javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

team-de blog

team-de blog
Von: team-de
Send PM

Es tut sich was im HeadOffice von IntelliPoker.

Nachdem wir unsere Team-ES- und Team-IT-Mitarbeiter an Board genommen hatten, platzte unser bisheriges Büro (280 qm) aus allen Nähten.

Es war schon lange geplant, dass wir neue Räumlichkeiten anmieten und beziehen werden.

Ein glücklicher Zufall ergab, dass wir nicht lange suchen mussten. Unser Nachbar hatte seinen Mietvertrag auslaufen lassen und daher wurden seine Büroflächen frei (760 qm). Also schnell mit der Hausverwaltung gesprochen und nach einigen Verhandlungen war es dann soweit, die neuen Räume waren gefunden. Was uns einiges an Änderungen ersparte, gleiche Adresse, gleiches Stockwerk, nur morgens im Treppenhaus Tür auf und links reingehen, ach nee, jetzt rechts reingehen.

Wir begannen also mit den Planungen für das neue Büro. Wer, wie, was, wann? Die Umzugsfragen schlechthin. Vor allem das „Wann?“ ist immer das Entscheidende, wir legten erst mal großzügig Mitte November fest. Nun begannen die Gespräche, was alles gemacht werden müsste. Neuer Teppich, andere Raumschnitte, Farben an den Wänden und Säulen, was muss an Möbeln bestellt werden, was macht die Technik, welche Handwerker werden beauftragt? Fragen wie: Wer sitzt wo, Großraumbüro ja/nein, Aufenthaltsraum, was ist mit der großen und kleinen Küche, welche Wände werden rausgerissen und, und, und.

Viele Fragen konnten schon vorab geklärt werden, eine Menge Fragen ergaben sich jedoch erst während der Bauphase und mussten teilweise sofort entschieden werden.

 

Am 30. Oktober ging es los, unser Nachbar war ausgezogen und wir konnten das erste Mal in die Räumlichkeiten. Der erste Eindruck, den jeder von uns hatte, war: „Wow, das ist riesig!"                   

 

  Blick von „hinten“ Richtung Eingang (vor der Renovierung)

 

Was ist hier los?

Wieso fliegt hier das Dämmmaterial aus der Wand?

Ach nee, der Support lässt die Muskeln spielen, wie gut, dass er im Kickboxen ausgebildet ist

Also bitte nicht nachmachen, auch wenn es nur Gipskarton-Wände sind

 

 

Hier werden der deutsche Support und die Technik sitzen und gleichzeitig den Empfang bedienen 

Die anderen Wände haben wir dann doch den Profis überlassen

 

Zukünftiger Aufenthaltsraum, noch stehen einige „Mauern“

Zwei Stunden später

Nun kam der Teppich an die Reihe, frei nach dem Motto „Alles muss raus!“

Kleine Anekdote: Leider ist einem der Handwerker ein Missgeschick passiert und er hat mit der Teppichfräse ein Heizungsrohr beschädigt. Somit hatten wir kurzzeitig einen Springbrunnen mit warmem Wasser im neuen Büro. Frage an Jan, nachdem das Missgeschick bekannt wurde: “Sag mal Jan, du überraschst uns immer wieder, wir bekommen einen Whirlpool im neuen Büro?“ 

 

Besagter Heizkörper nach der Notreparatur

 

Fliegender Teppich?? Nein, „alles muss raus“

(Zu sehen unser liebenswürdiger Handwerker "Atta" - stark, was der Junge alles drauf hat)

 

Nachdem alles besenrein war, warteten wir auf den neuen Teppich: Wir hatten ja geplant, Mitte November ins Büro zu ziehen. Wir schreiben den 14. November, die Telekom schaltet die neue Telefonanlage, die neue Standleitung fürs Internet steht, der Boden ist mit Ausgleichsmasse versiegelt, eigentlich könnte jetzt alles losgehen.

Wie es weitergeht, folgt im zweiten Teil ...

Euer Juri aka Granufink

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – Ace Jack suit... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Ass-Bube suited ( ...
Mehr