Calibri" size="3">Tatsächlich liegt neben dem Lake Las Vegas ein großer langgezogener See, der Lake Mead. Der ist etwa 50 Kilometer weit weg, liegt in Teilen auf der Grenze der Bundesstaaten Nevada und Arizona. Doch das ist etwas für Familien und für Leute, die Schuhe von Timberland oder Jack Wolfskin tragen, mal einen Rucksack auf den Rücken schnallen, zelten und nicht einmal vor einem Fußmarsch zurückschrecken. Kurz: Nichts für die Mehrzahl der Amerikaner. </font>

<P idcomment="864555879" class="MsoNormal" align="center">

<P idcomment="616736236" class="MsoNormal"><font face="Calibri" size="3">Da trifft der Lake Las Vegas schon eher den Geschmack der Mehrheit. Besonders, nachdem sich Investoren des Areals angenommen haben. Jetzt werden die Ufer erschlossen, für Villen, Wohnanlagen und Hotels. Überall wird gegraben und gebuddelt. Die ersten Wohnanlagen mit Luxusvillen (ja was denn sonst?) sind fertig. Jennifer Tilly und Phil Laak haben sich dort schon etwas angesehen (können es aber sicher nicht von ihren Gewinnen bei WSOP bezahlen). Das Hotel Ritz Carlton wird im Herbst eingeweiht und ist über den See von Ufer zu Ufer gebaut. Der Namen für eines der Hotel ringt Europäern, die mal am Gardasee oder Lago Maggiore waren, nur ein müdes Lächeln ab: Es heißt „Bergsee“. Die Hügel ringsherum haben den Begriff Berg nun wirklich nicht verdient.</font>

<P idcomment="66289941" class="MsoNormal"><font face="Calibri" size="3">Das Wichtigste für die Amerikaner ist jedoch bereits in Betrieb: die Golfanlage. Außerdem begrüßen den Besucher, nachdem er von der Bundesstraße 564 abgebogen ist, viel Grün, Palmen und kleine Wasserfälle. </font>

<P idcomment="345277632" class="MsoNormal" align="center"> 

<P idcomment="608071930" class="MsoNormal"><font face="Calibri" size="3">Lake Las Vegas sollte man sich merken. Denn in zwei bis drei wird diese Adresse unter den Schönen und Reichen den Wohntowern am Las Vegas Boulevard im Bezug auf die Beliebtheit im wahrsten Sinne des Wortes das Wasser abgegraben haben. Da bin ich mir ziemlich sicher. Ich wette drauf: All-in.</font>

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner