javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

team-de blog

team-de blog
Von: team-de
Send PM
/Jun/2008

Rocking All Over The World ...

Von: team-de @ 10:59 (CEST) / 7102 / Kommentar ( 103 )

Eigentlich ist dies ja der Titel meines Reiseblogs, aber es trifft auch hier ganz gut zu.

Mann, gut, dass ich Reisen so sehr liebe!
Ein Großteil der Intelli-Belegschaft ist schon nach Vegas geflogen, Robin blieb sogar auf dem amerikanischen Kontinent. Er reiste direkt aus San José von der LAPT an.

Seit ich bei IntelliPoker arbeite (das sind jetzt fast vier Monate, also die Probezeit ist auch rum … J), war ich schon geschäftlich in Bad Oeynhausen, Dortmund, San Remo und Monte Carlo.
Dazwischen habe ich Urlaub in Dublin gemacht und eher schlecht als recht Poker gespielt. Und zwar mein geliebtes 30€-Freeze-out-Turnier im Fitzwilliams Card Club, dieses Mal mit einem „Battle Of The Brands“ gegen meinen alten Poker-Kumpel Enrico, der mittlerweile bei Full Tilt in Dublin arbeitet.
Vor dieser Reise habe ich mich noch super von Nils, Marten, den Cowboys und Florian coachen lassen und brannte vor Poker-Feuer. Beim Turnier selbst (wir beide jeweils gebrandet) wurde der super-aggressive Enrico mit Position auf mich gelost und hat mich dermaßen geowned, dass es mir richtig peinlich war. Enrico war es dann auch, der mich aus dem Turnier kickte (auf Platz 30 von 59 Spielern) und somit die Bounty direkt von mir erhielt. Außerdem hat er das gesamte Turnier später gewonnen.
Aber Spaß gemacht hatte es trotzdem. *seufz*


Die Schmach nach dem Rausschmiss – wenigstens trug Enrico einen Intelli-Sticker.  

Von San Remo und Monte Carlo habe ich ja schon ausführlich berichtet. Bad Oeynhausen hat überraschend viel Spaß gemacht, war aber auch sehr anstrengend.

Letzte Woche war ich wieder in Dublin, diesmal mit meinem kleinen Bruder (der fast zwei Meter groß ist) und ohne Poker (bis auf ein kleines Homegame bei meinem anderen italienischen Pokerkumpel Simone). Dafür aber mit viel Natur und Entspannung.
Es war das erste Mal, dass ich mit meinem Brüderchen auf Reisen war. Wir haben uns auch nicht geprügelt. Bei seiner heutigen Körpergröße und Polizeiausbildung hätte ich da wenig Chancen, verglichen mit den Zeiten, als er wirklich noch mein „kleiner“ Bruder war.

 
Mein Bruder Alexander und ich albern im Bus und in einer Postkartenlandschaft in Irland

Entspannung stand auf dem Programm und die waren auch nötig, denn die nächsten fünf Wochen oder so werden mich stark beanspruchen, aber viele interessante Ereignisse beinhalten.
Hier mein Plan bis Mitte Juli:

-          04.06.: mein Übergangs-WG-Zimmer verlassen, damit ich eine Monatsmiete sparen kann

-          05.06.-09.06.: in Berlin für die WestSpiel Poker Tour

-          10.06.-30.06.: in Las Vegas für die World Series of Poker

-          01.07-06.07.: in Bremen für die WestSpiel Poker Tour

-          in Hamburg für Wohnungssuche

Ich hoffe, ich werde die Gelegenheit haben, viel über all die Ereignisse zu berichten. Besonders Vegas wird natürlich aufregend. Aber auch die WestSpiel-Events haben etwas für sich. 

Und während meine geliebten Kollegen sich wie gesagt schon in der Wüste Nevadas tummeln, bin ich am Wochenende von Roy vom "Royal Flush"-Magazin zum Pokern im Hamburger BeachCenter eingeladen worden. Das war dann doch das, was man am ehesten als Strandurlaub bezeichnen kann bisher.


Roy von Royal Flush und ich am (leider nur künstlichen) Strand

 
Pokern im Sand

Tatsächlich wurde es sogar ein recht erfolgreicher Abend bei dieser „Deutschen Pokermeisterschaft der Veranstalter“. Ich gewann ein Sit & Go mit neun Leuten (das sogenannte VIP-Turnier), wobei ich aber sagen muss, dass es bei dieser Struktur pures Glück war. Mein Gewinn hier war ein klasse Pokerkoffer mit 14g-Chips und allerlei Zubehör.
Danach wurde das Hauptturnier mit 49 Spielern gestartet. Während des Turniers traf ich zwei Intelli-Mitglieder an den Tischen. Ich baute mir ein super-aggressives Image auf, was mir viele Chips einbrachte (das Coaching von MartenJ und Nils „peekon“ zahlte sich aus).
In zwei Fällen schaffte ich es, dieselbe Hand durch besseres Spiel zu gewinnen. Im ersten Fall hatte ich und spielte in mittlerer Position den dreifachen Big Blind an. Ich bekam einen Caller mit Position. Der Flop kam Rainbow. Ich spiele Dreiviertel-Pot an und wurde geraist. Ich überlegte ein Weilchen und schaute dem Herren in die sonnenbrillenverdeckten Augen. Er wich dem Blick aus und schaute kurz in seinen Schoß – trotz Sonnenbrille. Ich lächelte ihn an und sagte: „all-in“. Er fluchte ein wenig vor sich hin und foldete letztendlich, zeigte . Ich zeigte meine Karten und mein Gegner verbrachte den restlichen Abend damit, allen die Geschichte zu erzählen, ließ aber die Tatsache weg, dass es eine Frau gewesen ist, die ihn ausgespielt hatte.
Dieselbe Situation hatte ich später mit . Aber diesmal zeigte ich meine Karten nicht. Ich war schon etwas stolz, dass ich zwei Gegner mit derselben Hand in die Flucht jagen konnte.
Ich ging dann als Chipleader an den Final Table und war der Hoffnungsträger. An diesem Punkt war allerdings schon kein normales Spiel mehr möglich und es hieß eigentlich für jeden push-or-fold. Als noch vier Spieler übrig waren, pushte ich mit und wurde vom Chipleader mit gecallt. Ich war vorn, die kam auf dem Flop und leider auf dem River auch eine und somit schied ich als Vierte aus dem Turnier aus. Die ersten beiden Plätze erhielten jeweils einen Pokertisch und allerlei Zubehör. Ich allerdings gewann einen weiteren Pokerkoffer und eine Urkunde (sowas gibt´s auch nur in Deutschland ).


Die Beute aus meinem bisher besten Turnierergebnis.

Wäre ja auch die Ironie des Schicksals gewesen, einen Pokertisch zu gewinnen und nicht mal eine Wohnung zu haben. Obwohl es schon echt classy gewesen wäre, als erstes Möbelstück einen Pokertisch in eine noch leere Wohnung zu stellen …

Also in diesem Sinne: Grüße aus meiner Rumpelkammer und alles Liebe. Man sieht sich irgendwo auf dem Globus.


Mein Büro in Vorbereitung auf die WSOP und zwei WestSpiel-Events

Christin

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner