javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

team-de blog

team-de blog
Von: team-de
Send PM
/Sep/2008

Start der WCOOP – Vorfreude, Arbeit ... Satellites?

Von: team-de @ 11:25 (CEST) / 8476 / Kommentar ( 141 )

Heute startet die WCOOP und ich bin schon ziemlich gespannt, welche Rekorde gebrochen werden und ob sich aus der Intelli-Gemeinde auch Bracelet-Gewinner finden werden. Dieses Jahr hat sich PokerStars wirklich selbst übertroffen und das Angebot ist fantastisch.

Doch die Schattenseite der Medaille (= meine Bankroll) gestattet mir nicht gerade, auf große Ticket-Einkaufstour zu gehen. Zum Glück habe ich noch die Ausrede, dass ich arbeitstechnisch während der WCOOP sowieso sehr eingespannt sein werde. Mit dem bevorstehende EPT-Event in Barcelona, wovon wir natürlich aus erster Hand berichten werden, sind natürlich nicht alle Arbeitskräfte verfügbar und ich werde vor allem in den ersten Wochen viel zu tun haben. Deshalb möchte ich mich schon mal jetzt entschuldigen, dass ich weder am 25K-Heads-up, an den beiden 10K-Turnieren noch an einem der $215-Turnieren (*hüstel*) teilnehmen werde. Evtl. werde ich ja mit Andy Beal einen Staking-Deal verhandeln ;).

Aber Spaß beiseite. Vielleicht werde ich kurzfristig mein FPP-Projekt auf WCOOP-Sats ausweiten. Und da wir gerade beim Thema sind: Seit dem letzten Blogbeitrag meinerseits habe ich keine Hand (null, zero, 0 ...) gespielt, also gibt es leider auch nicht viel Neues zu berichten.

Diejenigen, die auf „ein gewonnenes Ticket“ getippt hatten, lagen richtig. Bei den zweiten 20 Sats habe ich wirklich die dümmsten Spots erwischt, bzw. einfach nicht die nötigen Flips gewonnen:

55 vs. KQ vs. 22 ... Villian II trifft Set auf dem Flop
A6s vs. Q2s
55 vs. KJ

oder die Gegner hatten einfach die besseren Hände:
QT vs. KK
AQ vs. T6 vs. AA
AT vs. AJ
KQ vs. AA

Bzw. trafen besser:
AJ vs. Q6s ... Gegner trifft Flush auf dem River und ab dem Turn waren wir beide commited.
AA vs. KT ... Villian bekommt Trips auf dem Flop. Ich commite mich mit dem Flopbet selbst (bei Turbos imho nicht so wild).
KQ vs. A6s ... Villian bekommt Flush auf dem Turn und ich ein kombinierten Open-Ender mit Flushdraw (beides nutzlos).
A7s vs. Q8 ... Ich pushe (mal wieder) mit Flushdraw + Overcard auf dem Turn, aber Villian hat natürlich Two Pair.

Und so weiter ... Somit stehe ich nach 40 Sats bei mageren T$77.

Während der WCOOP werde ich aber wohl „fleißig“ weiterspielen und eines meiner beiden Projekte vorantreiben. Der Tipp (THX) mit den $2,20-Sats (36 Mann, sechs bekommen ein Ticket, der Siebte $6) hört sich gut an – das werde ich wohl mal testen. Aber ob ich auf die 210FPP-Sats umsteigen werde, wage ich zu bezweifeln. Da dann wohl doch eher 99 70FPP-Sats gegen 33 210FPP-Sats vergleichen.

Das war´s mal wieder. Ich hoffe beim nächsten Eintrag werde ich mehr „Handfestes“ (Achtung Wortspiel ^^) vorzeigen und endlich auch mal eine Hand zur Diskussion präsentieren können.

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner